1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tod und Verarbeitung !!!!!

Dieses Thema im Forum "Trauer" wurde erstellt von Crazyboy, 22. Juli 2008.

  1. Crazyboy

    Crazyboy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Nähe Freiburg
    Werbung:
    HI !!!

    Ich weiß nich wie ich anfang soll aber es ist nicht leicht für mich über das thema zu schreiben, und deswegen wollte ich mal fragen wie ich den tod verarbeiten kann!! In unserer Familie hat sie einiges verändert sein meine Oma nicht mehr hir ist, es ist jetzt schon über 1 1/2 Jahre her aber ich habs immer noch nicht Verstanden warum meine oma einfach gegangen ist ist konnte mich nicht mal von ihr verabschieden. Sie war für mich wie eine zweite Mum. Mein Vater kann es gut unterdrücken aber, im geht es auch nicht so gut.ich kann ja verstehen das sie CLL gehabt hat wie mein Vater aber ich versteh nicht warum sie keine lust mehr gehabt hat zum leben, zum einen macht es mich wütend aber irgentwie bin ich auch gefühlt von trauer.
     
  2. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Hallo, ich kann verstehen das es schwer für dich ist darüber zu schreiben, aber ist schon mal ein guter Ansatz. Ich denke mal das in deiner Familie nicht oft über die Oma gesprochen wird, wahrscheinlich war das auch nach ihrem Tod so. Jeder hat versuchst selbst damit fertig zu werden, dabei habt ihr anstatt zu verarbeiten nur verdrängt. Deine Oma hat euch nicht verlassen um euch weh zu tun, sondern deshalb weil ihre Zeit gekommen war. Laßt die Oma gehen ihr geht es gut dort wo sie jetzt ist. Wenn du an ein Leben nach dem Tod glaubst wirst du verstehen das es nicht gut für sie ist, wenn ihr sie nicht gehen läßt.
    Alles Liebe
     
  3. Crazyboy

    Crazyboy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Nähe Freiburg
    Danke !!!!

    Du hast recht , ich interessiere mich auch für das leben nach dem tod aber es tuht mir einfach weh.Es haben mir viele gesagt das es ihr jetzt besser geht aber wieso sie es verschwigen hat versteh ich nicht ich denke es wäre für alle einfach leichter gewessen wenn sie es uns gesagt hätte

    Danke nochmal
    Andy
     
  4. Laneta

    Laneta Mitglied

    Registriert seit:
    2. Juli 2008
    Beiträge:
    685
    Ort:
    Kärnten
    Was hat sie euch denn verschwiegen, was hätte sie euch sagen sollen?
    Alles Liebe
     
  5. Crazyboy

    Crazyboy Neues Mitglied

    Registriert seit:
    22. Juli 2008
    Beiträge:
    3
    Ort:
    Nähe Freiburg
    Mein dad hat gesagt das sieß wußste und es wäre für alle leichter geswesen wenn sie uns einfach gesagt hätte das sie bald nich mehr leben würde, aber ich denke mal sie hat es nich aus absicht gemacht sonder nur meil wir uns net verrückt machen würden. An meiner stelle hätte ich es auch so gemacht iremtwie kann ich es schon verstehen aber es macht mir einfach weh das sie nich mehr hir ist sonder das sie nur noch in meinem herzen ist. Und ich hoffe das sie jetzt auch das leben im jenseits oder wo sie auch ist einfacher ist als hir.

    danke für deine unterstüzung du hast mir echt geholfen
    Andy
     
  6. muckel43

    muckel43 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Juli 2008
    Beiträge:
    16
    Ort:
    berlin
    Werbung:
    hi andy,ich kann dich sehr gut verstehen ich habe vor kurzen meinen verlobten durch ein lkw unfall verloren auch ich habe mich nicht verabschieden können ,ich weiß wie das ist wenn man so alleine auf einmal steht.suche dir einen netten menschen der jetzt in deiner situation zur seite steht das hilft.und vor allem rede dir alles aus der seele somit kannst du am besten verarbeiten und auch los lassen.ich wünsche dir hiermit ganz viel kraft und vergesse nicht deine oma trägst du in deinen herzen.es grüßt dich kerstin
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.830
    Ort:
    hear(hier)
    Werbung:
    ich schreib häufig ähnliches zu diesem thema -aber es ist auch zu eindringlich für mich gewesen.als mein vater starb hab ich ihn lange begleitet dabei -allerdings nicht bei seinem letzten atemhauch.es ist in der zeit eine gewissheit und ein glauben in mir gewachsen ,dass da etwas in uns selber ist -das uns niemals verlässt-ein gefühl -das man nie wirklich alleine ist .eine sehnsucht und eine gewissheit zugleich ,dass man begleitet wird von der hoffnung den menschen einmal wieder zusehen aber auch auch so -eine göttliche führung überhaupt.
    alles liebehw
     

Diese Seite empfehlen