1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Toter Nachbar?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von Undine, 13. Juni 2007.

  1. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Werbung:
    Hallo,

    ich lese hier bei euch ab und an mit, weil ich diese Themen sehr spanndend finde. Dass ich jetzt damit selbst konfrontiert werden könnte, ist eine neue Erfahrung für mich und ich bin einigermassen verwirrt!

    Also ich will mal erzählen und hoffe, dass ich das irgendwie verständlich auf die Reihe kriege:

    Vor ein paar Monaten hat sich unser guter Nachbar und Freund der Familie das Leben genommen unter etwas mysteriösen Umständen. Also keiner weiß genau warum er es getan hat und wie ist auch nicht so richtig geklärt.

    Seit diesem Vorfall ist in unserer Nachbarschaft eine komische Stimmung. Ich muss stänig an unseren Nachbarn denken und ich habe das Gefühl, das er immer noch präsent ist, als wäre er noch gegenwärtig!

    Ich habe dieses Gefühl aber nicht alleine. Da in meiner Familie mehrere Empahthen sind, habe ich vorsichtig nachgefragt und bekam Zustimmung. Ja, sie fühlen es auch.

    Bis jetzt so weit in Ordnung.

    Aber jetzt geht es los.
    Seit ca. 4 Wochen habe ich das Gefühl, dass da noch mehr ist. Ich spüre seine Anwesenheit bei mir zu Hause! Es herrscht eine sehr drückende Stimmung und irgendwie ist es dann sehr statisch in dem Raum wo es passiert. Mir läuft es kalt den Rücken runter, Angst hab ich Gott sei dank keine. Ich hab bis jetzt immer gefragt: "T. bist du es?" wenn ich fühlte jetzt bin ich nicht mehr allein.
    Als Reaktion darauf, bekam ich immer so ein taubes Gefühl am Körper, irgendwie lähmend, als wäre ich in Schaumstoff eingepackt!

    Vor 14 Tagen ging ich über den Friedhof, blieb an seinem Grab stehen, wieder dieses Gefühl.
    Als ich den Friedhof verlassen wollte, bekam ich plötzlich Atemnot, ich bekam keine Luft mehr. Ich wurde auch immer langsamer, konnte kaum mehr gehen, so als hielt mich jemand von hinten fest. Ich musste einfach stehenbleiben, ich konnte nicht mehr. Wieder dieses statische Gefühl, als ob alles stillstehen würde. Ich habe mich nach allen Seiten umgeschaut, weil ich das Gefühl hatte, ich bin hier nicht alleine! Körperlich gesehen war ich die Einzige, aber da waren noch mehr, das hab ich gespürt!

    So jetzt weiß ich gar nicht mehr was ich denken soll?
    Will mir mein Nachbar etwas sagen?
    Werde ich langsam plemplem?
    Phantasiere ich?

    Was kann ich tun um Klarheit zu erlangen, wer kann mir dazu etwas sagen?

    Etwas in der Art hatte ich vorher noch nicht, das schwöre ich. Ich weiß gar nicht wo ich das einordnen soll.

    VG Undine
     
  2. zadorra125

    zadorra125 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Januar 2007
    Beiträge:
    11.339
    Ort:
    Hofsgrund
    hallo

    man sollte ja vorsichtig sein was man sagt, aber bei euch stimmt wirklich was nicht. die schwester hat dir gesagt das er sich umgebracht hat? ich denke du wirst bald ein geheimnis erfahren. hier geht es auch noch um ein erbe, aber auch noch um eine lüge.

    mehr möchte ich nicht sagen.

    lg pia
     
  3. jeremie

    jeremie Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    gelegentlich zwischen Mond und Sonne
    Ich denke auch das es sich um eine Lüge handelt und er deswegen hier auf erden noch etwas zu klären hat und deswegen noch keine Ruhe finden kann. Und wenn er klären möchte, wie er ums Leben kam damit er in ruhe gehen kann.
     
  4. Undine

    Undine Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2007
    Beiträge:
    553
    Ort:
    Valley
    Hallo,

    wie meint ihr das mit der Lüge?
    Ungeklärtes gibt es jede Menge. Die Leute streiten sich darüber, wie er umgekommen ist.
    Das mit dem Erbe, da ist schon was im Vorfeld gewesen. Ein Verwandter hat nicht ihm sondern einem anderen einen Teil seines Erbes überschrieben. Das hat ihn gewurmt. Hat das auch damit zu tun? Meine Eltern sagen, das hat er sich sehr zu Herzen genommen.

    Ich stehe gerade wieder tierisch auf dem Schlauch.

    Was soll ich denn jetzt machen, kann ich überhaupt was machen?
     
  5. jeremie

    jeremie Mitglied

    Registriert seit:
    26. Mai 2007
    Beiträge:
    30
    Ort:
    gelegentlich zwischen Mond und Sonne
    Werbung:
    Das ist zur Lebenszeit passiert, ob ihm das wurmt oder nicht. Ich denke eher damit, wie er ums Leben gekommen ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen