1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume in denen Verstorbene Zeichen schicken

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Kleeblättchen, 22. September 2012.

  1. Kleeblättchen

    Kleeblättchen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. September 2012
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Liebe Leute hier im Forum,

    ich habe mich heut hier im Forum angemeldet da ich letzte Nacht einen für mich merkwürdigen Traum hatte.
    Kurz zu mir: meine Eltern sind seit 4 Jahren geschieden und mein Opa zum selben Zeitpunkt der Trennung gestorben. Zu seiner Frau, meiner Oma, habe ich nachdem Ereignis keinen Kontakt mehr.

    Letzte Nacht habe ich geträumt, das ich, meine beiden Elternteile, meine Oma und 2 Cousinen von mir im Garten meines verstorbenen Opas vor deren Gewächshaus gesessen haben.
    (Gewächshaus hat mein Opa selbst gebaut und mittlerweile steht es vorm Abriss da es morsch und schimmlig wird).
    Nun ja.. im Traum war mein Opa schon gestorben. Wir saßen nun dort und mein Vater hat meine Mutter um Verzeihung gebeten und wollte alles wieder gut machen und einen "Neuanfang" erwirken. ( Mein Vater sah absolut anders aus in dem Traum...)
    In dem Moment ( Ich , meine Oma und eine meiner Cousinen) saßen mit dem Rücken zum Fenster in dem eine Öllampe hing), als mein Vater das sagte fing die Lampe an zu wackeln wie verrückt. Meine Oma meinte das sei Opa.. meine Cousine war völlig aufgebracht und ich erschrocken. Die Lampe wackelte mit jedem Wort meines Vaters immer heftiger und als ich sagte: Opa wenn du das bist mach das Licht aus... erlosch die Lampe... ... dann bin ich aufgewacht, habe geweint und etwas später wieder eingeschlafen.
    Dort ging der Traum weiter... Wieder am Gewächshaus stieg auf einmal ein Geruch auf. Rauch und Aftershave. ( Mein Opa war starker Raucher und trug immer ein bestimmtes Aftershave).
    In dem Moment rannten meine Oma und meine Cousine ins Gewächshaus und sagten das unten aus dem Boden der Geruch aufstieg. Dort unter einem Teppich lagen Unterlagen und ein Schriftstück meines Opas.
    Plötzlich standen wir alle vorm Gewächshaus und mein Vater hatte diese Zettel in der Hand. Dann kam aus dem Gewächshaus ein alter Mann, den ich nicht kannte und sagte : Die Wahrheit über den Kampf mit dem Löwen ist diese ( ihr müsst wissen, mein Opa war immer ein völlig fantasievoller Mensch, der uns Enkeltöchter überalles geliebt hat und uns am Lagerfeuer draußen damals immer ausgedachte Geschichten erzählt hat.. eine unteranderem wo er gegen einen Löwen gekämpft hat).. dann ging er fort und wir haben gewartet... er kam nicht wieder ...

    Dann bin ich wachgeworden und ich war.. glücklich. einfach glücklich.
    Trotzdem wundert es mich das ich mich wirklich so detailiert an den Traum errinnern kann.
    Ich habe vorher ( so 1 Jahr nach Opas Tod) schon mehrer "Zeichen" bekommen. Aber keine Träume. Nie.
    Seid ca. 1 1/2 Jahren kam gar nichts mehr.
    Das ist der Zeitraum, seitdem ich meinen neuen Partner habe. Mein Opa sagte damals als letztes zu mir : "Ich bin immer für dich da und passe auf die auf bis ich sehe das jemand an deiner Seite ist der auf dich aufpassen kann."
    Seitdem kam nichts mehr.

    In den letzten Tagen wollten ich und mein Partner ( der meinen Opa nie kennengelrnt hat) immer wieder zum Grab gehen, da ich gern zu meinem Opa sprechen würde und einige Fragen an ihn hätte. ( Klingt doof... aber hoffentlich haltet ihr mich nicht für verrückt.).. aber ich konnte es nicht. immer kam etwas dazwischen.

    Ich frage mich nun ob sich mein Opa "wirklich gemeldet hat" um mir zu zeigen das er da ist, es ihm gut geht oder sich einfach melden wollte.
    Ich bin völlig in Gedanken darüber.

    Ich hoffe ihr könnt mir vielleicht eure Gedanken dazu äußern, bzw sagen ob ihr schon ähnliche Träume/Erfahrungen hattet.

    Entschuldigt das der Text so lang geworden ist und falls sich der ein oder andere Fehler eingeschlichen hat.

    Liebe Grüße,

    Kleeblättchen
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Du kannst ihm ab jetzt immer wieder Fragen stellen,er wird dir im Traum Antworten,mit der Zeit musst du dich etwas Gedulden,dort wo er jetzt ist,hat die Zeit komplett andere Bedeutung..
     
  3. Merlin29

    Merlin29 Mitglied

    Registriert seit:
    14. September 2012
    Beiträge:
    32
    Du mußt nicht zum Grab gehen, da liegt nur die menschliche Hülle. Dein Opa bzw. seine Seele ist immer bei dir. Frag ihn einfach in einer ruhigen Minute, was Du fragen willst.
     
  4. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Stimmt..wo du recht hast..
     
  5. Gabi877

    Gabi877 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Oktober 2013
    Beiträge:
    15
    Werbung:
    Ich stimme auch zu
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen