1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

träume real od nicht real

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von citygirl, 12. Februar 2013.

  1. citygirl

    citygirl Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2012
    Beiträge:
    19
    Werbung:
    hallo zusammen :)
    ich weiß nicht ob ein beitrag mit diesem thema schon existiert, deshalb stelle ich jetzt einfach meine fragen:

    wie real sind eig unsere träume??

    mir ist es jetzt schon öfters passiert das ich fast den gleichen traum träume, nur halt mit ein bisschen anderen details aber die Kernaussage ist immer die gleiche. Ich wache dann immer auf und habe den restlichen Tag ein unwohles Gefühl und muss immer an den Traum denken.

    es kommt auch manchmal vor, dass ich etwas träume und ein paar Monate später passiert es im echten Leben. Das kommt mir dann immer so vertraut vor als hätte ich ein deja vu.

    bilde ich mir das alles immer nur ein und es ist einfach zufall oder haben unsere träume doch etwas reales??
     
  2. Azura

    Azura Guest

    Hallo,

    ich denke schon, dass es möglich ist, Ereignisse vorauszuträumen (darauf willst du doch hinaus, oder?) doch besteht da immer die Gefahr, dass man etwas, das rein symbolisch im Traum vorkommt falsch interpretiert.

    Außerdem ist die Erwartungshaltung ein wichtiger Faktor. Oder anders gesagt: Man erlebt, was man bereit ist zu erleben.


    Grüße
    Diana
     
  3. BlackDancer

    BlackDancer Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    320
    Ich denke ein jeder Traum ist realität, denn ich bin der Meinung, dass es viele realitäten gibt. Weißt was ich meine? ;)

    Sicherlich kann man Ereignisse vorausträumen, aber ich würde aufpassen, da sollte man bloß nicht in Erwartungshaltung kommen, denn da macht man sich am Ende noch irre. Wie von Diana geschrieben, die Erwartungshaltung. Aber man sollte sich halt nicht drauf verlassen.
    Mir kamen auch schon Dinge bekannt vor. Einmal kam mir sogar ein ganzer Film bekannt vor. Alles wie schonmal erlebt/gesehen, wie ein Deja Vu - wer weiß. ;)
     
  4. Derealisation

    Derealisation Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    156
    Träume sind nicht real, genauso wie Halluzinationen nicht real sind.
     
  5. yogini75

    yogini75 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Januar 2013
    Beiträge:
    1.111
    Ort:
    planet erde
    das denke ich auch - wir sind dann in einer parallelrealität, von denen es viele gibt

    so spielen wir möglichkeiten durch, und unser real life ist nur die eine ausgewählte (imaginierte) möglichkeit - die quantenmöglichkeit, die wir aus dem topf voller solcher möglichkeiten rausfischen

    die anderen sind aber genauso echt, besonders in dem moment, in dem wir sie träumen
     
  6. yinundyang

    yinundyang Guest

    Werbung:
    Hallo citygirl,

    hast du dich schon mal gefragt: "Wie wirklich ist die Wirklichkeit"?
    Dazu mal der Link zu einem Buch von Paul Watzlawik http://www.amazon.de/Wie-wirklich-i...3193/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1360737781&sr=8-1

    In verschiedenen (!) Kulturen gab es seit jeher die Vorstellung, dass die Wirklichkeit nichts anderes als ein Traum ist, z.B. bei den Aboriginis, hier mal ein Link dazu: http://de.wikipedia.org/wiki/Traumzeit

    Dann könntest du mal fragen, wer bzw. was da eigentlich träumt. Den Thread hast du im Tagesbewusstsein hier eingestellt. Das ist ein Bewusstseins"zustand". Es gibt weitere, u.a. das Traumbewusstsein. Das sind aber eben "nur" verschiedene "Zustände". Es ist ein Bewusstsein.

    Viele Grüße,
    yinundyang
     
  7. BlackDancer

    BlackDancer Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2012
    Beiträge:
    320
    So in der Art hat ich mich das auch schon gefragt, schon öfters.
    Wie viele Welten gibt es noch, wenn schon alle Sterne die wir sehen können Galaxien sein sollen?
    Wo ist das All? Hat es wirklich weder Anfang noch Ende? Wenn ja, in was existiert es dann?
    Warum existiert alles? Und was oder wo wäre das "Nichts", wenn wir und alles andere nicht existiert?
    Leben wir wirklich wie wir denken, oder sind wir nur ein Spiel von anderen Wesen (so wie wir z.B. mit dem Nintendo DS Spiele zocken können)? Und wo leben diese? Was sind das dann für Wesen?
    Usw.... ;)
     
  8. manumaus

    manumaus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    13. Februar 2013
    Beiträge:
    20
    es gibt tolle Bücher zum Thema Traumdeutung, die vieles unserer Träume erklären - kann mir jemand etwas empfehlen?
     
  9. Derealisation

    Derealisation Mitglied

    Registriert seit:
    3. Februar 2013
    Beiträge:
    156
    Warum suchst du dir dann keine bessere Realität aus deinem "Topf der Quantenmöglichkeiten"?
     
  10. Emconspirit

    Emconspirit Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2012
    Beiträge:
    1.000
    Ort:
    Berlin
    Werbung:
    du erlebst die träume jede nacht, also sind sie auch teil deiner realität. ich bin der meinung das träume sehr ehrlich verarbeiten, was dich tagsüber beschäftigt. ich habe auch schon von dingen geträumt die später passiert sind. allerdings bin ich mir darüber bewusst das ich die dinge erwartet habe, von denen ich auch geträumt habe.

    da viele dinge in den träumen passieren, die im wachzustand nicht passieren, zumindest mir noch nicht passiert sind, zum beispiel das ich fliegen kann, würde ich die traumwelt schon als grenzenlosen teil der vorstellungskraft einordnen. da sie aber auch immer bezug auf erfahrungen des wachzustand macht, ist sie ein sehr realer teil der existenz für mich.

    wie es kommen kann, das man vorausträumt was passieren wird, das ist mir ein rätsel.

    ich habe ein gutes beispiel. irgendwann zu neujahr, habe ich geträumt das ich von einer masse von menschen zerdrückt werde wie bei einer massenpanik. in der selben nacht wo ich das träumte ist das irgendwo in afrika passiert und ich habe es in den nachrichten gelesen. wie ich das beurteile ist meine angelegenheit. dennoch verwunderten träume die menschen schon immer. und das ist schön. und das darf von mir aus auch gerne so weiter gehen.

    lg
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen