1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Torten tragen

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Ne1e, 7. Oktober 2014.

  1. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    Hallo,

    könnte mir jemand was zum folgenden Traum sagen?


    Ich war auf einer größeren Feier, nur waren wir Gäste zu früh dran und es gab im Vorfeld etwas anderes zu Essen als den Hauptgang, der ja erst später kommt. Das alles war also recht improvisiert, eben weil wir zu früh dran waren.
    Irgendwie bekam ich aber nichts von dem Essen ab und kam in die Küche (die zu einer Art Restaurant oder Hotel gehörte) die ein paar Stockwerke unter dem "Festsaal" lag.
    Ich hatte einen leeren Teebecher und ein kleines Tablett dabei, die ich in dieser Küche abgeben wollte.
    Die Frau, die ich da traf war recht unhöflich und sagte etwas zu mir als sie mir die Sachen abnahm.
    Dann stand ich da und wusste zuerst nicht weiter, bis ich eine andere Frau und ein Kind (etwa 10 Jahre) sah, die ich von der Feier kannte.

    Sie waren in der Küche, um den Gästen oben auf der Feier Kuchen/Torten zu bringen. Diese lagen in einzelnen Stücken in einem Schränkchen und wir nahmen sie einfach so in die Hände. Die Frau tat sich glaube ich auch einige Stücke in die Handtasche und so gingen wir wieder nach oben.
    Ich sah dann noch, dass das kleine Mädchen eine fast vollständige Torte auf einem Teller trug.
    Meine Tortenstücke trug ich wie gesagt einfach so in den Händen und eins davon schmolz schon so dahin, dass ich es noch unterwegs gegessen habe.


    Kann mir jemand sagen, was das bedeutet?

    Ich bin nicht auf Diät ;)

    Danke im Voraus.
     
  2. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    :lachen:

    Vllt solltest du gegen Kinderarbeit etwas tun?
    Den Kuchen selbst tragen und dem Kind die einzelnen Tortenstücke geben?

    Denkst du, dass dieser Traum wirklich unbedingt analysiert werden sollte?
    Ist doch irgendwie nicht Wachtums- Wichtig, oder belastet, beschäftigt er dich wirklich?

    Dann müssten wir anfangen, denkst du es ist ein real zu deutender Traum der Vergangenheit, der Zukunft?

    Ist der Traum vllt ein restliches Sammelsurium aus früheren Inkarnationen?

    Ich kann verstehen, wenn manche Menschen viele Träume deuten lassen wollen, weil die Träume verfolgen,
    sich vllt absichern lassen wollen, ob sie etwas bedeuten- bei deinem Traum erscheint mir das nicht der Fall.

    Gibt es hier im Forum schon einen Smalltalk- Träumethread?

    Du kannst ja mal im Träumelexikon Kuchen, Torte eingeben- aber das bringt dich null weiter... es ist halt nur ein Traum...
    vllt unterzuckert, oder dein Gehirn hat gerade die Torte von 575 nach Christi verarbeitet- wer soll das denn bitte deuten, ausser du selbst? :D
     
  3. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    Entschuldige, wenn du nichts über Träume weißt, fände ich es angebracht, wenn du deine Kommentare für dich behalten würdest.
     
  4. Sabsy

    Sabsy Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Juni 2005
    Beiträge:
    20.396
    Du irrst- ich weiss sehr wohl viel über Träume und Traumdeutungen.
    Stell mal vor, ich habe mich sogar schon in meinen jungen Jahren mit Hirnforschung beschäftigt.
    Gerade deshalb, aber schön, dass du so ein freundlicher Zeitgeselle bist
    und selbst keinen blassen Schimmer von den eigenen schönen Träumen hast.
    Greifst dich hiermit nur spiegeltechnisch selbst an- mir macht das nichts.
     
  5. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.548
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Ne1ne,

    es geht in deinem Traum darum, dass Du dich von den schönen Bedürfnissen des Lebens etwas ausgeschlossen fühlst. Du mühst dich und letztlich kannst Du das "Süße" nicht festhalten, es zerrinnt bildlich in deinen Händen.

    Ich denke schon, dass man über diesen Traum nachdenken kann.
    Merlin
     
  6. Ne1e

    Ne1e Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Oktober 2010
    Beiträge:
    609
    Werbung:
    Danke Merlin, auf dich ist Verlass :)
     
  7. ChironsErbe

    ChironsErbe Mitglied

    Registriert seit:
    2. Mai 2011
    Beiträge:
    126
    Werbung:
    Hi, Ne1e
    auch ich habe über deinen Traum nachgedacht :)

    In deinem Traum seid ihr Gäste schon zu früh da. Das könnte darauf hindeuten, dass du befürchtest, "zu spät zu kommen". Bist du manchmal eine "Ungeduldige"?
    Dein Traum dürfte aber eine noch tiefere Bedeutung haben:
    Wenn die Dinge nicht zur passenden Zeit geschehen, kann vieles verloren gehen... Man könnte sagen, schade um die schönen Tortenstücke...
    Das Kind trägt einzig fast eine ganze Torte - es hat "noch Zeit"...
    Du trägst sie so, dass sie dir "zwischen den Fingern zergeht" - du kannst dir zwar die Finger ablecken, aber eigentlich hast du nicht wirklich was davon...
    Die andere Frau steckt sie überhaupt gleich in die Handtasche - da wird wohl niemand mehr was davon haben....
    Erkennst du, wohin das deutet? Meiner Meinung nach geht es um Generationen - ums älter werden - um den Umgang mit der Zeit und darum, die Dinge zur richtigen Zeit, am richtigen Ort genießen zu können....

    Ich hoffe, ich konnte dir eine wenig Input geben.
    lg
    Chiron
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Berlinerin
    Antworten:
    8
    Aufrufe:
    1.275

Diese Seite empfehlen