1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tod

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von JoyeuX, 12. August 2008.

  1. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Werbung:
    Hallo,

    ich habe letzte Nacht einen skurilen Traum, nämlich dass einer unserer Nachbarn gestorben ist.
    Ich bin aus der Haustür rausgegangen, und oben auf der Straße lag er irgendwie verkrümmt und mumienartig auf so eine Art Holzwagerl die man ziehen kann.
    Eine Frau hat ihn gerade weggebracht und meinte dann noch "nicht hinsehen" (weil der Anblick nicht gerade schön war....)

    Muss dazu sagen, meine Mutter hat Krebs, ist deshalb ständig im Spital, ich hab natürlich eigentlich täglich Angst um sie und mach mir meine Gedanken und mit diesen Nachbarn habe ich letztens etwas gerdet, der mir erzählt hat, dass er vor über einem Jahr eine Bypass OP hatte, sich aber gut fühlt.


    Was meint ihr, sind das unbewusste Ängste, oder kann man das irgendwie anders deuten?


    LG
     
  2. glasklar

    glasklar Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Oktober 2003
    Beiträge:
    1.345
    Ort:
    Wien
    Hallo liebe JoyeuX,

    ich würde es so deuten wie Du selbst es auch schon getan hast:
    Dein Unterbewußtsein arbeitet die Ängste mit Krankheit/Tod auf indem es den Nachbarn sterben ließ. Noch dazu schuff es einen recht spektakulären Tod, einen ganz hässlichen...so richtig zum Fürchten, damit Du Deine Ängste so richtig zu spüren bekommst.

    Diese Täume sind zwar schräg, aber Dir wird dadurch im Leben geholfen, die Ängste abzubauen bzw. besser damit umzugehen.
    Wenn man es so betrachtet war es eigentlich ein heilsamer Traum.

    Alles Liebe Dir und Deiner Ma.
    glasklar
     
  3. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Hi Glasklar,

    danke für die Antwort.

    Ich denk auch dass das die logischste Erkärung ist.

    Obwohl der Traum nicht hässlich war oder so, sondern ich ihn ziemlich neutral empfunden und geträumt habe, weder grauslich noch aufregend oder zum fürchten, oder sonstiges....

    Aber wird dennoch nur sowas wie eine Verarbeitung im Traum gewesen sein, und sonst nicht mehr zu deuten...


    LG
     
  4. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Hallo liebe JoyeuX,

    dieser Nachbar in deinem Traum steht eigentlich für Nähe und im Zusammenhang mit dem Tod deutet dieser Traum darauf hin, dass dich dieses Thema innerlich beschäftigt und es ist die Frage, wie sehr du den Tod als Thema an dich heranlässt, welche Gefühle und Ängste damit verbunden sind. Der Hinweis dieser Frau, du sollst dort nicht hinsehen, zeigt, dass du dich nicht so gern mit dem Thema beschäftigen möchtest, es auf Abstand hältst.

    Alles Liebe dir:blume:
    Alissa
     
  5. JoyeuX

    JoyeuX Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    6. Dezember 2005
    Beiträge:
    9.100
    Ort:
    daheim
    Hi Alissa,

    danke für die Deutung.
    Im Grunde bin ich dem Nachbarn nicht besonders nahe, soll heißen, wir waren uns die letzten Jahre über mehr feindlich gesinnt als freundschaftlich oder nachbarschaftlich.

    Aber evtl. hat das nichts zu bedeuten was die Nähe angeht...

    Ich beschäftige mich mit dem Tod schon recht häufig, denke viel darüber nacht....mit meinen eigenen der irgendwann mal kommt, mit den meiner Großeltern vor Jahren, oder anderer Leute... allerdings momentan Tod+Mutter = Ding der Unmöglichkeit

    Also insofern kann die Deutung schon stimmen.

    Dank dir!:kiss4:
     
  6. Alissa80

    Alissa80 Guest

    Werbung:
    Hallo liebe JoyeuX,

    ich hab mich falsch ausgedrückt. Ich hab nicht geschrieben, dass dir dieser Nachbar sehr nahe steht, sondern das Nachbar im Traum als Symbol "Nähe" bedeutet.

    Man kann Träume auch als Fragen formulieren. Die Frage deiner Seele an dich ist: Wie nah lass ich das Thema Tod in mein Leben? Du schreibst selbst Tod+Mutter = Ding der Unmöglichkeit, d.h. du verdrängst das Thema aus deinem Leben,möchtest dich nicht bewusst damit beschäftigen. Aber unbewusst tust du es bereits, sonst hättest du nicht diesen Traum gehabt.

    Alles Liebe dir:blume:
    Alissa
     

Diese Seite empfehlen