1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tränen, Tränen - ein Tal der Tränen!!!

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Damour, 2. August 2014.

  1. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Äddi und guten Tag ihr schönen Menschen hier :)

    Ich denke über Tränen nach.
    Seit Wochen bin ich so schnell am Heulen, wie schon lange nicht mehr.

    Wasser, Wasser und überall Wasser! Ist Wasser nicht auch das Seelenelement schlechthin???

    Es fühlt sich aber gar nicht so schlecht an, ich hab das irgendwann auch mal notiert für mich, dass ich denke, ein Tal der Tränen warte auf mich und irgendwann würde es mich überrollen, hinwegschwemmen um in einem stillen, klaren See zu enden, indem sich Tag und Nacht (also Sonne und Mond ) wiederspiegeln.

    Ab wann weint man zuviel? Ich glaube wenn es einen komplett dahin reißt und verzweifelt wird, hoffnungslos.

    Meine tränen empfinde ich eher als heilsam, einladend, allen Gefühlen Platz gebend.

    Wie steht ihr zu euren Tränen?
     
  2. Manchmal muss oder darf es eben so sein, es hat Sicher einen Sinn.:)
     
  3. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.926
    Ich schäme mich ihrer nicht, wenn mich was sehr berührt (was selten ist), Mann hin oder her. Warum auch...

    LG
    Grauer Wolf
     
  4. Sagt mal ist es normal, wenn man weinen muss und dann einen dicken Hals bekommt, also Halsweh, erst wenn ich mich wieder beruhigt habe, lässt das Halsweh nach, liegt das daran das ich schon mal eine Kehlkopf Op hatte, oder tut das jedem weh?:confused:
     
  5. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Weiß nicht .... Ich denk manchmal, weil manche bekommen Kopfweh oder so, dass man vllt dann immer noch versucht gegen die Tränen zu kämpfen.

    Wenn ich allem freien Lauf lasse, beeinträchtigt mich es hä nicht körperlich.

    Aber wenn man wie du ne Op hatte? Keine Ahnung ...
     
  6. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Werbung:
    Find ich gut -

    Hm--- weils vllt manchen Männern ankonditioniert wurde? Männer weinen nicht ;) ...
     
  7. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.926
    Das fängt doch schon im Kinderalter an: "Jungs weinen nicht. Punkt." (Damit bin ich auch aufgewachsen.)
    Bei körperlichen Schmerzen bin ich sehr hart im Nehmen (ist nicht mein Verdienst, ist halt so), aber bei seelischen? Warum dem nicht nachgeben und sich statt dessen gesellschaftskonform quälen? Seh ich nicht ein... ;) Zum Teufel mit dem Machogetue!

    LG
    Grauer Wolf
     
  8. Damour

    Damour Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    19. Mai 2010
    Beiträge:
    3.764
    Ort:
    Himmel aka Hölle aka Planet Erde
    Wie alt bist du denn, Wolf ???

    Erzieht man Jungs heute denn echt anders? Ich habe nur zwei Mädels, deshalb kann ich das gar nicht wirklich sagen.

    Ich hab den Eindruck, dass manche Mütter mittlerweile so wenig Zeit haben, dass "komm, stell dich nicht so an" für Jungs u Mädels gilt .... Vllt auch nur ne subjektive Sichtweise, da ich viele Mütter kenn, die versuchen, alles unter einen Hut zu bringen.
     
  9. GrauerWolf

    GrauerWolf Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2014
    Beiträge:
    13.926
    58, steht auch im Profil. Wie's heute ist, kann ich nicht sagen, ich hab keine Kinder. Aber damals? Weinende Jungs oder gar Männer? Ging gar nicht, war ehrenrührig... :D

    LG
    Grauer wolf
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.224
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Klar, Jungs (und Männer wohl erst recht) die weinen gelten nicht als cool, und das lernt man dann auch mit der Zeit. War dann schon fast erwachsen, als ich meine Ansicht darüber wieder änderte. Wobei ich eigentlich nur alleine weine, wenn überhaupt.

    Klar, manchmal können Tränen auch befreiend sein. Allerdings kann man sich auch hineinsteigern und damit dafür sorgen, dass es einem noch schlechter geht.

    LG PsiSnake
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen