1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Träume - Erlebtes aus Vorleben??

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von zwetschkenkompo, 2. Mai 2006.

  1. zwetschkenkompo

    zwetschkenkompo Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    niederösterreich
    Werbung:
    Hallo liebe Forumsgemeinschaft,

    ich möchte mich auch hier mit einer Frage an Euch wenden.

    Besteht die Möglichkeit, daß ich in der Nacht Dinge träume, die ich in Vorleben erlebt habe?

    Ich danke Euch herzlich für Eure Antworten!
    Liebe Grüße

    Maria
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Maria!

    Ähnliches ist mir auch schon passiert. Einmal erlebte ich, was kurz vor meiner Geburt war und dann gleich danach die Geburt.

    Ein anders Mal sah ich mich, wie ich auswählte, was ich in diesem Leben lernen möchte. Ich nahm Abschied von meiner Familie im Himmel und zog mir die Maske auf, die ich in diesem Leben tragen wollte.

    In einem Tagtraum habe ich mich mal als alte, gutmütige, liebevolle Frau gesehen. Ich lebte einsam in einem Wald und war dabei Kräuter zu pflücken. Ich hatte dieses Leben gewählt, weil mich mal jemand zutiefst enttäuscht, mein Vertrauen missbraucht hatte.

    Auch in diesem Leben habe ich lange gebraucht, um Vertrauen zu anderen und mir selbst zu fassen, deswegen denke ich mal, dass das, was ich im Tagtraum sah, ein vergangenes Leben war. Und das ich in diesem Leben dieses Vertrauen wieder aufbauen musste.

    Also ich denke schon, dass es möglich ist, nachts von vergangene Leben zu träumen. Denn wenn es die Wiedergeburt, die Reinkarnation wirklich gibt, dann steckt jedes der bisherigen Leben tief in uns drin und kann durchaus in träumen zum Vorschein kommen. :)

    LG
    Nordluchs
     
  3. Cipher

    Cipher Mitglied

    Registriert seit:
    1. Mai 2005
    Beiträge:
    971
    Ort:
    Ireland
    Hallo!
    Ja, dass ist defintiv möglich und kommt vor!

    Ich für meinen Teil habe geträumt, dass ich im früheren Leben ein Soldat war.

    Diese Träume sind anders als "Normale" Träume, ich kann dir kurz beschreiben, wie ich festgestellt habe, dass dies kein normaler Traum war/ist.

    Ich sah mich in diesem Traum nicht selber, als würde eine kleine Kamera über mich schweben (das ist bei mir immer bei normalen Träumen der Fall), hier in diesem Traum sah ich durch meine Augen, ich fühlte, dass ich anders aussehe, aber konnte mich nicht sehen, nur meine Arme und meinen Körper - sehr interessant und dies sagte mir, dass ich ein kleines Rückführungserlebnis im Schlaf hatte ;)

    Gruss,
    Cipher
     
  4. zwetschkenkompo

    zwetschkenkompo Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    niederösterreich
    also wißt ihr, die Sache ist die:

    Meine Vorlebens-Träume sind alles andere als angenehm. Da werden Leichen gefunden und Mörder enttarnt. Aber nicht unbedingt auf kriminalistischer Ebene, sondern eher auf spiritueller. Und jetzt ist die Sache die, daß mir das auch schon in diesem Leben passiert ist (also eigentlich zuerst das Ereignis in diesem Leben und dann kam der Traum. Mit der selben Familie, andere Person, andere Umstände, das gleiche Thema).

    Die Träume waren so, daß ich mich selber auch nur gespürt habe und nicht gesehen und daß ich komplett fertig wach wurde, weil ich genau gespürt habe, das ist passiert. Das war Realität.

    Und derzeit hab ich 2 Probleme: 1. Wie gehe ich damit um? Was bringt mir dieses Wissen über die betroffenen Menschen? und 2. Was wird von mir erwartet? Habt Ihr eine Idee?

    Danke im voraus

    Maria
     
  5. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    LG
    Nordluchs
     
  6. zwetschkenkompo

    zwetschkenkompo Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2006
    Beiträge:
    151
    Ort:
    niederösterreich
    Werbung:
    Das weiß ich. Nur war dieser Traum anders. Also der genaue Ablauf der Geschichte ist der:

    Mein Mann war krank. Ich ging 8 jahre lang seinen Weg mit ihm, bis klar war, daß er, um auf den Punkt zu kommen, eine Familienaufstellung braucht. Bei dieser wurde in der Familie ein Mord aufgedeckt, für den mein Mann die Schuld übernommen hatte (ein Erwachsener hatte ein Kind erschlagen). Das komische daran war, daß mich diese Info keineswegs überraschte. Es war irgendwie, wie wenn ich nur darauf gewartet hätte, daß die Info ans Tageslicht kommt, aber kein Schock oder so. Es hat sich bei uns dann nur insofern geändert, daß besagte Personen (es gab einen Mitwisser) unsere Kinder auch mit Einverständnis meines Mannes nicht zur Aufsicht bekommen. Vorher wollte nur ich das auf keinen Fall.

    Einige Zeit darauf kam mein Traum. Es war ein ähnliches Haus, wie das Elternhaus meines Mannes, ein anderer Teil der Familie (nächste Generation). und es war so: um meine Pendel-Künste zu erproben, legte man mir eine Plan hin um auszupendeln wo derjenige das letzte Wild erlegt hat. Und mein Pendel kreiste mit einer Energie, die ich im jetzigen Leben erst ansatzmäßig entwickle. Und dann zog es mich bei der Tür hinaus und klatschte im Vorhaus an die Wand. Und in dem Moment war klar, hier wurde etwas erschossen, aber es war auf keinen Fall ein Tier, sondern ein Mensch. Und zwar ein Erwachsener. Ich spürte, daß es schon länger her sein mußte, aber ich von dieser Energie richtig angezogen wurde. Der Traum endete kurz darauf. Ich war hellwach und spürte die Energie von dem Pendel noch immer und die Energie des Ereignisses und es war so derartig real, daß man es kaum beschreiben kann.

    Ich bin mir ziemlich sicher, daß ich mit der Familie meines Mannes schon einmal zu tun hatte. Auch mit meinem Mann bin ich scheinbar schon einmal verheiratet gewesen. Was vielleicht auch unsere tiefe Bindung erklärt. Wer weiß.....

    Was sagt ihr dazu? Möglich? Wenn nicht, woher dann die 2 total unterschiedlichen Geschichten?
     
  7. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Werbung:
    Hallo Zwetchkenkompo!

    Das hört sich in der Tat sehr merkwürdig an. Erkläre mir bitte mal, was eine Familienaufstellung ist. Ich kann da im Moment überhaupt nichts mit anfangen.

    Klingt auch alles ein bischen sehr verwirrend. Ich mußte es gleich zweimal durchlesen und habe es noch immer nicht so richtig verstanden.

    Das was du von deinem Mann erzählst. Ist das wirklich so passiert? In diesem Leben? Hm.... :confused:

    LG
    Nordluchs
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen