1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume = Unterbewusstsein?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von suchende39, 6. September 2007.

  1. suchende39

    suchende39 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    17
    Ort:
    graz
    Werbung:
    hi,

    ich träume jeden tag und 99% der träume weiss ich am morgen noch. Ich kann meine träume beeinflussen, möchte ich von einer bestimmten person träumen, einer situation oder eine lösung für ein problem, stelle ich es mir beim einschlafen ganz intensiv vorm geistigen auge vor und fast immer träume ich dann auch davon!

    ist es nur das unterbewusstsein, das sich einklickt? heimliche wünsche?
    könnt ihr auch sowas? redet ihr *bewusst* mit menschen im traum? ich rede auch viel im schlaf, man kann mich fast alles fragen und grossteils gebe ich auch antworten (wurde mir erzählt gggg)!

    lg claudia
     
  2. krystall445

    krystall445 Mitglied

    Registriert seit:
    13. Juli 2007
    Beiträge:
    313
    Ort:
    stmk
    das Reservoir des Unterbwusstsein kann vom höheren Selbst genutzt zu werden, um dir Dinge mitzuteilen.
    Der Schlaf gleicht aus und soll noch einiges andere bewirken ich weiss aber nicht genau. Ist sowas wie ein kleiner Tod
     
  3. spiritwomen

    spiritwomen Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juli 2005
    Beiträge:
    279
    Ort:
    wien
    Ich weiß, das ich jede Nacht träume, aber leider kann mich nur in den seltensten Fällen daran erinnern.Warum ist das so??????????
    Lichtvolle Grüsse
    spiritwomen:cry3::sleep3:
     
  4. Cr4zYoLLi

    Cr4zYoLLi Mitglied

    Registriert seit:
    5. September 2007
    Beiträge:
    120
    Ort:
    Nähe Hamburg
    Wenn du deinen Traum beeinfluss kannst, dass handelt es sich dabei um einen luziden Traum (Der Träumende weiß, dass er grade träumt).
    Dadurch kann man in das Geschehen eingreifen und sich auch Dinge 'wünschen'.
    Nach wie vor ist es dein Traum und deine Vorstellungskraft.
    Dabei ist es nicht das Unterbewusstsein, das träumt, sondern dein Bewusstsein.

    In einem normalen Traum, in dem der Träumende nicht weiß, dass er grade träumt, träumt das Unterbewusstsein. Dabei werden oft Zeichen gegeben, die man deuten (lassen) kann um auf das unterbewusste Denken zu schließen.
     
  5. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Werbung:
    Das Gehirn ist ein riesiges Netzwerk, vergleichen wir es mal mit dem Internet. Das Bewusstsein ist nur ein kleiner Teil davon, sagen wir mal der Teil des Internets in Deutschland. Das Unbewusste sind viele andere kleine Teile, die nicht zusammenhängen, sagen wir die ganzen Intranets. Die wissen zwar vielleicht vom großen Internet, aber normalerweise senden sie nichts nach draußen, also weiß das Bewusstsein nichts vom Unbewussten, aber das Unbewusste weiß viel über das Bewusstsein. (Man kann auch sagen, das Unbewusste besteht aus vielen kleinen Bewusstseinen, die zerstreut sind und nicht zusammenarbeiten.)

    Wenn du träumst, werden die ganzen Netzwerke umstrukturiert. Das Netz des Bewusstseins zerfällt in seine Komponenten, deswegen weißt du im Traum meistens nicht, wer du bist, oder was du am Vortag gemacht hast, weil die Erinnerungen abgekoppelt sind. Und vieles andere ist auch abgekoppelt. Dir bleibt meist nur ein Restbewusstsein übrig, und wenn du dich an den Traum erinnern willst, muss zumindest das Kurzzeitgedächtnis, bzw. das Einspeichervermögen, irgendwie vorhanden sein. (Bei Leuten, die sich nur wenig an ihre Träume erinnern, fehlt dieses aus irgendeinem Grund, manchmal deswegen, weil deren Träume zu andersartig sind, als dass sie zum normalen Bewusstsein dazupassen. Eigentlich kein Grund zur Beunruhigung, sondern eher eine Möglichkeit, das Bewusstsein mithilfe dieser Erfahrungen zu erweitern.)

    In manchen Träumen nun kommen gewisse Komponenten des Unterbewusstseins zusammen und ergeben ein Netzwerk, welches größer ist als das normale Bewusstsein. Manchmal nennt man sowas das Höhere Selbst, auch wenn es da Abstufungen gibt, und das Höchste Höhere Selbst eigentlich das gesamte Universum ist. (Konventionell psychologisch betrachtet meint man damit das gesamte Netzwerk des Gehirns. Aber eigentlich kann man die Materie des Gehirns nicht vom Rest der Materie trennen, bzw. die Information im Gehirn nicht vom Rest der Information, deswegen.)

    Wenn jetzt diese großen Netzwerke im Traum aktiv sind, was man auch die Führung des Unbewussten nennen kann, so hat das normalerweise den Zweck, das Gehirn umzuorganisieren, damit es besser arbeitet. Dabei ist es aber kontraproduktiv, wenn man mit dem Ego immer steuern will, weil das Ego ist, wie wir gesehen haben, viel kleiner als das Unbewusste, und oft auch viel dümmer.

    Aber es ist eine persönliche Entscheidung, will ich mein Bewusstsein unter Führung "von oben" immer weiter wachsen lassen, oder glaube ich, es ist schon groß genug und soviel besser, und soll alles selbst regeln.

    Übrigens kommen luzide Träume auch, wenn man sie nicht mit dem Ego herbeiwünscht, und dann sind sie vom Höheren Selbst gebracht, und weitaus wundersamer. (Wenn auch seltener, und es ist auch ein bisschen Vorarbeit nötig, damit das Unbewusste und das Bewusste näherrücken.)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen