1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tipps für "Anfänger-Kräuterhexe"

Dieses Thema im Forum "Essenzen und Heilmittel" wurde erstellt von Branwen, 7. März 2005.

  1. Branwen

    Branwen Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    so weit ich aus anderen Beiträgen schon herausfinden konnte, gibt es unter euch ja schon so einige Heilkräuter-Experten - und auf eure Hilfe hoffe ich!

    Ich interessiere mich wirklich sehr für die Heilkräfte der Natur und nutze die mir bekannten Mittelchen auch sehr gerne (also z.B. Hustensaft aus schwarzem Rettich, verschiedene Tee's etc.). Dabei hab ich bis jetzt aber immer auf gekaufte Mittel zurückgegriffen. Doch seit einiger Zeit spür ich das Bedürfnis, meine Kräuter und Pflanzen selbst zu sammeln bzw. zu pflanzen. Ich liebe die Natur, wohne (zumindest am Wochenende) auch am Land, also eigentlich ja die besten Voraussetzungen.

    Nur bin ich jetzt so voller Pläne und Tatendrang, das ich ein bisschen die Übersicht verloren habe. Vor allem bin ich mir unschlüssig, soll ich mir jetzt selbst einen Kräutergarten anlegen (meine Mutter würde mir ein Eckerl in ihrem Garten zur Verfügung stellen) oder mich gleich in der freien Natur auf die Suche machen (also sobald der Schnee weg ist und die Pflanzen sprießen selbstverständlich :rolleyes: )? Denn obwohl ich mich erinnere, das ich als Kind sehr viele Pflanzen gekannt habe (durch die Großeltern), habe ich leider sehr viel vergessen und ich möchte ja nicht unbedingt ein "falsches" Kräutlein ernten...

    Darum würd es mich sehr interessieren, wie ihr, die ihr schon Erfahrung mit Heilkräutern und -pflanzen habt, eigentlich angefangen habt. Wie lang vertraut ihr schon auf die Kraft der Pflanzen? Gab es Bücher, die euch besonders geholfen haben und die ihr mir empfehlen könnt? Habt ihr sonst irgendwelche Tipps von denen ihr glaubt, das sie für eine Anfängerin wie mich wichtig wären?

    Ich bin für jeden Ratschlag dankbar, freue mich aber auch über jede Geschichte und Erinnerung an eure Anfänge oder allgemein über eure Erfahrungen an die ihr mich teilhaben lasst!

    Wunderschönen Tag wünscht euch
    Branwen
     
  2. cheeby

    cheeby Mitglied

    Registriert seit:
    21. Dezember 2004
    Beiträge:
    271
    Ort:
    Waldviertel
    hallo

    Also ich hab letztes Jahr so richtig angefangen mir selber meine Kräuter zu ziehen. Hab jetzt den Garten meiner Freundin damit vollgepflastert.
    Wenn ich Lust und Laune habe gehe ich auch gern mal raus in den Wald/auf die Wiese und such mir zusammen was ich brauchen kann. Die Pflanzen kenn ich eigentlich von kleinauf, da meine Großmutter früher viel mit Pflanzen gemacht hat. Zusätzlich hab ich noch ein kleines Regal voll mit Pflanzen/Kräuterbüchern in denen ich hinundwieder lese um mein Wissen aufzupolieren ;)

    Am besten du legst dir mal einen kleinen Kräutergarten an und fängst dann langsam mit der Suche in der Natur an. Je länger du dich damit beschäftigst desto einfacher wirds. Wenn du mal weißt wo welches Kräutlein wächst und wozu du es verwenden kannst ist das ganze ein Kinderspiel.

    lg daniel
     
  3. Inti

    Inti Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2004
    Beiträge:
    12.236
    Ort:
    Nordhessen
    Ich habe angefangen als ich das erste mal allein im Urlaub war und dort eine Frau traf, die Kräuter sammelte und ich sie fragte ob ich mitgehen dürfe. Dann machte ich einige Kraüterwanderungen mit und dann ging ich selber los mit nem Taschenbuch zur Bestimmung, wenn du schon früher gesammelt hast wirst du da schnell wieder reinkommen. Schau nach bestimmten Umweltfaktoren wie Trockenwiese, Bachrand, Waldnähe etc. dann weißt du schon nach was du dort suchen musst. Zuerst ist es immer ratsam nach den Blüten sich zu orientieren, daran erkennt man die meisten Pflanzen am besten aber viele soll man sammeln wenn nur eine Blattrosette da ist, das erfordet dann schon eine bischen mehr Kenntnisse. Relativ einfach ist es wenn du dir diese "schwierigen" Kräuter und die die man in der Natur nicht sammeln darf, bei einem Wildpflanzenversand kaufst und bei dir anpflanzt. Allerdings sollten diese Kräuter nicht in zu gute Erde kommen, da bei zu viel Düngung die Heilstoffmengen in der Pflanze sinken.
    Liebe grüße Inti
     
  4. Ninja

    Ninja Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Juni 2004
    Beiträge:
    5.672
    Ort:
    Salzburg
    Durch den Besuch beim mittlerweilen verstorbernen Kräuterpfarrer Weidinger bekam ich einen intensiven Zugang zu den Kräutern und Pflanzen. Er konnte das sehr gut erklären und vermitteln. Kaufte mir damals auch ein Buch von ihm. Dann lernte ich beim Schamanenkongreß den Don Pedro aus Peru kennen, der mit Heilpflanzen arbeitet und als ich im Dezember in Mexiko war, konnte ich dort auch mit Menschen über diverse Heilkräuter- und Tees sprechen. Ich selbst habe nichts angebaut, weil ich dazu leider keine Möglichkeit habe, jedoch liebe ich diverse Teemischungen und versuche, wenn möglich diverse Pflanzen von Bekannten oder Freunde oder von einem guten Bauernmarkt zu bekommen. Der volle Experte bin ich noch nicht, schön langsam wachse ich ( wie die Pflanzen? :) ) da rein, und es bereichert mich.
     
  5. Pferdeflüsterer

    Pferdeflüsterer Mitglied

    Registriert seit:
    27. Januar 2005
    Beiträge:
    372
    Ort:
    in der Nähe von Ludwigshafen
    Hallo junge Frau,

    ich bin seit 30 Jahren Heilpraktiker und arbeite mit den Sachen für die du dich interessierst. Leider, so habe ich in deinem Profil gesehen, wohnst du nicht gerade in meiner Nähe sonst hätte ich gesagt komm mal rüber ich gebe dir ausreichend Lektüre und Termine von Tagungen wo du dich kostenlos informieren und weiterbilden kannst. Wenn du über ACCESS 2000 oder höher auf deinem Rechner verfügst und mir deine e-mailadresse schickst, dann kann ich dir (kostenlos natürlich) ein von mir selbst erstellstes Programm zu Heilplanzen und Heilsteinen schicken.
    Noch ein Tip aus der Praxis. Glaube nicht alles was in den Büchern steht,vielles ist leider nicht richtig und darum bleiben die erwarteten Heilerfolge aus.
    Gruß
     
  6. Branwen

    Branwen Mitglied

    Registriert seit:
    24. November 2004
    Beiträge:
    132
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Hallo ihr Lieben,

    vielen Dank für eure Antworten! Hab mich sehr darüber gefreut (natürlich auch über die per PN).
    Ich hab mich jetzt auch entschlossen, wie auch von einigen geraten wurde, mir mal selbst ein Beet anzulegen und mich dann nebenbei langsam auf die Suche zu machen und meine Umgebung mal erkunden um herauszufinden, was da noch alles so wächst und gedeiht.

    @Pferdeflüsterer:
    Ich komm gerne auf dein nettes Angebot zurück, muss nur zuerst meinen Liebsten bitten, dass er mir das Access wieder installiert (der bastelt ständig am PC herum und dann fehlen wieder die halben Programme)! Dann meld ich mich gleich bei dir! Vielen Dank, ist echt sehr lieb von dir, mir dein Programm zu schicken! :danke:

    Einen wunderschönen Tag wünsch ich noch,
    Branwen
     
  7. Jody1

    Jody1 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Januar 2009
    Beiträge:
    2
    Auch ich bin noch nicht lange hier und hab die gleichen fragen und/oder suche jemanden in meiner Gegend ( 646...) der/ die 2-3x mit mir spazieren gehn würde und mir einiges erklären könnte.
    wäre auch für viele Antworten dankbar

    lg Jody
     
  8. Tantillus

    Tantillus Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. Februar 2009
    Beiträge:
    4
    Bei mir genau dasselbe, ich wäre auch an den Infos interessiert. Komme aus Österreich, Tirol

    :banane:
     
  9. Ailina

    Ailina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Starnbergersee
    Ich wüßte gern wie ich in Rezeptbeschreibungen mit: 1Teil /5 Teile / 3 Teile umgehe:confused:
    Was bedeutet das:dontknow: sind gemeint: Teelöffel, Gramm oder was sonst, wer kennt sich damit aus :doof:
    L.G. Ailina
     
  10. Ailina

    Ailina Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. März 2009
    Beiträge:
    11
    Ort:
    Starnbergersee
    Werbung:
    Halloooo, wo seit ihr????
    Kann niemand meine Frage beantworten ???
    Schaaade !!
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen