1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Toter Bruder und katzen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von sakuya1, 15. November 2007.

  1. sakuya1

    sakuya1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Schwanenstadt
    Werbung:
    hab folgendes geträumt:
    mein bruder ging zur arbeit und es stürmte sehr, er musste über eine schlucht gehen über einen rutschigen baumstamm um zur arbeit zu kommen. irgendwann läutete es an der tür und ein kollege meines bruders stand da mit dessen rucksack und sagte "du der Michi (mein bruder) ist tot, der ist bei dem baumstamm runtergefallen, hier ist sein rucksack dann tschüss"
    Kurz darauf kam mein Bruder nachhause und unsere katze Lisa die überfahren wurde lebte wieder, dafür waren 2 ihrer Jungen tot und zwar Luna (ist leider in echt auch tot) und Lara die ist quicklebendig.

    was könnte dieser traum bedeuten?
     
  2. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Guten Tag sakuya,
    Dein Traum erscheint mir sehr symbolisch und sehr dicht, ich hoffe es stört Duch nicht allzusehr, wenn ich ihn ein wenig auseinandernehme:

    Dein Traum zieht Bilanz, was alles Du erledigt (verarbeitet) hast und was noch weiter Dich beschäftigt.
    Bruder
    Arbeit: Wenn Dein Bruder zur Arbeit geht, hast Du mit dem Thema Brüderlichkeit noch was zu schaffen, da ist nicht alles klar.
    Bei wem ist denn da schon alles klar? Vielleicht bei niemand, aber Du hast gerade da Du das träumst dieses Thema in den Aktualitäten: Zwischenmenschliche Beziehungen, Dein Beziehungswesen.

    Was erwartet man von einem Freund? Wie reagierst Du, wenn Freund nicht so ist wie Du gemeint hast, als Du ihn "Freund" erkoren (ernannt; in Deinem Beziehungswesen als Freund eingesetzt) hast. (ich habe gespickt: Die Sache mit seinen Katzen beschäftigt Dich noch sehr, wie die Katzen überhaupt, die Du ja als Wohnpartner ansiehst.
    Arbeit:
    Du hast nicht selbst gearbeitet,sondern ein Teil von Dir, mit dem Du Dich nicht (vielleicht zu wenig) identifizierst, denn Du zwar als zugehörig und freundlich und verwandt anerkennst, der aber offenbar noch nicht bekannt genug ist.
    Vielleicht ist das die Männlichkeit in Dir, wie nimmst Du sie wahr (antworte Dir selbst) was bedeutet es, wenn Du Dich von der Männlichkeit trennen musst, damit sie arbeiten kann?

    Sturm: Du befürchtest Auseinandersetzungen mit Deinem Bruder, vielleicht auch in echt in Eurer Wohngemeinschaft, vielleicht nur in Dir selbst mit Deinen eigenen männlichen Persönlichkeitsanteilen.
    Aber die Turbulenzen stehen im Zusammenhang damit, dass Du Dich vorübergehend von Deinem Bruder trennen musst, damit er arbeiten kann.
    Das kann man so sehen, dass Du auch von Deinen männlichen Anteilen erst einmal Abstand nehmen musst, anders als Du das zur Zeit vermutlich tust, nämlich indem Du sie mal ansiehst:
    Welche meiner Wünsche, Bedürfnisse, Interesen und Handlingen entsprechen eher dem Gebenden, Aktiven, Handelnden, Erkennenden, Erfindenden?
    Welche anderen entsprechen eher dem Empfangenden, Wahrnehmenden, Empfindenden, Passiven, Verarbeitenden (Verdauenden)?
    Kurze Unterbrechungen in Deiner Selbstfindung scheinen hier therapeutisch gemeinte Hämmer zu sein: Dein Bruder ist gestorben und nun musst Du seinen Rucksack übernehmen.
    Deine Männlichkeit hast Du weggeschickt und musst alles mit Deiner Weiblichkeit erledigen. (GEHT DAS ÜBERHAUPT???)
    Wenn Du Deinen Bruder in Dir zur Arbeit wegschickst (weglässt, gehen lässt) über einen gefährlichen Weg (Schlucht, Baumstamm als glitschige Brücke darüber), mit dem Risiko, dass er nicht mehr zurückkommt, machst Du Dich bereit, Deinen Tag selber zu bestehen.
    Versuche mal, NUR weiblich zu sein im Sinne der oben genannten Qualitäten, nur Jin darzustellen und zu leben:
    Schon beim Atem hört es auf: Man kann nicht das ganze Leben nur einatmen, man muss auch ausatmen!
    Nun, die Katzen liest Du am besten da nach, wo der Link hin führt, sie zeigen fast das ganze Spektrum, das ein Symbol haben kann.
    Immerhin ist klar, dass die Katze etwas ist, das Du sehr liebst und von dem Du Dich hier teilweise trennen musst, da die eine Katze ja stirbt.
    Der Bruder hingegen kommt zurück, den hast Du also nach der ganzen Arbeit wieder dabei und Ihr könnt weiter als Ganzheit im Leben stehen.

    Zusammenfassend zeigt der Traum die Arbeit der Erkenntnis der verschiedenen Persönlichkeitsteile auf.
    Du kannst klarer werden, wo Du vor allem Frau bist und wo Deine männlichen Persönlichkeitsanteile wichtig werden und sind.
    Als Tiere weisen die Katzen natürlich die Instinkte auf, das sind die erworbenen natürlichen Fähigkeiten, welche vielleicht bei der Kultivierung teilweise abgelegt werden, während andere trainiert werden.
    Deine männlichen Qualitäten, sind im Traum weggegangen, was auch nötig ist, damit man schlafen kann, und Du hast so tief geschlafen, dass Du dachtest, Du wirst gar nie mehr aktiv sein (Bruder gestorben) und wie er dann doch zurück kommt, sind auch die Katzen wieder da.

    Dein Traum zeigt symbolisch, was passiert wenn Du schläfst, wie das vor sich geht und er gibt ein schönes Modell ab, dafür wir Persönlichkeiten gebaut sind: Weiblich - Männlich - Tierisch und die Natur drum herum, zu der man durch die Tür kommt und die auch durch die Tür von sich hören lässt.

    Mehr kann ich leider den mir bekannten Seiten nicht entlocken und zusammenstellen dass es einen Sinn macht. Vielleicht kannst Du damit was machen, sonst vergisst am besten alles wieder und träumst einen anderen Traum, oder lässt Dir von sonstwem denselben Traum nochmals deuten, was bestimmt auch sehr interessant wäre.

    Nordluchs ist sicher dazu bereit, wenn Du sie frägst..(umguck)..:escape:
     
  3. Colchicum

    Colchicum Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    241
    Ort:
    Franken
    Der Meinung von VanTast kann man sich schon anschließen. Mir kam da aber noch der Gedanke, ob Du vielleicht unbewusst Angst hast, arbeitslos zu werden und Dich deshalb auf die Hausarbeit zu konzentrieren hast.
     
  4. sakuya1

    sakuya1 Mitglied

    Registriert seit:
    11. August 2006
    Beiträge:
    257
    Ort:
    Schwanenstadt
    danke für die Deutung, muss aber gestehen das mein Bruder und ich beide derzeit Arbeitslos sind, zwar häten wir heute wieder eine Chance gehabt aber da war einer schneller, wir suchen schon wie die Bösen, aber niemand will uns ne Chance geben. gelernt haben wir auch nichts, suchen daher eher hilfsareitsmöglichkeiten. :(
     
  5. VanTast

    VanTast Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. August 2007
    Beiträge:
    1.290
    Ort:
    Am Zürichsee
    Werbung:
    Das mag Dein Problem im Alltag sein, Deine Traumregie und damit auch Dein höheres Selbst sieht es nicht als wirkliche Gefahr an.
    Unter Umständen kann die Arbeitslosigkeit die Schlucht bedeuten und die Gefahren, denen Ihr ausgesetzt seid.
    Nutzt die Zeit, welche Ihr nicht zur Suche benötigt, um vielleicht eigene Ideen zu entwickeln, was Ihr machen könntet.
    Vielleicht könnt ihr was, das andere nicht können oder wo noch keiner drauf gekommen ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen