1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tod eines Menschen gespürt??

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von Bergblümchen, 5. Mai 2005.

  1. Bergblümchen

    Bergblümchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Zu Hause
    Werbung:
    Hallo zusammen

    Ich möchte euch ganz kurz meine Geschichte erzählen.Es passierte genau vor einem Monate.Ich wachte schweissgebadet mitten in der Nacht auf und hatte totale Panik,denn ich spürte irgendwie dass mein Bruder stirbt.Ich wollte mich aufrichten und meine Mutter verständigen sie solle doch bitte nachsehen(mein Bruder was zu Besuch bei uns)doch ich schlief einfach wieder ein.

    Am nächsten Morgen kam meine Mutter zu mir und meinte ich solle bitte den Notarzt verständigen,denn mein Bruder würde nicht mehr atmen und tot im Bett liegen.

    Ich habe mir wirklich die letzten Wochen sehr viele Vorwürfe gemacht,vielleicht hätte ich ihn doch retten können doch inzwischen weiß ich es war so bestimmt und er hat gehen müssen.

    Ich frage nun,hat jemand von euch schon mal so eine erfahrung gemacht???

    Danke für eure Antworten

    Lg Bergblümchen :daisy:
     
  2. Eiwa

    Eiwa Mitglied

    Registriert seit:
    17. Februar 2005
    Beiträge:
    206
    Ort:
    Wien
    Hallo Bergblümchen

    ja, als meine Oma starb, es tut mir Leid wegen dein Bruder...

    LG
    Eiwa
     
  3. friedl

    friedl Mitglied

    Registriert seit:
    14. April 2005
    Beiträge:
    212
    Ort:
    österr
    Hallo,

    erstmal herzliches beileid!

    Ich habe das auch schon erlebt, als meine tante vor zwei wochen starb.
    ein weiteres mal hatte ich das bedürfnis aus heiterem himmel meinen cousin anzurufen, der ca. 1.500km weit weg wohnt und von dem ich einmal im jahr etwas höre. welch "zufall" - er hatte in der zeit schwere depressionen (von denen ich nix wusste) und hatte schlaftabletten genommen.

    mach dir keine vorwürfe!

    ich wünsche dir viel kraft in deiner trauer!

    alles liebe
    f.
     
  4. Abendstern

    Abendstern Guest

    Guten Morgen!

    Tut mir leid wegen Deinem Bruder, hiermit herzliches Beileid.

    Ich habe damals mit 13 Jahren gespürt, als mein Opa gestorben ist. Ich war schon den ganzen Tag recht hibbelig und abends dann war ich nur noch zitternd da gesessen und wußte, daß was passiert ist. Dann kam auch gleich der Anruf mit der Todesnachricht.
    Als mein Bruder einen schweren Autounfall hatte, wurde ich auch wieder sehr nervös und wußte, daß was nicht stimmt. Das war an einem Samstagabend um ca. 23 Uhr. Am nächsten Morgen rief mich meine Mutter an und erzählte mir, mein Bruder habe einen schweren Unfall gehabt gegen 23 Uhr und läge nun im Krankenhaus. Ihm ist aber verhältnismäßig wenig passiert, zum Glück.

    Wenn solche Dinge geschehen, dann spüre ich das. Ich weiß nur leider nie, welche Person das genau betrifft...

    Liebe Grüße
    Abendstern
     
  5. tamina

    tamina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    2. Dezember 2004
    Beiträge:
    16
    Hallo!
    Seit ein paar Jahren habe ich vorher eine Eingebung oder ich rieche es, wenn jemand stirbt. Das passiert auch nicht bei allen Leuten, aber bei ein paar habe ich es erlebt.
    Ich komme im Moment noch nicht mit meinen Schuldgefühlen klar, weil ich mich ja nicht vor kaum bekannte Leute stellen kann und denen sagen kann, dass sie innerhalb des nächsten halben Jahres sterben werden. Vielleicht würden sie ja etwas tun, wenn sie es wüssten.
    Aber ich sage mir, dass ich den Lauf der Dinge nicht ändern kann und dass nach dem Tod etwas Schönes wartet.
    Mach dir nicht so viele Gedanken.
    Alles Liebe
    Tamina
     
  6. Ironwhistle

    Ironwhistle Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. November 2004
    Beiträge:
    3.703
    Ort:
    Köln Höhenhaus
    Werbung:
    Wenn starke Bindungen bestehen spürt man es das jemand stirbt.

    Mach dir keine Vorwürfe, du hast so gehandelt wie die meisten handeln würden; Ein irrationales Gefühl dem man nicht folgen braucht. Es ist unsere Kultur die uns so handeln lässt - dich trifft keine Schuld...

    Man sagt immer der Tod sei gewiss, nur die Stunde nicht - ich denke es ist anders... :(
     
  7. Niemand

    Niemand Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. November 2004
    Beiträge:
    7.604
    Ort:
    Niemandsland / Neutrale Zone
    Der Erleuchtete weiss es genau, wann der Körper fortgeht, nur ist es ihm keinerlei Schmerz mehr :)
     
  8. dreamer23

    dreamer23 Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2004
    Beiträge:
    65
    Mein beileid!!!

    Ja, bei mir war es auch bei meinem Bruder.
    Es war die nacht auf sylvester 2002.

    Ich wußte zwar nicht warum, aber ich konnte die ganze nacht nicht schlafen. Ich lag in meinem Bett und schaute fern. ich hatte so ein komisches gefühl, so eine unsicherheit und nervösität.
    Ich war schon verärgert weil ich nicht schlafen konnte.

    Am nächsn morgen (Sylvester) fuhr ich zeitig in der früh mit meiner Mutter einkaufen. Wir haben dort gehört, daß es in der Nacht einen schweren Autounfall gab. 3 Tote und einer hat überlebt. Mir wurde ganz komisch und ich hatte wieder die gleichen gefühle wie in der Nacht.

    eine stunde später kam die Polizei zu meiner Mutter.
    Mein bruder ist bei dem autounfall gestorben.

    Es war so schrecklich für mich und zugleich wußte ich was in der Nacht mit mir los war.

    lg. dreamer23
     
  9. Bergblümchen

    Bergblümchen Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2005
    Beiträge:
    281
    Ort:
    Zu Hause
    Hi zusammen

    Danke für eure lieben Worte :kiss3: Für mich persönlich war es ein sehr ergreifendes Erlebnis,da ich mich im Moment seines Todes,in einer anderen Bewußtseinsebene befand(so sehe ich es zumindest)das Gefühl war irgendwie bedrückend und gleichzeitig friedlich.

    Ich drücke euch mal alle ganz lieb :kiss3:

    Bergblümchen
     
  10. evy52

    evy52 Guest

    Werbung:
    Bergblümchen - ich fühle mit dir - hab gestern meine Großmutter begraben...

    ....allerdings war sie bereits 96 Jahre alt und schwerstkrank - man konnte also täglich damit rechnen.....und dennoch trauere ich um sie.....

    Tritt der Tod aber so plötzlich und unerwartet ein, dann ist das sicher ein großer Schock und ich möchte dir hiermit meine allergrößte Anteilnahme aussprechen!

    Viel Kraft und
    alles liebe
    evy
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen