1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

todesnachricht

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von dreamstar888, 5. Dezember 2010.

  1. dreamstar888

    dreamstar888 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    zwischen dem Meer und den Bergen
    Werbung:
    liebe gemeinde,

    heute brauche mich mal wieder einen rat von euch zu meinen träumen.

    vor einigen wochen habe ich meine affäre beendet, zum x-ten mal, aber diesmal innerlich überzeugt.

    nun hab ich letzte nacht folgendes geträumt:

    ich bin mit meiner mutter unterwegs, die etwas vermögend ist. ich möchte mir eine wohnung kaufen, meine mutter soll/will diese bezahlen. wir streiten erst ein wenig, sie sagt, sie will die wohnung erst sehen, wenn sie sie bezahlen soll. sie meckert mich richtig voll, und ich komme kaum zu wort. (wie im echten leben ;) ). ich sage dann, dass ich die wohnung auch noch nicht gesehen habe und wir fahren dann hin.

    die wohnung ist im haus, in dem meine affäre wohnt. noch bevor wir die wohnung erreichen, kommt uns im treppenhaus eine trauergesellschaft entgegen. Unter ihnen auch meine affäre. (real fahr ich sonst immer mit dem lift dort)

    Ich frage irgendjemanden, was denn los sei. Man sagt mir, die mutter meiner affäre sei gestorben, sie sei sehr krank gewesen.

    ich erschrecke sehr, denn seine mutter war noch recht jung und er tut mir sehr leid.

    dann fängt meine mutter wieder an zu zetern, dass sie nun endlich die wohnung sehen will, sie hatte das gespräch nicht mitbekommen. sehr ärgerlich und peinlich berührt über ihr verhalten schicke ich meine mutter erstmal weg.

    dann kommt meine affäre die treppe hoch, neben ihm seine freundin (von der er auch seit ein paar wochen real getrennt ist). ich geh auf seine freundin los, schubse sie voller wut zur seite von ihm weg.

    dann drücke ich ihn wegen des trauerfalls und er hält mich ganz fest und fängt ganz doll an zu weinen, alles fällt von ihm ab und er weint nicht nur wegen seiner mutter, auch wegen uns. In dem moment ist aller streit zwischen uns vergessen und unwichtig, wir sind uns mental so nahe wie nie zuvor.

    dann ist der traum zu ende.

    ich weiss nicht, wie ich das deuten soll.

    zum einen weiss ich nicht, warum meine eigene mutter "mitspielt".

    zum anderen weiss ich nicht, warum ausgerechnet die mutter meiner affäre im traum gestorben ist. ich kenn seine mutter nicht und ich weiss auch nicht viel über sie, meine affäre hatte zu seinem vater ein viel intensiveres verhältnis als zu seiner mutter.

    die einzige verbindung zwischen unseren müttern ist, dass sie beide den gleichen vornamen haben.

    mich beunruhigt, dass ich von ihrem tod geträumt habe, da ich auch schon öfters träume mit vorhersehungen träumte, einmal auch mit einer krebserkrankung eines bekannten, die einige zeit später eintraf. vom tod von anderen menschen hab ich jedoch noch nie geträumt.

    habt ihr damit erfahrungen bzw. wie ist das ganze zu deuten ?

    vielen dank !
     
  2. dreamstar888

    dreamstar888 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    zwischen dem Meer und den Bergen
    Kann denn niemand was dazu sagen ? habt ihr noch nie vom tod geträumt ? ;(
     
  3. Kraeutergnom

    Kraeutergnom Mitglied

    Registriert seit:
    3. Dezember 2008
    Beiträge:
    266
    Ort:
    Petershagen bei Berlin
    Hallo Dreamstar,

    mir kommt da der Satz: "Abschied ist ein bisschen wie Sterben!"

    Möglicherweise hast Du in Deinem Traum einen Einblick in die Sicht des Mannes bekommen, von dem Du Dich getrennt hattest.
    Da Du ihn Affäre nennst, vermute ich mal, dass Eure Beziehung nicht sehr innig war. Wenn er sich real von seiner Freundin vor ein paar Wochen getrennt hatte, war er bis dahin mit Euch beiden gleichzeitig zusammen?

    Ich will darauf hinaus, dass er mehr oder weniger bewusst Frauen sucht, die seiner Mutter ähneln. Zu ihr hat er weniger Kontakt, als zu seinem Vater. Bei seinen Frauen scheint es ähnlich zu sein.
    Wenn sich nun eine Frau von ihm trennt, so wie Du, dann ist das für ihn vielleicht, als wenn seine Mutter stirbt. Obwohl er viel weniger Kontakt zu ihr hat als zu seinem Vater, wird ihm der Verlust erst mit dem endgültigen Abschied bewusst. Vielleicht ging es ihm mit Dir ähnlich.

    Hast Du noch Kontakt zu dem Mann? Ich denke, Du solltest ihm von dem Traum erzählen. Denn jetzt, wo seine Mutter noch lebt, hat er die Chance, sein Verhältnis zu ihr in Ordnung zu bringen. Ich denke, das wird ihm in dem Augenblick klar, wo er von Deinem Traum erfährt.
    Und wenn er das schafft, dann bekommt er auch ein besseres Verhältnis zu Frauen.
     
  4. Grinser

    Grinser Guest

    Der Tod im Traum hat in den wenigsten Fällen mit einem wirklichen Tod zu tun. Tod im Traum bedeutet oft das etwas abstirbt, etwas neues beginnt.

    und du hast ja eine Affäre beendet - wie du sagst, zum X-ten mal, aber innerlich überzeugt. Somit kann man das als Tod interpretieren, seine Mutter spielt deshalb eine Rolle, weil er vielleicht an ihr hängt u. jetzt über deine Entscheidung weint.. so in etwa

    Ich bin aber immer vorsichtig, wenn es um die Traumdeutung geht, weil jeder Traum viel in sich bergen kann, u. Traumsymbolik fehl am Platz ist.

    Als mein onkel starb, er lag schwerkrank im Krankenhaus - träumte ich zu seinem Todeszeitpunkt nicht etwa, das er stirbt. nein er war einfach im Traum anwesend u. redete irgendwas. Ich wusste aber dann beim aufwachen sogleich, das er gestorben war - darum hat mich die echte Todesnachricht gar nicht so überrascht, u. ich nahm´s irgendwie mit Fassung. Genauso bei meinem Opa, der mir jetzt auch noch hin u. wieder erscheint. Da hab ich auch nicht vom Tod geträumt, als er starb.
    Verstehst, was ich damit sagen will?

    Wenn du aber befürchtest, das dieser Traum doch Wahr werden könnte, dann bete mal einfach, manches lässt sich ganz gut ändern.


    Hoffe, du kannst damit was anfangen, ist noch etwas zu früh, aber kann nicht schlafen.
     
  5. dreamstar888

    dreamstar888 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    zwischen dem Meer und den Bergen
    hallo ihr beiden

    vielen dank für eure antworten.

    ich kann hier nur soviel sagen, dass unsere beziehung schon sehr innig war, auch sehr kompliziert, aber letztlich eine affäre war über mehrere jahre, mit kurzen pausen. erst war er meine affäre, als ich noch liiert war, dann lernte er seine freundin kennen, dann trennte ich mich von meinem mann und dann war ich seine affäre. wir konnten nie voneinander lassen. seine freundin hat er die ganze zeit mit mir betrogen, ich kenne ihn länger.

    ja was die ähnlichkeit mit der mutter betrifft, das mag durchaus zutreffen. soweit ich das aus seinen erzählungen einschätzen kann, ist seine mutter eine person, die vieles mit sich machen lässt und still leidet.

    diesen part erfüllte mehr seine freundin. ich bin hingegen jemand, der sich nichts gefallen lässt, bei ihm hingegen bin ich da selbst an abgründe geraten, die sich nicht mit meiner person dauerhaft vereinen lassen, daher auch nun die trennung.
    diese erkenntnis, dass ich auch aus liebe mich nicht selbst verleugnen kann, mich nicht verbiegen kann... das ist mir nun bewusst geworden, denn das hatte ich in unsererem verhältnis doch immer wieder versucht.

    vielleicht bedeutet der tod seiner mutter auch, dass dieser teil in mir, der ihre - vermeintlich - unterordnende art widerspiegelt, für mich "gestorben" ist ?

    manchmal hatte ich auch sicher etwas mütterliches an mir, denn ich hab auch mal auf meine ermahnungen hin zu hören bekommen: "ja, mutti !". auch mein ex meinte mal, dass ich ihn herumkommandiere:confused:


    Momentan habe ich seit 10 tagen keinen kontakt mehr, denn selbst der versuch von freundschaft führte immer wieder dazu, dass wir uns "zu" nahe kamen und ich mich nicht dauerhaft mit der affärenrolle abfinden wollte.

    Und ich möchte ihn nun auch nicht wieder kontaktieren, ich hab zum einen angst vor zurückweisung, zum anderen denk ich, dass er mit traumdeutung etc. nichts anfangen kann. falls seiner mutter tatsächlich etwas passiert ist oder passieren würde, hätte ich eher bedenken, dass er dann denkt, ich spioniere ihn irgendwie aus. für diese spirituellen dinge hat er glaube ich wenig sinn.

    ich habe immer geglaubt und gehofft, dass ich mit ihm richtig zusammenkomme, wenn er sich von seiner freundin trennt. nun kam es zur trennung, er wollte mir aber das nicht erzählen, ich bekam dann keine antworten mehr auf meine fragen hinsichtlich seines komischen verhaltens, was für mich unerträglich war, denn ich weiss nicht, wo ich bei ihm stehe.

    ich habe ihm von anderen träumen erzählt, z.b. hab ich im traum vorhergesehen, als er seine freundin kennenlernte und ich es dann am nächstne tag durch zufall erfahren habe.

    auch hab ich immer wieder geträumt, dass er sich von ihr wegen mir trennt und dass er mich doch liebt.

    warum träume ich das immer wieder ? auch der aktuelle traum endet ja damit, dass wir uns in die arme fallen und alles gut wird.

    wenn ich früher mal unglücklich verliebt war, dann war auch die person in meinen träumen nicht anwesend, bei ihm ist es aber entgegen der realität.

    wie kommt sowas ?

    lg !
     
  6. natv

    natv Neues Mitglied

    Registriert seit:
    10. Dezember 2010
    Beiträge:
    5
    Werbung:
    liebe dreamstar888,

    der Traum zeugt davon, dass du dich von deiner Affäre innerlich nicht getrennt hast. Es kann noch geschehen, dass ihr in Zukunft wieder zusammen seid. Das kann ich aber nicht garantieren. Allerdings kann ich dir einige Momente aus deinem Traum erklären. Tod bedeutet einen neuen Anfang, eventuell für deine Affäre. Weinen im Traum heißt Frohsein. Dass ihr beiden die Treppe hinauf gestiegen und zusammen geblieben seid, spricht auch für ein happy end. Und noch etwas, du wolltes eine neue Wohnung kaufen, daraus kann man schließen, dass du dein Leben endlich richtig gestalten willst.

    Sei glücklich!
    natv
     
  7. dreamstar888

    dreamstar888 Mitglied

    Registriert seit:
    22. März 2009
    Beiträge:
    38
    Ort:
    zwischen dem Meer und den Bergen
    Werbung:
    @ natv

    das siehst du richtig, ich hab mich innerlich noch nicht getrennt.

    ich stehe da in einen großen inneren konflikt seit langem, mein verstand sagt nein, es würde wohl nicht gutgehen, er findet viele gründe, die dagegen sprechen. mein herz sagt jedoch jaaaa.

    je nach tagesverfassung dominiert herz oder verstand, ich bin innerlich total zerissen.

    aber all das nützt mir nichts, wenn er nicht will....

    lg !
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen