1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tränen

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Syndra, 28. August 2008.

  1. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Werbung:
    Guten Morgen,

    kennt ihr diese amerikanischen Filme, in denen die Mütter bei Hochzeiten heulen wie die Schloßhunde? Ich bin so eine Frau, leider nicht nur bei Hochzeiten, eigentlich immer. Heute Morgen als mir eine befreundete Mutter erzählte, dass ihr Sohn von einem Freund *gemobbt* wird, hatte ich Tränen in den Augen. Am WE wurde mein Sohn eingeschult und mir liefen die Tränen während des Gottesdienstes nur so runter, ich lese etwas (egal ob amüsant oder tragisch) und das Wasser fließt und wenn ich so richtig sauer bin, dann weine ich erst recht. Musik hat die stärkste Wirkung auf mich. Mir ist das sehr unangenehm, meine Familie kennt das und beachtet es nicht, aber in der Öffentlichkeit macht es mich sehr verlegen. Kennt das jemand und lebt es aus, ich meine, wer kann es annehmen und auch zeigen ohne Verlegenheit?

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  2. Alisa

    Alisa Guest

    Hi,

    ich finde das ist eher ein gesellschaftliches Problem-als deins. Was ist denn daran eigentlich so verwerflich Gefühle zuzulassen und zu zeigen? Warum suggeriert die Gesellschaft, daß es verwerflich ist Emotionen öffentlich zu zeigen, oder nur in Situationen in denen es "akzeptabel" ist diese zuzulassen-also im kontrollierbarem Rahmen, warum hat man soviel Angst vor Emotionen?
    Wobei ja schon Kinder in dieser Hinsicht getrimmt werden,d.h. Kinder haben ja überhaupt keine Hemmungen ihre Gefühle offen auszuleben, also sprich zu weinen wenn ihnen danach ist...wobei dann meist die Eltern diejenigen sind die der gesellschaflichen Norm entsprechend den Kindern suggerieren das Tränen etwas schlechtes sind, mit Sprüchen wie "ein Indianer keinen Schmerz" usw.
     
  3. Soleilmoonie

    Soleilmoonie Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juli 2007
    Beiträge:
    1.600
    Ort:
    Köln
    Hallo liebe Syndra,

    Das kenne ich sehr gut!
    Ich heule auch bei jedem kleinsten Anlass, weil mir etwas sehr nahe geht.
    Ich sehe das so, dass ich da nunmal eine Resonanz habe, etwas resoniert in mir; Thema Leid und Versöhnung.
    Schau doch mal nach, inwieweit Dich diese Themen persönlich betreffen!
    Deine Gefühle sind der Schlüssel zu Dir!
    :umarmen:

    Herzlichst,

    Yvonne
     
  4. Syndra

    Syndra Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.263
    Guten Morgen,

    ich danke euch für eure Antworten!

    Es ist richtig, meine Tränen sind mir peinlich, weil es unüblich in Gesellschaft ist seine Gefühle so deutlich zu zeigen. Wut und Empörung sind anscheinend akzeptabler...:rolleyes: Leider wird Frauen ja auch unterstellt, dass Tränen Schwäche demonstrieren oder (noch ärgerlicher) einen Manipulationsversuch darstellen. Dabei weiß ich meist gar nicht, warum die Tränen kommen. Tja, und das mit dem Zugang zu meinen Gefühlen: ich bin ein sehr zurückhaltener Mensch und hasse (!) es meine Gefühle zu zeigen. (Bei Menschen, die mir nahestehen habe ich keine Hemmungen, aber dem allgemeinen Mitmenschen mag ich mich nicht zeigen.) Oh, während ich hier schreibe, wird es mir klar: mein Körper scheint auf meinen Verstand zu pfeifen und reagiert gemäß meinen Gefühlen. Na, danke schön.:D

    Liebe Grüße,

    Syndra
     
  5. Mach Dir nur mal keine Sorgen, mir gehts genauso :)

    Aber wir haben nicht den geringsten Grund, uns unserer Gefühle zu schämen!

    Es soll der Welt nichts schlimmeres passieren als Menschen, die Gefühle zeigen! Ich weiß, was Du meinst. Ich habe auch immer bei feierlichen Zeremonien meiner Kinder mit den Tränen gekämpft...und ich hatte immer das Gefühl, ich sei die einzige. Aber offensichtlich war ich es nicht :D

    Mittlerweile musste ich aus traurigen Gründen sehr viel weinen, weil ich viele liebe Angehörige verloren habe (u.a. meinen Mann und ein Kind).
    Aber die Tränen der Rührung sind mit allemal lieber, also weine, wenn Dir danach zumute ist und schäme Dich nicht Deiner Tränen.
    Es zeigt doch nur, dass Du zu tiefen Gefühlen fähig bist und das ist schön!!!!

    lg
    Sunny
     
  6. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde
    Werbung:
    hallo!

    ja, das kenn ich auch nur zu gut! ob das is bei siegerehrungen im fernsehen oder rührenden filmen etc. immer :D
    ich genier mich nicht dafür, das macht ja mein wesen aus ... und DEINS AUCH :umarmen:

    mir hat mal wer gesagt:
    wenn man vor rührung weint, legt ein engel gerade seine hand auf deine schulter :kiss4:
     
  7. Oh das ist ein schöner Satz !
    :kiss4:
     
  8. arargon

    arargon Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2008
    Beiträge:
    66
    Wow, wenn das so wäre hätte ich ja echt oft engelhaften Beistand!
    Syndra, auch ich bin so eine.
    Vor der Geburt meiner Kinder war ich nicht so und seit sie auf der Welt sind ist irgendwie ein Tor aufgegangen, so kommt es mir zumindest vor.
    Wenn in der Grundschule die Kinder anfangen zu singen (das tun sie 4 mal im Jahr) laufen mir die Tränen weil diese Kinderstimmen etwas auslösen in mir.
    Im Kino laufen mir sogar bei Trickfilmen die Tränen, ich reagiere sehr auf Musik.:rolleyes:
    Als der Opa meines Mannes starb hab ich am schlimmsten geheult von der ganzen Gesellschaft, dabei kannte ich ihn gar nicht so gut. Allein die Worte des Pastors brachten mich dazu. Ich hab das schon unzählige Male verflucht.
    Weil man immer dumm auffällt.
    Aber ich kann es einfach nicht ändern.
    Da kommt mir solch ein Spruch wie oben gerade recht, da fühlt man sich doch glatt besser.:)
     
  9. Tigerenterl

    Tigerenterl Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. April 2003
    Beiträge:
    1.215
    Ort:
    auf der Erde

    :banane::umarmen:
     
  10. Arjona

    Arjona Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Februar 2008
    Beiträge:
    1.190
    Werbung:

    Hallo Tigerenterl ;),

    :danke: für diesen Satz :umarmen:

    Alles Liebe :liebe1:
    Kodiak
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen