1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Totenschädel

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Waju, 6. September 2005.

  1. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:
    Hallo

    Also Erfahrungen habe ich schon viele gemacht, aber mit diesem habe ich ein Problem.

    Eine Bekannte von mir hat eine Tochter die vor kurzem ihr Studium als Zahnärztin beendet hat. Und für diesen Zweck hat sie diesen benannten Totenschädel gebraucht.
    Nun steht er immer noch in ihrem Zimmer auf einem Regal. Habe das Zimmer schon öfter betreten geschah aber nichts.
    Bei den letzten beiden Besuchen kam mir es so vor als würde er etwas negatives von sich geben, so als wollte er was mitteilen das zu ein Unwohlsein bei mir auslöste.
    Normalerweise kann ich mit solchen Dingen sehr gut umgehen.
    Das seltsame an der Sache war, als ich meine Bekannte darauf ansprach ihre Äuserung, als ich sagte er hat etwas negatives.
    Er hätte einen Einschuss im Kopf von mir aber nicht zu sehen da er so stand das ich keinen Blick darauf hatte.
    War ich zu diesen Zeitpunkten nicht genug geschützt?
    Oder was könnte es noch gewesen sein?

    Gruss Tigermaus
     
  2. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Dieses Thema ist ernstgemeint.

    Habe es erlebt.

    Beschäftigt mich noch heute.

    Gruss Tigermaus
     
  3. Sororcula

    Sororcula Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    147
    Hallo Tigermaus,

    ich kenne das aus eigener Erfahrung, deshalb schreibe ich Dir.

    Ich denke es liegt einfach an dem Schädel an sich. Jeder echte Totenschädel hat eine Geschichte - war einmal ein Haupt irgendjemandem. Somit fühlt es sich oft, für Leute die damit nicht viel Kontakt haben, sehr eigenartig an mit so einem Schädel konfrontiert zu werden. Ich hatte damals auch dieses eigenartige negative Gefühl und hab Wochen darüber nachgegrübelt, warum es mich so berührt hat.
    Zum einen ist da die Gewaltfrage: Was hat die betreffende Person erlebt, als sie erschossen wurde? War es ein Gewaltverbrecher? War es ein Opfer? Ein Unfall? Die Antwort darauf wird ein dunkles Geheimnis bleiben.
    Dann wäre da die Energiefrage: Hätte ich auch so reagiert, wenn der Kopf jemandem gehört hätte, der normal starb? Ich würde sagen - ja, weil es eben doch nicht jeden Tag passiert das man einem "Kopf" begegnet...

    An Deiner Stelle würde ich den "Schädel" entlassen. Trage ihn - das ist jetzt symbolisch gesprochen - nicht mit Dir herum. Das schützt Dich vor irgendwelchen "Energien" die meinen bei Dir andocken zu müssen ...

    Sei lieb gegrüßt und Kopf hoch (- kleiner Scherz hihihi :) )
    Sororcula
     
  4. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........

    Erst mal lieben Dank für deine Antwort. :)
    Ich denke du hast recht damit, mit dem was du schreibst.
    Ein Beitrag der ernsthaft ist und auch Humor beinhaltet :)
    Natürlich hätte der Fall sein können, wenn der Kopf von einem eines natürlichem Verstorbenen negativen Einfluss auf mich ausgeübt hätte.
    Werde deinen Ratschlag mir zu Herzen nehmen.
    Ich hoffe aber auch das meine Bekannte auch etwas gelernt hat durch meinen Hinweis.
    Werde es feststellen bei meinem nächsten Besuch.

    Lieben Gruss und eine schöne Zeit
    Tigermaus
     
  5. SilentShadow

    SilentShadow Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    117
    Ort:
    Unna (NRW, BRD)
    Hier haben wir wohl eher ein tiefenpsychologisches als ein magisches Problem, wobei die Grenze zwischen beiden Gebieten natürlich äußerst schwammig ist.

    Ich denke, daß sich bei Dir in Konfrontation mit dem Schädel (und dem Tabuthema Tod, verbunden mit Gewalt und dem Grusel des Anblicks) einfach negative Assoziationen manifestiert haben. Diese Dinge kommen in Wirklichkeit aus Dir selbst heraus, sie gehen nicht von diesem, im wahrsten Sinne, "toten Gegenstand" aus. Ebeso geht es wohl auch Deiner Bekannten.

    Wenn Du Dir diese Gefühle nicht bewußt machen und damit abschütteln kannst, wäre es besser, den Schädel aus Deiner Umgebung zu entfernen.

    Kannst du sie dann noch immer nicht loswerden, wäre es besser, den Schädel würdig zu bestatten. Nicht, weil damit tatsächlich irgendeine verstorbene Seele beschwichtigt werden würde, sondern weil Dein Unterbewußtsein sich dieses Ergebnis dann einbildet, und Du es auf diese Weise wieder beruhigen kannst.
     
  6. Waju

    Waju Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. April 2005
    Beiträge:
    81.897
    Ort:
    ...wo ich zuhause bin........
    Werbung:

    Hallo

    Mit dem Tod habe ich keine Probleme.
    Hatte 1997 ein Nahtoderlebnisse und bin seit meiner Kindheit mit Verstorbenen in Kontakt.
    Ich weiss nur das dieser Kopf etwas von mir wollte.
    Die Idee mir der Bestattung hatte ich auch schon, es geht auch um die Pietät.
    Mache mir nur Gedanken ob meine Bekannte dafür Verständnis hat.

    Gruss Tigermaus
     

Diese Seite empfehlen