1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

todestag auspendeln?

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von _0xy, 13. Dezember 2005.

  1. _0xy

    _0xy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    3
    Werbung:
    was hält ihr davon?
    meint ihr funktioniert es den todestag einer person auszupendeln?
     
  2. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    das ist jetzt nur meine persönliche Meinung: Ich würde es als schwarzmagischen Mißbrauch des Pendels halten, wenn Du nur pendelst, um den Todestag von jemanden zu eruieren. Was bringt es Dir, außer belastende, traurige, Gedanken. Selbst wenn es dann nicht stimmt, im Hinterstübchen bleibt immer das gewisse Datum. Ich würde es nicht machen.

    Viele liebe Grüsse
    Ingrid
     
  3. LaDana

    LaDana Neues Mitglied

    Registriert seit:
    5. Dezember 2005
    Beiträge:
    22
    Ort:
    Austria
    Hey, mal ehrlich, ich halte von so konkreten Zukunftsfragen wie "Wann ist mein Todestag" überhaupt nichts. Und andererseits: Wozu brauchst du dieses Wissen? Ok, es sei denn, du hast eine unheilbare Krankheit oder so (womit ich jetzt natürlich keinem zu nahe treten will) aber im Großen udn Ganzen gesehen bin ich dagegen, den Todestag auszupendeln.

    LG Dana
     
  4. kerzenwachs

    kerzenwachs Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    147
    Ort:
    In Erfurt am Bahnhof, bei einem Fluss der an einem
    Ich wiederrum wuerde es sehr interessant finden den Todestag zu erfahren wenn da etwas wahres daran ist. Denn so ist der Tod doch kein Ende, nur eine Abreise aus der Physichen Ebene und wieder zurueck in die Feinstoefflichkeit. So ist es im Endefect é gesetzt wann, und oft sogar wie, wir sterben. Nur scheint es uns als Seel im festen Koerper unbewusst geworden zu sein.

    Denn warum sollte man Angst vor diesem Thema haben... so erschrecken sich viele davor und in anderen Kulturen ist es oft gern gesehen und "weise" wenn man seinen Todestag erfahren kann oder ihn jemanden mitteilen kann. Von anderen Einfluessen mal abgesehen die sich nicht an den Lauf der Dinge halten die man als sein Lebensplan vorhergesehen hatte.

    Wieso, kannst Du das oder willst Du sowas mal machen?
     
  5. kerzenwachs

    kerzenwachs Mitglied

    Registriert seit:
    16. März 2005
    Beiträge:
    147
    Ort:
    In Erfurt am Bahnhof, bei einem Fluss der an einem
    Als schwarzmagisch wuerde ich das nicht sehen, wenn man es nicht zu seinem eigenen "Nutzen", der des Egos, macht.

    Meine Meinung...
     
  6. Der_Narr

    Der_Narr Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2005
    Beiträge:
    2.392
    Ort:
    Bergisches-Land
    Werbung:
    Es wird nicht funktinieren!
    Versuch es ruhig.


    Es hat den Hauch von schwarzer Magie.
    Da es aber nur sehr wenige Menschen gibt die schwarze Magie beherrschen,und ich Oxy dafür nicht für fähig halte schwarze Magie auszuüben,ist es keine schwarze Magie,und es wird nicht funktionieren.

    Grüsse vom Narren
     
  7. Engelchen2005

    Engelchen2005 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juni 2005
    Beiträge:
    7
    Sorry,du hast sie nicht mehr alle!!!!
     
    Europe gefällt das.
  8. Kinnaree

    Kinnaree Guest

    Mir hat eine schwerkranke Frau einmal eine wunderbare Antwort gegeben, als ich sie fragte, wie sie damit umgeht, zu wissen, daß sie vielleicht den nächsten Frühling nicht mehr erleben wird. (Sie erwähnte das selbst, ich war nicht so taktlos, das so auszusprechen.) Sie sagte:

    Weißt du, ich habe 24 Stunden täglich Zeit zu leben. Mehr hat niemand. Und keiner weiß, wann sein Leben vorbei ist. Aber ich weiß, daß ich keine Zeit mehr habe, überflüssige Dinge zu tun - also tu ich nur mehr das, was mir wirklich gut tut.

    Wenn es einem gelingt, so zu leben - wozu muß man dann noch daran denken, wann es möglicherweise zu Ende ist?
     
    Salaya Ayjanda Rii gefällt das.
  9. tamash

    tamash Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Juni 2005
    Beiträge:
    1.198
    Wenn du einen solchen Tag findenst, und daran glaubst, dass diese Person stirbt, erhöhst du die Wahrscheinlichkeit, dass sie stirbt!

    Daher lässt du besser die Finger von solchen Sachen, dein Karma wird es dir danken.
     
  10. Destomona50

    Destomona50 Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2005
    Beiträge:
    333
    Ort:
    Californien-Palm Springs
    Werbung:
    Hi, genau so sehe ich es auch,Dieses wissen setzt sich in unser unterbewusstsein und laesst es tatsaechlich passieren.
    Mit so negativaussagen hab ich schon mal eine geschichte von mir in einem anderen tread geschrieben.Und zwar von einer vorhersage einer zigeunerin.Sie sagte einer frau,dass sie einen unfall haben wird mit nichttoedlichen ausklang aber langen krankenhausaufenthalt.Die frau war dann sichtlich erleichtert als der unfall endlich passierte-so brauchte sie keine angst mehr davor zu haben!!!!
    Was zum nachdenken!!!
    liebe sonnige gruesse destomona
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen