1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tränen und Trost

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von moonlight1305, 10. Oktober 2016.

  1. moonlight1305

    moonlight1305 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. Mai 2011
    Beiträge:
    280
    Werbung:
    Hallo,

    Ich träumte heute Nacht, dass ich auf dem Bett saß und weinte. Es war das Zimmer in der Wohnung in der ich aufgewachsen bin.

    Ich weiß nicht mehr warum ich weinte. Mein Ex war auch da. Wir kannten uns bereits als ich noch dort wohnte... Der Traum spielte aber im Jetzt.

    Jedenfalls tröstete er mich und nahm mich in seinen Arm.

    Soweit nicht ungewöhnlich, nur dass ich selten weine und noch viel seltener vor anderen und mein Ex absolut nicht der TrostTyp ist - ganz im Gegenteil.

    Ich schmiegte mich an ihn und kam noch im Traum zu der Erkenntnis, dass ist doch einzig die Gefühle wichtig sind - nicht der Verstand und auch nicht mein Ego.

    Wie ich schon an anderer Stelle schrieb, habe ich kein Interesse daran die Beziehung. Ich bin emotional nicht mehr bei ihm, ich bin in einen anderen Mann verliebt. Und auch rational und aus Ego technischen Gründen spricht für mich einiges dagegen.

    Davon unabhängig weiß ich gar nicht, wie er zu dem Thema steht. Er ist zumindest in einer neuen Partnerschaft.

    Ich hab wenig Kontakt zur Zeit mit ihm, denke auch selten an ihn und verstehe nicht, was er ständig in meinen Träumen sucht.

    Was meint ihr zu dem Traum?
     
    Hiltrud gefällt das.
  2. Hiltrud

    Hiltrud Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. März 2013
    Beiträge:
    1.580
    @moonlight1305
    Vielleicht steht Dein Ex für etwas anderes als Eure Ex-Beziehung: Trost, Dein innerer männlicher Anteil oder ähnliches.
     
    Zuletzt bearbeitet: 10. Oktober 2016
    moonlight1305 und DruideMerlin gefällt das.
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.544
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Werbung:
    Liebe Moonlight,

    wie Hiltrud schon schrieb, verkörpert Dein früherer Mann so eine Art Über-Ich in Sachen Gefühle (Geborgenheit, Sicherheit und Zuwendung [Troste]). Ich denke, dass Du im Augenblick gerade diese Dinge vermisst und darum trauerst (etwas, an das Du Dich anlehnen möchtest). Lass ihn einfach diese Rolle in deinen Träumen spielen und versuche nicht zu begründen, warum es nicht so sein darf.

    Ich habe ja auch so einen Gast aus der Vergangenheit und nehme sie in der Rolle an, die sie in meinen Träumen spielt. Du wirst sehen, dass Du mit diesem Verständnis das Wesentliche Deines Traumes leichter erkennen kannst. Ich meine, dass Du im Augenblick zu sehr mit der Frage beschäftigt bist, was er in Deinem Traum zu suchen hat.

    Merlin
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen