1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tot?

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Blue-Bliz, 6. Januar 2007.

  1. Blue-Bliz

    Blue-Bliz Mitglied

    Registriert seit:
    2. März 2006
    Beiträge:
    600
    Ort:
    Proxima Centauri
    Werbung:
    Eigentlich beschäftigt mich dieser Traum garnicht so sehr und hat mich im ersten moment sogar glücklich gemacht aber denkwürdig ist er schon.

    Es war etwa zwischen 01 Uhr und 02 Uhr heute morgen als ich Schlafen ging.
    Ich bin soweit ich weiss eingeschlafen und nach kurzer Zeit wieder aufgewacht, doch ich fühlte mich seltsam. Da ich glaubte das wäre ein Vorzeichen für eine Astralreise (die ich ja auch schon hatte), versuchte ich aus dem Körper herrauszukommen und setzte mich dann gleich. Dann fiel ich in einen Traum.

    Ich war irgendwo auf einer Straße oder so und plötzlich kamen zwei Züge, ein schwarzer und ein weißer. Aus dem weißen Zug stieg einer aus und sagte mir das der weiße Zug ins Jenseits und der schwarze Zug ins nichts führe und man könne aus dem Jenseits jederzeit wieder zurrück auf die Erde.

    Ich stieg in den weissen Zug um zu wissen was dannach passiert.
    Der Zug fuhr zu einer Art Vorstation und hielt. Dort waren einige Kinder und ein Typ der genauso aussah wie der der aus dem Zug gestiegen war.
    Ein Mädchen erzählte von ihrem Hass aufs Leben und dass sie sich umgebracht hatte.
    Als er mich fragte warum ich hier sei sagte ich "Ich weiss es nicht."
    Dann sah er mich seltsam an und ich sagte dann "Ich weiss es wirklich nicht. Und es ist auch egal denn das ist ja nur ein Traum."
    Ich erinnere mich noch wie ich über die Schienen gelaufen bin und im Bett aufgewacht.
     
  2. Du bist auf einem weg.
    Dann kannst du fortschritte machen, dich entscheiden ob du den guten oder schlechten weg gehst.
    Du hast erkannt dass der gute weg wohin führt, der schlechte weg füher nirgendwohin, und bringt dich nicht weiter.
    Du kannst vom guten weg immer zurück dorthin wo du vorher warst im leben.
    Du wählst den guten weg, um zu sehen was passiert.
    Das ziel ist fast erreicht, das erkennst du.
    Jemand erzählt dir vom hass aufs leben, und dass sich diese person daraufhin verändert hat.
    Du weisst nicht warum du diesen weg gewählt hast, hast es wohl vergessen.
    Du scheinst es wirklich vergessen zu haben dass der gute weg dich weiterbringt, und es ist nur ein traum für dich, mach deinen traum wahr er bringt dich weiter an dein ziel, nur davon zu träumen reicht nicht.
    Du bist ja auf deinem guten weg schon weitergegangen, mach weiter so.:)
     

Diese Seite empfehlen