1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tolles Krankensystem in Österreich....

Dieses Thema im Forum "Gesundheit allgemein" wurde erstellt von Allegra83, 21. Februar 2006.

  1. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien
    Werbung:
    Hallo ihr,

    Vielleicht könnt ihr mir einen Tip geben, zu welchem Arzt ich gehör..

    Ich war am Freitag bei meiner Hausärztin weil meine Lymphknoten alle rausstehen und geschwollen sind und weil ich so schlimme Gelenksschmerzen hab. Kann kaum gehen und meine Hand auch nicht gscheit bewegen.

    Die hat mir 2 Sekunden in den Hals geschaut, Antibiotikum verschrieben und nach 30 Sekunden war ich draußen, ich wusste gar nicht, wie mir geschieht.
    Jedenfalls wird das einfach nicht besser - eher schlechter. Mein Hals ist total zugeschwollen, aber sonst hab ich außer den Geleksschmerzen gar nix. Kein Fieber, keinen Schnupfen und auch sonst gehts mir gut.

    Gestern wollte ich zu einem anderen Arzt, hat mich der voll weggeschickt, weil ich in diesem Quartal schon bei einer anderen Ärztin war. Ganz toll....dabei wollte ich nur eine zweite Meinung.
    Bin jetzt am Überlegen, ob ich nicht zu einem Facharzt soll, aber ich weiß nicht zu welchem...

    habt ihr eine Idee?

    LG Allegra
     
  2. Kunst und Lügen

    Kunst und Lügen Neues Mitglied

    Registriert seit:
    19. November 2005
    Beiträge:
    290
    Ort:
    am Schloss
    Hi Allegra
    In Wien gibt es doch sicher einen guten homöophatischen Arzt.
    Der wird dich auf keinen Fall wegschicken und sich auch eine gute Zeit nehmen,um Dich zu untersuchen.
    Mundan ist die Sonne bei 2,5 Fisch-Entgiftung ist wichtig, nicht Vergiftung durch Antibiotika.
    Versuch ein ägyptisches Schwarzkümmelöl.
    Findest du in Drogerien.
    6 Wochen Kur reinigt dein Innenleben.
    KLue:-
     
  3. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Naja, wenn dein Hals zuschwillt, dann würde ich erstmal zu einem HNO Arzt gehn...

    Das du Gelenksschmerzen hast und sonst überhaupt keine Symptome ist irgendwie seltsam... hattest du schon mal mit Rheuma oder Gicht zu tun?

    Gute Besserung!!
     
  4. wenn du noch den nerv dazu hast: nochmals zur ärztin, diesmal bist du ja vorbereitet. diese "behandlung" kann es ja wohl nicht gewesen sein! du hast ein recht auf aufklärung über die therapie, auf alternativen und auf schmerzfreiheit. längerfristig den hausarzt wechseln, falls das möglich ist.
    an deiner stelle würde ich dieses erlebnis an den patientenanwalt weitergeben, der für NÖ ist hier zu finden: www.patientenanwalt.com
    mir fällt auch nur HNO-arzt ein, oder frag in der apotheke, vielleicht haben die noch einen tipp.
    gute besserung!
     
  5. Athos1972

    Athos1972 Mitglied

    Registriert seit:
    2. Oktober 2004
    Beiträge:
    122
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Also das mit den Antibiotika ist nachvollziehbar - die Ärztin musste nach geltendem Recht so handeln. Daß sie Dich in 10 Sekunden wieder draussen hatte liegt wohl daran, daß du auf Krankenkasse dort warst.

    Die Gelenksschmerzen könnten durchaus mit einer bakteriellen Rachenentzündung einhergehen. Antibiotika können helfen. Das ernsthaftere Problem würde ich in diesem Fall allerdings darin sehen, daß Du kein Fieber produzierst.

    Vielleicht beschäftigst Du Dich nach dieser Geschichte erstmal intensiv mit Deinem Immunsystem.

    lG
    Bernhard
     
  6. Allegra83

    Allegra83 Mitglied

    Registriert seit:
    11. Dezember 2004
    Beiträge:
    464
    Ort:
    Schwechat bei Wien
    Werbung:
    Hallo,

    vielen dank erstmal für die antworten.
    mit rheuma oder gicht hatte ich noch nie zu tun, nein.

    mir gehts ja auch nicht schlecht...also wie vor einer grippe zum beispiel. Ich hab kein fieber, keinen "dicken" kopf", nur ein bisschen Müdigkeit..aber sonst, nur der Lymphknoten am hals und am bauch der steht auch raus.

    ja und eben die gelenksschmerzen, die hin und her wandern. seit heute nachmittag sind sie im linken ellenbogen und in beiden füßen und am linken daumen

    schon komisch.

    Ich hab morgen vormittag einen termin zur blutabnahme..mal sehen.

    Auch wenn ich auf Krankenkasse bin, ist das nicht okay. Ich bin bei dieser Ärztin seit ich 4 Jahre alt bin und ich bin so selten krank, dass sie mich wenigstens richtig untersuchen könnte.

    Ja, dass ich Probleme mit dem Immunsystem habe, weiß ich. Aber so hat sichs noch nie bemerkbar gemacht. eher mit körperlicher erschöpfung

    Vielen dank nochmal
    Allegra
     
  7. Also das mit den Antibiotika ist nachvollziehbar - die Ärztin musste nach geltendem Recht so handeln. Daß sie Dich in 10 Sekunden wieder draussen hatte liegt wohl daran, daß du auf Krankenkasse dort warst.

    das versteh ich jetzt nicht. ich geh erst mal davon aus, dass die antibiotika-behandlung medizinisch korrekt ist. aber allegra weiss nicht, warum, wozu es gut sein soll, ob es überhaupt alle ihre symptome betrifft.... es hat also keine oder nur mangelhafte aufklärung über die behandlung gegeben. DAS entspricht garantiert nicht der rechtslage, krankenkasse hin oder her.
     
  8. Elisabetha

    Elisabetha Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2004
    Beiträge:
    782
    Ort:
    Mühlviertel
    Werbung:
    Es ist absolut nicht ok das die Ärztin Alegra so schnell wieder raus geworfen hat noch dazu ohne ihr zu erklären warum sie ihr Antibiotika gibt. Sie hätte ihr sagen müssen, das sie eine Entzündung vermutet, wo sie sie vermutet, ihr die Wirkung der Antibiotika erklären usw.
    Das ist nicht ok, aber ich kenne das von meinem Hausarzt auch... der fragt mich meist sogar was ich gerne nehmen würde.... ;)

    Wenn du wechselnde Gelenkschmerzen hast, kein Fieber oder sonst was, dann würde ich nach dem HNO eventuell zu einem Stoffwechselexperten gehn. Gelenkschmerzen könnten auch bei Stoffwechsel oder Autoimmunerkrankungen vorkommen. Es kann nicht schaden dich da mal beraten zu lassen bzw. eine zusätzliche Meinung einzuholen. Das ist aber nur so eine Idee von mir...

    Vielleicht solltest du dich fragen warum deine Abwehr verrückt spielt, also gegen was du dich derzeit schlecht wehren kannst, warum du einen dicken Hals bekommst, warum du deine Gelenke schlecht bewegen kannst, die Bewegung weh tut.... sind nur ein paar Anregungen...

    Liebe Grüsse
     

Diese Seite empfehlen