1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Töten - Tu es - Kein Preis sei dir zu hoch - Es ist deine Pflicht - Sofort

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Abraxas365Mithras, 1. August 2010.

  1. Werbung:
    - Eine andere Ansicht

    - Eine andere Einstellung

    - Eine andere Emotion

    - Eine andere Empfindung

    - Eine andere Meinung

    - Eine andere Fähigkeit

    - Ein anderer Gedanke

    - Ein anderes Gefühl

    - Eine andere Gesinnung

    - Ein anderer Glaube

    - Ein anderes Licht

    - Ein anderer Schatten
    _______________________

    - Ein anderes Material

    - Einen anderen Menschen

    - Eine andere Pflanze

    - Ein anderes Tier

    - Ein anderes Wesen
    _______________________

    - Eine andere Gegenwart

    - Eine andere Vergangenheit

    - Eine andere Zukunft
    _______________________

    - Ein anderes Ich
    _______________________

    Sind wir nur zum Töten
    auf diesem Planeten,
    ist das der Sinn unserer
    Existenz ???????


    :zauberer1 °°°°°°° :zauberer1

    Nachdenkliche Grüße


    Abramith
     
  2. Mystory

    Mystory Mitglied

    Registriert seit:
    16. Oktober 2009
    Beiträge:
    898
    Ort:
    Düsseldorf
    Über die Art des Threads:

    der fokus ist es, der unser lebenbestimmt. die frage ist wo liegt dein fokus tag ein tag aus? jeder der hier einen beitrag verfassen wird mit dem fokus bei dem was er hier subjektiv erfahren wird, wird sich in dieser richtung ausbreiten und vermehren. was auch immer hier subjektiv in jedem einzelnen vorgehen mag, es wird seinen sinn haben, seinen nutzen und gleichzeitig die erfüllung des seins die unumgänglich ist. subjektiver fokus...

    Zum Thread selbst :
    ...
     
  3. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Nu, mit jedem Bissen Nahrung, die Du zu Dir nimmst, bist Du am Töten beteiligt ...
     
  4. tobieras

    tobieras Mitglied

    Registriert seit:
    6. März 2009
    Beiträge:
    33
    Ort:
    Gelsenkirchen
    Wir sind nicht zum Töten, sondern zum Leben hier.

    Der Tod jedoch wird jedem Lebewesen, ob Pflanze, Tier oder Mensch, direkt mitgeliefert, er ist unausweichlich vorprogrammiert.

    Der Mensch als bewusstes Wesen kann darauf achten, dass er so wenig tötet und Leid verursacht, wie es nur geht. Also ich rede hier von einer Wunschvorstellung... :rolleyes:
     
  5. Da hast du mir ja ein schönes Ei ins Nest gelegt......

    Also findest du es voll in Ordnung, dass ständig
    Meinungsvernichtungen stattfinden und nicht der
    Versuch unternommen wird, dass die Wege, die zu
    diesen anderen Meinungen führten, ergründet werden?

    Das andere - Du sprichst hier nur vom subjektiven Fokus.
    Also wird keiner in der Lage sein, bei all der Supererleuchtung
    den Fokus objektiv zu gestalten.....?

    Dann ist also der ganze Hickhack deiner Ansicht nach
    notwendig und sinnvoll, und wenn es nur darum geht,
    einen anderen Gedanken, weil unverstanden, zu vernichten?

    Und da bis jetzt außer dir nur auf Pflanze und Mensch
    fokussiert wurde, sprichst du von uni subjektivem Fokus?

    :zauberer1
     
  6. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Werbung:
    Also ich finde das voll OK.
    Ja, Vernichtung klingt etwas hart...
    Mein-ung
    Es geht immer nur um meins, meins, meins.
    Das sollte überwunden werden.
    Das Ich wird betont, meins, meins, meins.
    Es muss ein WIR geben. Wir-ung...
    Die Wege sehen wir, wenn wir den Weg gehen.
    Fokus auf den Weg, denn der ist das Ziel.
    Nur meine Meinung.... :D
     
  7. Condemn

    Condemn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    7. September 2004
    Beiträge:
    19.299
    Philosophisch-theoretisch bin ich davon überzeugt, dass "töten" nicht mal möglich ist, sondern dass es einer Art Umwandlung entspricht.

    Aber wenn man sagt: Sterben und Töten ist möglich, dann finde ich die Frage sehr berechtigt warum man darin grundsätzlich ein Problem sieht... ? Dann ist es Teil des Lebens, genauso wie es Teil des Lebens ist, glücklich sein zu wollen und Leid abschaffen zu wollen... Das was leiden lässt, töten zu wollen, zumindest "handlungsunfähig" werden lassen. Das ist in der Dualität einfach ein ganz normaler Vorgang.
     
  8. Gen Fu

    Gen Fu Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    323
    Hab das gerade zufällig gelsen. Umwandlung trifft es auf den Punkt. Ich denke auch, dass es nicht möglich ist etwas vollends zu vernichten. Es verformt sich und wandelt sich in einer anderen Gestalt (Form) um. Ich wüsste nicht, wie man Quarks vernichten könnte. Was sich verändert ist die Struktur, die Teilchen aus denen sie jedoch zusammengesetzt ist sind noch vorhanden. Vielleicht ist ja die Struktur maßgebend für Identität.
     
  9. Akwaaba

    Akwaaba Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. März 2006
    Beiträge:
    4.451
    Jaaaa, aber was ist, wenn es keine Teilchen gibt ?
    Dann ist es halt die Struktur... ?
    Oder ist es die Beziehung, ohne dass es A oder B gibt ?
     
  10. Gen Fu

    Gen Fu Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2007
    Beiträge:
    323
    Werbung:
    Die Teilchen kann es nicht nicht geben, immerhin sind sie die elementaren Grundbausteine der Materie (nicht umsonst ist die Physik eine Materiewissenschaft). Die Struktur formt sich aufgrund der Zusammensetzung der Teilchen. Beziehungen bestehen in der Regel, die Veränderung würde nur die Ordnung reorganisieren. Stell es dir wie ein Lego-Schloss vor. Dieses besteht aus vielen Bausteinen und hat eine bestimmte Form. Nun besteht die Möglichkeit die Steinchen neu umzubauen um das Schloss anders aussehen zu lassen, mit einer neuen Struktur. Was zerstört werden kann ist die Struktur, nicht aber die Materie. Elementare Teilchen können nicht vernichtet werden.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen