1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tipps, um sich Träume zu merken???

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Salaya Ayjanda Rii, 13. Oktober 2005.

  1. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    Hallo, ihr Lieben,
    ich träume sehr viel, kann mich aber immer nur an die Szenen kurz vorm Aufwachen erinnern. Kennt ihr vielleicht ein paar Tricks, oder habt ihr ein paar Tipps, wie man sich den Inhalt merken kann?!
    Es ist manchmal zum Verzweifeln, denn erst heute hatte ich wieder so einen "lehrreichen" Traum, bei dem ich sagte: Was, so einfach ist das? Mehr brauche ich nicht zu tun? Und ich weiss nicht mehr, zu welchem Thema :rolleyes: und was ich tun sollte.
    Und vor kurzem träumte ich, dass ich 892 Euro investieren soll, aber ich weiss nicht mehr, in was?
    Und so geht es die ganze Zeit, das ist schon fast wie bei einem Rätsel - da ein paar Brocken, dort ein paar .....
    Ich bekomme auch in den Träumen Botschaften, deshalb ist es doppelt so interessant für mich, den Inhalt der Träume zu behalten.
    Viele liebe Grüsse :kiss3:
     
  2. WeisserEngel

    WeisserEngel Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    157
    Hallo Ingrid,
    wie wäre es wenn du dir neben deinem Bett ein Traumtagebuch und einen Stift legst.Jeden Morgen wenn du aufstehst schreibst du dann das auf an was du dich erinnerst.In den ersten Minuten nach dem aufstehen ist man ja sozusagen noch nicht richtig wach sondern eher noch halb im Schlaf (man weiss halt noch mehr) und so hast du dann schonmal ein paar Brocken mehr zum Deuten.
    Meine Mutter hat das auch so gemacht und nach ein paar Wochen konnte sie sogar schon komplette Träume aufschreiben.:)
     
  3. carrie24

    carrie24 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. August 2005
    Beiträge:
    636
    Ich weiß leider meine Träume meistens schon beim Aufwachen nicht mehr:rolleyes: Außer es war mal wieder total wirres Zeug, das bleibt mir komischerweise in Erinnerung. Woran das wohl liegen mag??

    LG Carrie
     
  4. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    auf meinem Nachtkästchen liegen ein Traumtagebuch und ein Bleistift. Ich werde immer "schockartig" durch den Wecker munter. Es sind dann eben nur ein paar Sätze, die ich mir merke. Aber die Idee @Weisser Engel ist super, dass ich auch die paar Sätze aufschreibe und mir so vielleicht immer mehr merke.
    @carrie 24: Vielleicht ist das mit dem Träumen auch so, wie im wirklichen Leben: Das "Schlechte" merkt man sich jahrelang, das "Gute" gerät schnell in Vergessenheit.
    Viele liebe Grüsse
     
  5. WeisserEngel

    WeisserEngel Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    157
    Hallo Carrie,
    hab mal gelesen das gerade diese Träume also "das wirre Zeug" besondere Botschaften für jemanden enthalten.Man fragt sich ja warum träumt man nicht gleich so das man die ganzen Dinge versteht, das ist so weil wir verschiedene Träume dann nicht "verkraften" könnten (hoffe das war einigermaßen verständlich ausgedrückt) Deswegen sind die Träume die am wichtigsten für uns sind besonderst verschlüsselt, ja man könnte sagen unser Unterbewußtsein will uns schützen.
    Man kann aber durch etwas Übung seine Träume angeblich so "steuern" das sie für ein verständlicher sind.
     
  6. WeisserEngel

    WeisserEngel Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    157
    Werbung:
    ...wie ist es denn wenn du mal ausschläfst und von alleine wach wirst?
    Hast du dann mehrere "Brocken"?
    Lg
     
  7. sascha3k

    sascha3k Mitglied

    Registriert seit:
    1. Juni 2005
    Beiträge:
    282
    Ort:
    Suhl - Thüringen
    Mir passiert es sehr oft, das ich nachts schreiend aufwache... manchmal weiß ich was ich geträumt habe. Doch oftmals springe ich aus dem Bett, und weiß gar nicht warum...
     
  8. @MANUELA

    @MANUELA Mitglied

    Registriert seit:
    8. März 2005
    Beiträge:
    966
    Ort:
    Wien
    ich merke mir jeden traum,
    kann am neuen tag genau erzählen was ich geträumt habe...

    oftmals bin ich ausgerutscht oder geflogen, smile*

    träume ich von meiner Mama,
    (sie ist am 4.1.,05 verstorben)
    bin ich nach manchen träumen wie erschlagen....

    aber wissen tu ich sie alle...
    manchmal wäre mir lieber, ich könnte ruhiger schlafen....


    lg Manuela
     
  9. WeisserEngel

    WeisserEngel Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2005
    Beiträge:
    157
    Hallo Manuela,
    Hab mal nachgesehen vom fliegen zu träumen soll heißen das man sich von Fesseln befreien will.
    Man verspürt den Wunsch nach Veränderung.
    Kann es vielleicht sein das du deshalb, nach den Träumen von deiner Mutter,
    niedergeschlagen bist weil du immer noch um sie trauerst (bewußt oder unbewußt).Man könnte das vielleicht sogar in Verbindung mit dem fliegen bringen
    (von der Trauer befreien) Der Wunsch nach Veränderung (wieder glücklich sein)
    Kann dir aber jetzt nicht sagen ob das alles so richtig ist, weil ich bisjetzt nur Träume gedeutet habe von Leuten die ich persönlich kenne (Eltern, Freunde)
    Vermute das wenn du dich von den Fesseln befreit hast, das du dann wieder ruhiger schlafen kannst.
     
  10. Salaya Ayjanda Rii

    Salaya Ayjanda Rii Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Januar 2003
    Beiträge:
    11.448
    Ort:
    Zwischen Melk und St.Pölten
    Werbung:
    jetzt weiss ich endlich, warum ich mir die Träume nicht merke. Ich werde "schockartig" munter, zuerst dieser "blöde" Wecker, dann sofort die Gedanken: Mein Gott, es ist schon so spät: Jause, Trinken, haben die Kinder alles, Socken, .... Wenn ich heute nicht diese Gedanken gehabt hätte, wäre mir mein gesamter Traum in Erinnerung geblieben. Ich habe sogar fast schon den Bleistift in der Hand gehabt:rolleyes: .
    Wenn ich mich ausschlafen darf, bin ich leider am Vorabend bis zwei oder drei Uhr früh munter und dann kann ich mich an gar nichts erinnern.
    Viele liebe Grüsse
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen