1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tote riechen?

Dieses Thema im Forum "Jenseitskontakte und Erscheinungen" wurde erstellt von MickyMourps, 27. April 2011.

  1. MickyMourps

    MickyMourps Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    2
    Werbung:
    Meine Mutter verstarb vor nicht ganz einem Jahr.
    Sie war oft unglücklich, vieles das ihr Zustoß, verdiente sie garnicht.
    Das machte sie sehr fertig und sie sagte auch immer sie sei allein..
    Wir standen uns sehr nah, leider konnte ich im Nachhinein
    keine direkten Kontakt zu ihr aufnehmen wie damals zu meinem Opa.
    Ich redete mit ihm, er gab mir/uns Zeichen, wir hatten sogar Gedankenübertragungen.
    Dinge die ich nicht wissen konnte,
    waren auf einmal in meinem Kopf und stimmten!
    Ich habe sie oft in der Wohnung gehört, teilweise passiert das immer noch.
    Teilweise habe ich auch das Gefühl Zigarettenrauch zu riechen,
    was aber natürlich auch von den nachbarn durchs Fenster kommen kann.
    Aber als ich vor Kurzem spät abends gut gelaunt, singend in die Küche
    spazierte und mir ein Kuchenstück vom Teller schnitt, gerade nur daran
    dachte, welches Lied ich als nächstes mit meinem Gesangspartner aufnehmen würde,
    fiel mir auf, dass ich ziemlich hektisch im Unterbewusstsein weg wollte,
    so schnell es geht. Ich kam zu mir und dachte sofort an meine Mutter.
    Ich hatte das Gefühl sie zu riechen.. Sie war Raucherin und vor allem wenn
    sie geweint hatte roch sie sehr penedrant und unangenehm aus dem Mund.
    Und dann wenn es ihr nicht gut ging, roch und merkte ich es ihr an.

    Der Geruch war eine Mischung aus dem Geruch wenn es ih nicht gut ging
    und dem eigen-Geruch, den ich so an ihr liebte.
    Was bedeutet das und wieso ist das passiert?? Ich war total verwirrt,
    gab erst mal in Google die Frage ein: Kann man Tote riechen?
    Und dann bin ich auf dieses Forum gestoßen. Bitte helft mir, sowas
    verwirrt mich und ist wirklich unangenehm..

    Ich war lange nicht mehr am Grab, um keinen Rückschlag zu erleiden
    da ich mal leicht depressiv war deswegen. Und derzeit denke ich eigentlich
    nur daran, voran zu kommen, beruflich, vom ganz Leben her..
    Einfach wieder auf die Beine zu kommen und dann geschieht sowas.
    Jetzt im Moment, in dem ich hier diesen Beitrag verfasse, habe ich das
    Gefühl dass sie da ist.. Möbel knacksen, die Couch hat gequietscht..
    echt unheimlich irgendwie..
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Man kann sie riechen,es ist eine von vielen Möglichkeiten die sie haben,um auf sich aufmerksam zu machen.Oft ist es der Typische Geruch jeden einzelnen,Parfüm,Rasierwasser,Zigaretten und so weiter.Bitte,du brauchst dich nicht zu fürchten,es wird dir nichts geschehen..Begrüße sie einfach und wenn es dich Ängstigt,dann sage es ihr.Bitte sie darum,erkläre es ihr,du wirst sehen,das es anders sein wird.:umarmen::umarmen:
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Meine Mutter hat früher immer Haarspray verwendet.
    Ich habe den, jedesmal wenn sie ihn sprühte, sogar durch die zugemachte Tür gerochen.(oder anders ausgedrückt, ging der Geruch halt durch die Ritzen der Tür durch...)
    Wusste dann immer, sie macht sich fertig zum weggehen...
    Nach ihrem Tod hatte ich mir auch eingebildet das mal zu riechen, und war schon sehr irritiert darüber...
    Denn dieser Haarspraygeruch ist im Grunde mit nichts zu verwechseln...
    Ich weiß aber nichts, obs Einbildung war oder nicht, denn ich roch ihn nur schwach im Zimmer, wie früher, allerdings draußen im Bad, wo sie immer sprühte, und wo es dann sehr stark danach roch, war nichts...
     
  4. neumond

    neumond Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2010
    Beiträge:
    632
    Ort:
    Kühbach
    Düfte, oder gerüche, sind einfach Erinnerungen an jemanden, ist nichts Schlimmes, meine mutter, liebte Nivea Creme, sie starb 2008, lange nach ihrem Tod, bekam ich in einer Drogerie, eine kleine Dose Nivea Creme geschenkt, sofort war mutter präsent, der Duft, erinnerung,
     
  5. MickyMourps

    MickyMourps Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. April 2011
    Beiträge:
    2
    Naja als ich damals Angst bekam mit den vielen Geräuschen die sogar meine Freunde durchs Telefon mitbekamen und ich mir somit nicht einbilden konnte, habe ich auch ganz direkt und laut gesagt: "Mama bitte hör auf du machst mir Angst damit" Lange war danach nichts mehr zu hören. Nun da ich die Möbel, mit denen wir über 20 Jahre lebten verkaufte, knarzten sie ur plötzlich des Öfteren, wie als wenn sie mir hätte sagen wollen, wie schade sie es findet, dass ich mich von diesen Möbel trenne..

    Und das mit der Zigarette, denke ich dass es einfach von einem Nachbarn in die Wohnung zieht. Nachdem meine Mutter verstarb und wir danach erfuhren, dass sie Lungenkrebs im Endstadium hatte, habe ich nämlich sofort mit dem Rauchen aufgehört, seitdem hab ich einen sehr starken Geruchssinn. Das Einzigste was mich immer noch traurig macht ist, dass ich sie nicht spüren kann.. und es nicht gespürt hatte als sie starb. Mein Vater spürte das... er war an dem Tag sehr quengelig, wollte unbedingt in die Klinik und machte mich sogar ziemlich dumm an, nachdem ich mich ein wenig verspätete.
    Wieso hat er es gemerkt, aber ich nicht? Obwohl ich ihr näher stand als er??

    Ja wenn ich nur ein Deo, ein Haarspray oder ihr heiß geliebtes Parfum gerochen hätte, würde es mich ja nicht so irritieren, ich glaube auch oft dass das dann eine Erinnerung oder eine Einbildung ist und das nur hervorgerufen wird. Aber in dem Moment dachte ich ja absolut nicht daran darum geht es, ich nahm es erst nur im Unterbewusstsein war und merkte es erst danach bewusster. Und das war wie gesagt der unangenehme Geruch, wenn sie traurig war, geweint hatte oder es ihr schlecht ging. Da ich auch erst an eine Einbildung glaubte, roch ich genüsslich an einer Torte und habe danach weiter in der Luft herum geschnüffelt um zu sehen ob der Geruch weg ist. Der Geruch befand sich links neben mir, nirgends anders im Raum. Kann das nicht ein Zeichen sein? Denn ich glaube nicht an Zufälle.. Der Vorfall macht mir wirklich Sorgen. Ich hoffe es geht ihr gut...
     
  6. madma

    madma Neues Mitglied

    Registriert seit:
    4. Oktober 2010
    Beiträge:
    4.495
    Werbung:
    Du musst dir keine Sorgen machen,es geht ihr gut.
    Es war ein Zeichen von ihr und es nicht ungewöhnlich,dass man sie an
    irgendeinem Geruch wahrnimmt...es war wohl,der letzte Augenblick,als es
    ihr nicht gut ging,den Geruch hast du wahrgenommen,kam sie zu dir,bevor
    sie ins Licht ging...wenn sie wieder kommt,wird es keinen unangenehmen Geruch mehr geben,denn war sie erstmal im Licht,wird es ihr nur noch gut
    gehen.
    Zu mir sind auch schon viele gekommen,bevor sie gingen,war schon
    erstaunlich,könnte ich fast schon sagen,warten sie,bis ihre Hülle dort
    ist,wo sie hingehört....nehmen sie Abschied,um dann ins Licht zu gehen...
    Kommt mein Opa jetzt mich besuchen,rieche ich immer seine Pfeiffe,er
    liebte sie so,
    also mach dir keine Sorgen,es geht ihr gut,
    alles Liebe madma
     
  7. skadya

    skadya Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Dezember 2008
    Beiträge:
    10.267
    Ort:
    wasserkante
    nachdem jemand aus meiner familie (ein starker raucher) verstorben war,
    roch ich in der wohnung auch öfter zigaretten.da ich aber selbst nicht rauche , verband ich den geruch mit dieser person.das erste mal wurde mir mulmig und ich wurde auch ein bißchen panisch....
    die male danach blieb ich ruhig , es war , als wenn mich jemand berührte und es fühlte sich gut an ,wie eine umarmung....
    ich weiss nicht,ob diese person noch kommt,jedenfalls rieche ich es jetzt nicht mehr.
     
  8. marzipanschwein

    marzipanschwein Mitglied

    Registriert seit:
    19. April 2011
    Beiträge:
    36
    Ich kenne das auch nur zu gut, es ist am Anfang wirklich unheimlich, vor allem, weil man selber nicht weiß, ob man verrückt ist oder sich die Dinge nur einbildet... aber der Geruch von meiner Mama war so eigen und unverwechselbar, dass mir schnell klar wurde, dass Mama vorbeischaut. Ich denk mir jetzt immer, dass sie kurz vorbei kommt und nach dem rechten schaut...
     
  9. nevis

    nevis Mitglied

    Registriert seit:
    3. Januar 2011
    Beiträge:
    38
    mickey,
    ich bin auch überzeugt davon, dass du dich nicht sorgen musst um deine mutter. vielleicht ist der geruch, den du wahrnimmst, der, der sich dir am meisten eingeprägt hat.
    ich rieche meine vor einem jahr verstorbene großmutter regelmäßig. ich nehme hauptsächlich den geruch wahr, der für mich immer ihr geruch war, manchmal aber rieche ich zum beispiel, wie sie an weihnachten gerochen hat - nach keksen und tabak und kaffee, vermischt mit ihrem ganz eigenen geruch.
    neulich betrat ich gemeinsam mit jemandem meinen flur, der zur selben zeit, als ich plötzlich meine oma in der nase hatte, sagte, es rieche bei mir, wie es in ihrer küche immer gerochen habe.
    was ich damit sagen will: vielleicht nehmen wir, die wir anscheinend dazu imstande sind, die anwesenheit von verstorbenen über den geruchsinn wahrzunehmen, diese als den geruch wahr, der sie für uns in einer bestimmten situation am unzweifelhaftesten identifiziert. so weißt du genau, das ist nicht rauch, herübergezogen vom nachbarn; das ist deine mutter. möglicherweise hättest du ohne jene zweite komponente, ohne jenen geruch des schlechtgehens, nie auf deine mutter geschlossen.
     
  10. ZAUBERHEXERL

    ZAUBERHEXERL Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    12. Oktober 2005
    Beiträge:
    5.749
    Ort:
    in wien
    Werbung:
    also ich rieche immer,wenn mich mein papa "besucht" es riecht dann nach zigaretten,metall und leder,so wie er immer gerochen hat,wenn mama da ist dann riecht es so nach 4711,das hat sie immer verwendet.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen