1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Totaler Hirnschiss

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Gepo, 28. November 2008.

  1. Gepo

    Gepo Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Stellt euch mal vor.. es würde kein Geld geben.

    Mancher denkt sich vielleicht sofort, dass niemand mehr arbeiten wolle bzw. die unangenehmen Arbeiten niemand mehr macht, aber das ist total falsch.
    Vergesst einfach mal dieses Bild, was man euch unterbewusst eingehämmert hat und seht wie die Welt ohne Geld wirklich wäre, denn seht die Welt wie sie jetzt ohne Geld wäre und alles so weiter geht wie bisher und nicht wie es eventuell sein würde, weil sich der Sinn des Threads genau darauf bezieht.

    Vergesst vollkommen das Geld und erkennt, dass die Menschen in der 3. Welt verhungern und wir hier in Deutschland (die meisten) sich einfach nur kaputt malochen. Wobei es aber Leute gibt, die keinen Finger krum machen und viel viel mehr haben als sie überhaupt brauchen. Diese Menschen bestimmen sogar noch über die Arbeiter. Sie bestimmen wie viel sie zum Leben haben dürfen und wie viel nicht. Kommt das nicht schon sklaverei gleich?
    Wir sind wie Arbeitsvieh und dürfen nicht aus der Reihe tanzen, während sich die Mächtigen sich alles erlauben, was sie möchten. Wenn ihr ab dem Punkt schon anderer Meinung seid, dann solltet ihr euch am besten ein wenig Zeit nehmen und verschiedenste Szenarien vorstellen, bei denen normalerweise Geld ausgezahlt, oder bezahlt wird und stattdessen tauscht ihr das Geld gegen einen einfachen Händedruck aus. Stellt euch zB. vor wie ein Schlosser mit knapp 2 Wochen Urlaub im Jahr mal wieder 12 Stunden am Tag gearbeitet hat und bekommt einen Händedruck. Stellt euch vor, dass er sich im Supermarkt nur den billigsten Scheiß holt und gibt an der Kasse einen Händedruck. Während einer der "Mächtigen" mit 24 Stunden Freizeit sich eine Weltreise mit seinem Privatjet gönnt, welche er mit einem Händedruck bezahlt. Seine einzige Tätigkeit beschränkt sich darauf es sich gut gehen zu lassen und den Lebensstandart der Arbeiter zu reduzieren.
    Oder ein Besuch bei einem Imbiss. Der Normalo, der sich einen abackert bekommt für das Händeschütteln eine Pommes mit Majo und der bereits fettgefressene Politiker sich im nobel Restaurant, wo keiner ohne Anzug rein kommt, welcher mehr gekostet hat als ein durchschnitts Deutscher im Monat ausgezahlt bekommt, eine schöne große Fressensplatte bestellt auf der allerlei Zeugs liegt, was von hier und dort eingeflogen wurde, wovon sowieso die Hälfte weggeschmissen wird, da ja der nette Herr sich wieder mal mehr genommen hat als er brauchte. Natürlich wird auch dieses Geschäft mit einem Händeschütteln abgeschlossen.
    Stellt euch soetwas vor und macht für euch selbst andere Beispiele, die verdeutlichen, dass es schon falsch läuft.

    Seht ihr denn nicht, dass die Mächtigen nichts anderes machen als es sich auf eure Kosten als Arbeitskraft gut gehen zu lassen? Wir bauen doch deren Häuser, wir bauen deren Privatjets, wir legen die Straßen, wir kümmern uns um den Müll, wir sorgen für Strom, wir bauen die Autos, wir machen das Essen, wir machen die Kleidung, wir machen alles! Wir müssen nicht regiert werden! Wir müssen uns nicht einschränken lassen! Wir konnen selbst entscheiden, dafür brauchen wir keine Zecken, die uns aussaugen!
    Was machen aber die Mächtigen? Sie nehmen sich einfach was sie wollen! Sie sagen wann und wo Krieg ist! Sie belügen uns in jedem Satz, weil allein die Bezeichnung "Volksvertreter" absurd ist. Nur du allein kannst dich vertreten, oder glaubst du, dass ein Politiker für dich "arbeitet", wobei er doch gar nichts macht? Ist es nicht umgekehrt? Die Politiker haben dir deine Entscheidungsfreiheit genommen und du findest dich mit der Lüge ab, dass es halt nicht anders geht? Das ist falsch, denn von den Rohstoffen und den Arbeitskräften her, müssten nicht einmal Menschen in der dritten Welt am Hungerstod sterben. Und hier in Mitteleuropa müsste sich keiner mehr ein Leben lang kaputt malochen um am Ende seines Lebens nichts?! dafür zu haben.
    Lass dich nicht mehr vom Fernseher blenden, denn da wird dir nur gezeigt, was du sehen sollst, so ist es auch mit dem Radio und den Zeitungen. Und schau nicht auf die blinden Arbeiterbienen, die alles machen, was von oben verlangt wird. Du brauchst endlich eine eigene Meinung! Du bist nicht blind. Du hast deine Augen nur verschlossen, aber du kannst sie ganz einfach öffnen, also mach sie auf und schau dir die Scheiße an..
    Unser Fehler ist, dass wir den Mächtigen immernoch ihre Macht lassen und ihnen vertrauen, aber das ist ein großer Fehler, weil sie sind unsere Henker.

    Denkt doch nur mal an die Ursprünge vom Geld.. Es war auf jeder Münze das Bild des Herrschers.. Wessen Geld war es also? Es war das Geld der Mächtigen, was sie zur Versklavung unter die Menschen brachten. Glaubt ihr heute ist es anders? Es ist nicht euer Geld und es ist schlicht wertlos! Ihr lasst euch freiwillig versklaven. Jeder Geldschein ist absolut wertlos! Wir geben dem Geld selbst einen Wert, dabei ist es nur Papier von der größten Mafiaorganisation überhaupt. Wir lassen uns von koruppten Schutzgelderpressern versklaven und kaufen jede noch so plumpe Lüge einfach ab.. Wir sind doch nicht blöd! Wacht endlich auf! Wir sind im Krieg. Im totalen Krieg, denn der Krieg richtet sich nach innen und wir sind die Opfer. Aber wir sind die Milliarden! Sie sind nur ein paar Tausend.. Jeder muss aufwachen! Genau jetzt! Sonst nimmt es ein schlimmes Ende, weil sie seit einiger Zeit die Schlinge um unseren Hals ganz langsam immer enger ziehen, sodass wir nichts merken.

    Wie wäre nur eine Welt ohne Geld? Eine Welt ohne Geld und koruppten Mächtigen? Jeder hätte einfach genug, sogar genug, um es sich gut gehen zu lassen. Es gibt niemanden mehr, der zu viel hat, weil das was zu viel ist, das braucht man doch nicht!..

    Macht endlich eure Augen auf. Unsere "Vertreter" sind geisteskrank und kümmern sich nur darum, dass das System weiter funktioniert. Das System in dem sie oben sind und die Sklavenübermacht ganz unten.
    Das müsste erstmal genügen. Wer sich schon länger mit dem Thema befasst, der weiß, dass über den Regierungen aller Länder eine weitere für uns unsichtbare Organisation steht, die Macht über die Mächtigen hat, aber Menschen die zum ersten mal Kontakt mit dieser Wahrheit haben, nämlich mit der Wahrheit, dass wir alle vollkommen verarscht werden, werden vielleicht mit zu vielen Informationen abgeschreckt, weil man noch zu sehr vom Mainstream befangen ist.


    Wacht auf. Bildet euch eine eigene Meinung und informiert euch.
     
  2. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL

    Also ich könnt gerne auf Geld verzichten. Aber wie soll ich das meinen Versicherungen beibringen wo ich monatlich Abbuchungen hab?


    LG

    PS: Ein Jahrtausende altes System von Heut auf Morgen abzustellen ist UNMÖGLICH
     
  3. Gepo

    Gepo Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    33
    Erstmal müssen genügend Leute "aufwachen".

    Spätestens wenn auf Luft-atmen Steuern verlangt werden, müssen die Menschen wach werden, weil so blöd kann doch wirklich niemand sein.
    Es ist gut, wenn vorher genügend aufwachen und aufstehen, aber es ist natürlich auch hilfreich, wenn man sich vorher einfach nur informieren konnte, um nicht im "Kuddelmuddel" vollkommen überrascht wach wird und kopflos gegen die nächste Wand rennt. Klar geht´s nicht von heute auf morgen, aber es muss unbedingt passieren und es muss überhaupt erstmal starten.
     
  4. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    :thumbup:Genial!!!!!!!!!!!!!!
     
  5. Groovy1974

    Groovy1974 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. April 2008
    Beiträge:
    5.037
    Ort:
    Planet Erde
    Hi Gepo,

    da gehe ich mit Dir 100% konform!!! Genau meine Meinung!

    Aber viele denken immer noch, daß das alles nur dumme Verschwörungstheorien sind. Selbst hier im Forum.
    Ich habe zwar gelernt, damit zu leben, aber das ist dann so ähnlich, als ob ich es einer Parkuhr erzähle.
    Wie denkst Du kann man das Problem einer breiten Masse klar machen, ohne daß die einem anschauen, als wäre man von einem anderen Planeten?
    LG
    Groovy
     
  6. Sun42

    Sun42 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. Mai 2008
    Beiträge:
    6.439
    Werbung:
    Es ist aber die innere Einstellung die man selbst zum Thema Geld hat.
    Lässt man sich davon regieren ?? Oder kann man ein befriedigendes Leben auch mit Geld leben. Es ist nur eine Sache der Einstellung. Benötige ich dies und jenes um " Zufrieden" zu sein , dann sollte man auch akzeptieren ,
    dafür mehr zu tun. Reicht mir das Geld aus zum überleben , und brauche auch nicht mehr , dann ist dass auch in Ordnung.
    Je mehr man sich aber dagegen wehrt , umso deprimierender gehts einem dabei. Also akzeptiere ich , dass ich Geld eben in diesem Leben brauche und habe trotzdem ein zufriedenes Leben.
    Meine Meinung ;)

    Liebe Grüße
    Tina
     
  7. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    @ Groovy


    Schön neue Weltordnung...

    Hat ja keiner was dagegen.
    Aber weißt du was das Besondere an der Gattung Mensch ist?
    Das er nie zufrieden sein kann egal was sich verändert.


    LG
     
  8. Gepo

    Gepo Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    33
    Das ist schwierig. Ich hab gemerkt, dass selbst Argumente und vorallem Beweise bei manchen nichts bringen..

    Am besten einfach nicht aufgeben und mit dem arbeiten wovon man sich sicher ist, dass es wahr ist. Vielleicht auch Dinge suchen die den ein oder anderen offensichtlich und direkt betreffen, damit dieser die Augen öffnet. Wie zB. im Einganspost das Beispiel mit dem kaputt malochen, das betrifft verdammt viele Deutsche, aber die Schweinerei die in den dritte Welt Ländern passiert empfinde ich als viel viel größer, aber weil es den Mitteleuropäer nicht betrifft, ist es den meisten einfach egal.
    Den Leuten einfach zeigen, dass sie bereits Opfer sind und wenn sie nichts machen weiterhin sein werden. Eventuell auch verdeutlichen, dass es nicht besser, sondern schlimmer wird.
     
  9. cultbuster

    cultbuster Neues Mitglied

    Registriert seit:
    11. Februar 2008
    Beiträge:
    5.503
    Ort:
    Villingen
    Das ist mir nicht radikal genug.
    Stell euch mal vor das Eigentum wird nicht mehr geschützt.
    Komm einer und will es wegnehmen schenke ich es ihm.
     
  10. Gepo

    Gepo Mitglied

    Registriert seit:
    6. Oktober 2008
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Ich weiß nicht, ob ich deinen Beitrag richtig verstehe, also entschuldigung falls nicht.
    _____
    Freu dich doch einfach zu wissen, dass dein Körper schon den Machtzerfressenen gehört.
    Schlimmer kann es nicht kommen mit diesen Lumpenpack an der Macht. Wir müssen die Macht ergreifen. Die Macht welche uns gehört, denn es ist die Macht über uns.
    Deine momentanen Sorgen über das "was wäre wenn" halten einem nur davon ab zu begreifen was jetzt ist.
     

Diese Seite empfehlen