1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume oft dasselbe..

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Hayati, 17. Mai 2008.

  1. Hayati

    Hayati Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    1
    Ort:
    Bayern
    Werbung:
    Hallo..

    mich beschäftigt seit längerem folgender Punkt. Ich träume in leichtabgewandelter Form oft dasselbe.. entwederbin ich in einer Kirche und werde, drin festgehalten auch wenn ich eigentlich weg möchte. Oder ich komme an einen Platz, auch z.B. in einem Wald, wo ich auf eine Art Altar stosse oder eine Lichtung finde, über der ein Engel schwebt. Manchmal stehe ich nur so neben einer wuchtigen grauen Kirche.. etc. etc. mir irriteirt eben, das es quasi die Kirche ist, die sich wie ein roter Faden seit Jahren durch meine Träume zieht.
    Soll mir das was sagen, oder sollte ich mich mit bestimmten Fragen explizit beschäftigen? Ich habe immer das Gefühl, etwas mitgeteilt zu bekommen und ahne auch irgendwie die "Richtung" aber echte Klarheit für mich konnte ich noch nicht gewinnen.

    Freue mich über Denkanstösse und sachliche Meinungsäusserungen.

    Danke.

    Hayati:)
     
  2. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Hallo Hayati
    Menschen die sich bewußt sich vom Glauben abgewandt haben, werden im Traum von der Seele darauf aufmerksam gemacht, dass ein tiefes Urwissen über die religiösen Wahrheiten in uns sind.
    Das hat mit der katholischen oder evangelischen Glaubensgemeinschaft nur soviel zu tun, dass hier eben die Kirche oder auch der Altar als Symbol in den Traum geholt wird.
    Wenn man es so sehen will, versucht die göttliche Energie sich in dir bewußt zu machen.
    L.G. catwomen
     
  3. gulia

    gulia Neues Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2008
    Beiträge:
    6
    hallo hatte mal das selbe problem nur mit einem anderen ort hab mich dann nach langer zeit mit dem ort im traum auseinander gesetzt und es hatt auf gehört.
     
  4. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hallo Hayati (Leben),

    Vielleicht kommt es auf deinen "Glauben" drauf an?

    also: Was man glaubt, das ist man und wird unweigerlich geschehen (Autor unbekannt)

    Habe mehr Selbstvertrauen/Glauben an Dich selbst, bedeutet es vielleicht.
     
  5. sonnygirl

    sonnygirl Mitglied

    Registriert seit:
    6. Juli 2008
    Beiträge:
    262
    Ort:
    Hessen und überall wo ich mich wohl fühle
    hallo hayati,

    die kirche, altar oder auch engel haben eideutig mit dem glauben zu zu tun. vielleicht solltest du mehr glauben oder vetrauen lernen. gerade dann, wenn du probleme hast oder versuchst dein leben zu verändern, dann habe vertrauen und bitte um hilfe.
    :)grüße
     
  6. eva07

    eva07 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. April 2007
    Beiträge:
    5.949
    Ort:
    WIEN
    Werbung:
    Hallo, liebe Träumer,

    habe einige Träume, die sich in gewissen Abständen wiederholen.

    Da wäre einmal ein altes Haus, immer in derselben Gegend mit demselben Garten, das ich geerbt habe. Im vorderen Trakt ist alles fertig und in Ordnung. Im hinteren Trakt allerdings ist noch alles desolat, also unbewohnbar. Doch ich freue mich, dass es diesen Anbau gibt und denke, dass ich darangehen werde, ihn auszubauen.

    In meinem letzten Traum war auch der Anbau erneuert worden. Ich freute mich sehr darüber. Wunschträume.

    Dann träume ich immer wieder - jetzt schon längerer Zeit nicht mehr - dass ich nicht rechtzeitig aus einem Zug aussteigen kann, weil der Koffer offen vor mir steht und ich mit dem Einpacken nicht fertig werde. Doch ich muss aussteigen. Einmal habe ich den Koffer zum Fenster hinausgeworfen um aus dem Zug zu kommen. Schreckminuten.

    Dann gibt es einen Traum von meiner Handtasche, von der ich plötzlich nicht weiß, wo ich sie gelassen habe. Schließlich befinden sich auch einige wichtige Papiere und Schlüssel darinnen, auch das Geld, das ich zum Nachhausefahren brauche. Mir fällt plötzlich ein, wo sie geblieben sein könnte und eile an diesen Ort in der Hoffnung sie dort noch vorzufinden. Leider ist sie nicht mehr auffindbar, wahrscheinlich gestohlen. Darüber bin ich immer sehr unglücklich und froh, wenn ich aufwache und feststellen kann, dass es nur ein Traum war.
    Angstträume.

    Dann träume ich auch noch immer wieder von einem seit meiner Jugend geliebten Menschen. Er war mein Deutschprofessor, den ich nicht nur verehrte und wertschätzte, sondern auch von Herzen inniglich zugetan war.
    Immer wieder freue ich mich, wenn ich ihn im Traum sehe. Manchmal sind diese Träume sehr beglückend, dann aber wieder weniger, da ich ihn nur sehen kann ohne mit ihm eine Verbindung aufnehmen zu können.

    Schon hatte ich geglaubt, dass es mit diesem Traum vorbei sei, da er bei unserem letzten Maturatreffen mich etwas im Zusammenhang mit meinem Beruf gefragt hatte, das ich nicht hören wollte.

    Es war nicht vorbei. Ich träumte abermals, ihn zu sehen, nicht mehr. Sehnsuchtsträume.

    Sind Träume wirklich Schäume?

    Liebe Grüße

    eva07
     
  7. catwomen

    catwomen Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2008
    Beiträge:
    1.185
    Ort:
    Baden Württemberg
    Werbung:
    Hallo eva

    Träume sind absolut keine Schäume, sondern der Wegweiser durch unser Leben.
    Vor allem wenn große Sehnsuch in diesen Träumen erscheint, handelt es sich um die Erfüllung deines Lebensplans, der dir nicht mehr oder noch nicht, oder vielleicht doch bewußt ist?

    Sollte letzteres der Fall sein, sind diese weiderkehrenden Träume ein klares Signal endlich zu beginnen.
    Wie alt bist Du?
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen