1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Toll Dresden

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von FIST, 12. Februar 2010.

  1. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    Toll Dresden, dass du wiedermal die Nazikundgebung erlaubt hast

    ebenso toll dass die Route der Neofaschos durch als Alternativ geltenden Stadtgebiete führt - als ob du, liebes Dresden, Eskalationen geradezu provozierst.

    naja, ist schon verständlich mein Liebes Dresden, wenn man sonst schon keine Puplicity hat ist jedes Mittel recht um Medienpresänts zu erreichen gell.

    http://www.heise.de/tp/r4/artikel/32/32076/1.html

    mfg

    FIST
     
  2. Synkope

    Synkope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    518

    danke, dass du daran gedacht hast....

    http://www.youtube.com/watch?v=QRNVpdvs1LQ
     
  3. sage

    sage Guest

    Hätten die lieber in Hamburg marschieren lassen und vorher nochmal richtig Wasser auf die Straßen kippen sollen...wenn Nazis auf die Schauze fallen, ist das doch nicht übel...

    Wird wohl ohnehin bald wieder losgehen mit den Belästigungen, spätestens so Ende März.


    Sage
     
  4. Synkope

    Synkope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    518
    Dann müsste mal die ganze Welt mit Wasser voll kippen lassen...
     
  5. sage

    sage Guest

    Nee...nur nen Stausee ablassen und nen Nazi-Weltkongress veranstalten....den Rest überlasse ich dann der Phantasie des jeweiligen Lesers....


    Sage
     
  6. Synkope

    Synkope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    518
    Werbung:
    Es geht hier eben nicht mehr um Nazi, sondern um freie bürgerliche Iniziative.
    Da sind so viele verschiedene Richtungen dabei und allen geht es nur um eins: den Frieden.
     
  7. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.741
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    synkope,

    den (neo)nazis geht nicht umd frieden, sondern um eins: provokation!

    shimon
     
  8. sage

    sage Guest

    Eben...wenn alle sich einig wären, morgen die geschäfte zulassen, keiner geht hin und die Nazis marschieren sozusagen durch ne Geisterstadt, auch keinerlei Berichterstattung in den Medien über sie...und das überall durchziehen, wo diese Idioten ihre Märsche veranstalten...vielleicht würde es helfen, keine Aufmerksamkeit mehr schenken, dann wird´s mit der zeit langweilig....ein grundsätzliches Verbot wird ja leider nicht in absehbarer Zeit kommen.


    Sage
     
  9. Synkope

    Synkope Neues Mitglied

    Registriert seit:
    8. Oktober 2009
    Beiträge:
    518
    Ja Schimon du hast recht. Manchmal ist die Provokation ist ein Mittel, sich zum Ausdruck zu bringen

    Ich war selbst dabei, und ich weiss, dass sich jedes Jahr auch andere Bewegungen zur Demonstration anmelden: Gedenken an Verstorbenen, als unschuldig in diesem Krieg.

    Das sind nicht nur neonazis dabei. Es ist viel mehr.

    Und 22:00 Uhr leuten alle Glöcken der Kirchen in der stadt 10 minuten lang, so lange, wei die Bombardierung der Satdt Dresden dauerte. Es ist eine Simphonie des Leidens, des Krieges und des Friedens.
     
  10. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.223
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:


    Naja, so unschuldig waren die Opfer in Dresden und anderen deutschen Städten nicht, denn schließlich haben sie ja alle schön einig hinter ihrem Führer gestanden, als er nach Krieg geschrieen hat. Das es immer und überall Leute gibt und gab, die damit nicht konform sind, ist klar, aber ein Land, dass einen Krieg beginnt, kann sich nicht hinterher als Opfer hinstellen. Schließlich haben die Deutschen das vorher auch getan und die Bombardierung war die Antwort.
    Siriuskind
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen