1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Toter warnt vor Freundin?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von neugierde, 29. Dezember 2005.

  1. neugierde

    neugierde Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Dezember 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    Hallo,

    meine Mutter hatte einen erneuten Traum mit meinem verstorbenem Vater.

    Kurz zur Vorgeschichte: Meine Mutter hatte Sylvester immer zusammen mit meinem Vater (meistens zu Hause) verbracht. Nachdem mein er aber vor wenigen Wochen gestorben ist, hat ihr eine Freundin angeboten bei ihr Sylvester zu feiern. Mein Vater war seltsamerweise zu seinen Lebzeiten ein wenig eifersüchtig, wenn meine Mutter und die besagte Freundin etwas zusammen unternommen haben.

    Zum Traum: Meine Mutter träumte, dass mein Vater auf einmal lebendig aufgetaucht ist und auf die Nachfrage meiner Mutter, wie er am Leben sein könnte, behauptete er seinen Tod vortäuschen zu müssen. Sie sagte ihm, sie hatte schon vor Sylvester mit ihrer Freundin zu verbringen. Daraufhin fragte er, wozu sie denn hingehen wollte? Jetzt, wo er wieder da ist, könne sie auch mit ihm zusammen Silvester verbringen - wie jedes Jahr.

    Was bedeutet dieser Traum? Soll das eine Warnung vor der Freundin sein?
     
  2. Fingal

    Fingal Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    4. September 2005
    Beiträge:
    3.501
    hi,

    ich denk nicht, dass es eine warnung ist. ich denk eher, dass Deine mum unterbewusst versucht die situation zu verarbeiten. sie soll ruhig mit der freundin "feiern", das lenkt sie bestimmt ab und so schwer es ist muss sie sich früher oder später daran gewöhnen, dass sich ihr leben ohne ihren mann verändern wird. sie soll nicht zuhause sitzen und ewig trauern. er passt bestimmt auf euch auf und ist bei euch.

    liebe grüße -dirk-
     
    Elb Krieger gefällt das.
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Da schließe ich mich Fingal voll und ganz an. :)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen