1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tiger auf der Terasse

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von White dove, 6. Dezember 2005.

  1. White dove

    White dove Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    33
    Werbung:
    Hi,

    vor kurzen hatte ich folgenden sehr beeindruckenden Traum: Ich sass auf meinen Bett in der Wohnung. Es war recht dunkel. Als ich zu meinerTerasse hinaus schaute stand da plötzlch ein Tiger. Zuerst hatte ich gross Angst und wollte weglaufen, aber ich blieb sitzen. Denn ich wusste die Fensterscheibe war mein Schutz. Ich sah den Tiger fest in die Augen und er mir. Seine Augen leuchteten rot und er schlich immer hin und her. Da sprang er auf meinen Terassentisch und legte sich zum ruhen/schlafen hin. Das gleiche tat ich in meinen Bett auch.

    Also ich hab ein ziemlich positives Gefühl bei den Traum weil ich eben nicht weggerannt bin. Was meint ihr? Mit was könnte dieser Traum in Zusammenhang stehn?

    Gruss White dove
     
  2. Mrklas

    Mrklas Mitglied

    Registriert seit:
    27. November 2005
    Beiträge:
    84
    [White dove]Hi,
    ...stand da plötzlch ein Tiger. Zuerst hatte ich gross Angst und wollte weglaufen, aber ich blieb sitzen. Denn ich wusste die Fensterscheibe war mein Schutz. Ich sah den Tiger fest in die Augen und er mir. Seine Augen leuchteten rot und er schlich immer hin und her...

    Hi white dove:banane:,

    als ich ein kleines mädchen war träumte ich ebenso wie du von einem tiger, er patroullierte vor meinem gitterbettchen, ich hatte mein köpfchen am gitter angelehnt und ein paar haarstränen hingen heraus, der tiger nahm sie behutsam in sein maul und zog ganz sachte daran, ich aber fürchtete mich nicht vor ihm und schlief dann weiter, er wachte über mir, ich spürte schon als kind, er war mein beschützer, es gab mir ein gefühl von sicherheit, denn ich war ganz allein in der wohnung, meine eltern waren damals im kino.
    vielleicht habe ich mir den schutz vor dem alleinsein selbst erschaffen, mein vater allerdings behauptete dann später er wäre dieser tiger gewesen um mich zu beschützen, ich fühlte mich auf jedenfall sehr geborgen. als kind träumte ich allgemein sehr abstrakte träume, z. B. wurde ich in indien von jemanden eines nachts verfolgt, dieser verfolger stieg in ein fenster des zimmers wo ich mich aufhielt, das träumte ich so intensiv, laut schreiend aufwachte, lag mit meiner cousine in einem dachzimmerchen bei meinem onkel, onkel und tante kamen angestürmt voller sorge...

    du siehst manche träume ängstigen einen und manche verleihen einem so ein ruhiges und sicheres gefühl... man sagt, dass träume erlebnisse aus dem alltag aus einer anderen perspektive darstellen um sie zu verarbeiten zu können. seit dem ich älter bin träume ich des öffteren von einem rudel wölfe und mit dem leitwolf bin ich sogar befreundet, er lag sogar einmal die ganze nacht neben meinem bett auf dem boden und wachte über mir, es gab mir auch ein ungeheuer sicheres gefühl.

    von solchen tieren zu träumen die macht und stärke und würde verkörpern wie der tiger, sind vielleicht auch unsere eigenen inneren besonderen seiten, die wir noch nicht an uns entdeckt haben und sie noch nicht gelebt haben.

    nun so ganz genau erklären kann ich es dir nicht, welche bedeutung dein traum hat, aber wenn du dich gut gefühlt hast und auch gut geschlafen hast, dann ist es doch vielleicht deine eigene kraft auf die du vertrauen sollst, vielleicht hast du was vor was dir durchaus gelingen wird, der traum soll dir für dein vorhaben stärke verleihen... und... und...und...

    liebe grüße anela:kiss4:
     
  3. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Du bist eine Frau, White Dove? Tiger kommen in Frauenträumen öfters vor, während der Löwe die männliche Energie symbolisiert, steht der Tiger für weibliche Engergie und Lebenskraft. (Nach den guten alten Psychologen auch für weibliche Sexualität, aber das nur zur Info.)

    Du bist sicher bei dir und in dir (Bett) und hast Ausblick (Terasse) auf etwas neues und kraftvolles, etwas, das voller Überraschungen sein kann (Tiger).

    Schöner Traum - alles Gute! Alice
     
  4. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Hm
    Der Tiger könnte eine art Schutz oder eine Eigenschaft für dich sein.
    Hör auf dein Gefühl, wenn du ihm vertraust, dann geh zu ihm und Rede mit ihm. Vielleicht wird er dir mehr zeigen.

    LG Iseeu
     
  5. White dove

    White dove Mitglied

    Registriert seit:
    5. Oktober 2004
    Beiträge:
    33
    Hallo,

    danke für Eure Ideen. Also ich denke da "bahnt" sich was an bei mir. Etwas was mit Kraft zu tun. Das der Tiger weiblichen Energie zu tun haben könnte find ich interessant. Weil ich lese grad "Die Wolfsfrau" Da geht es ja um "wilde" Frau in uns, die die sich auf ihre Urinstinkte verlässt. Den Traum hatte ich glaub ich genau in der Nacht als ich zuvor das erste mal in diesen Buch las. Zur Zeit denk ich viel über mich nach, auch weil ich grad ziemlich viele Tiefschläge einstecken musste. Und irgendwie such ich auch zur Zeit nachdem was ich eigendlich will und was meine Bestimmung ist.

    Allerdings muss ich wohl den Tiger noch in meine Wohnung lassen, schliesslich trennt uns ja noch die Fenterscheibe. Obwohl ich sie wohl in moment noch zu brauchen scheine? Vielleicht brauch ich noch Distanz sonst fühle ich mich überrumpelt.

    Vor kurzen war ich auch mit meinen Sohn im Zoo und da hat mich der Tiger auch schon faziniert und ich bin der meinung das wir auch Blickkontakt miteinander hatten(dachte der hatt nur Hunger auf mich :) . Vielleicht hat das was in mir bewegt.

    Ab und zu fühle ich mich als stark und denn kommen wieder Selbstzweifel auf (wie im Traum als ich zuerst überlegen musste ob ich die Flucht ergreifen sollt oder nicht)

    Liebe Grüsse
     
  6. Unterwegs

    Unterwegs Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. September 2005
    Beiträge:
    1.206
    Ort:
    zu Hause, zu Hause, zu Hause!
    Werbung:
    Das klingt jetzt vielleicht banal, aber wenn du mal wieder Selbstzweifel hast, dann stell dir den Tiger vor, wie er auf deiner Terasse liegt. Der Tiger weiß instinktiv, wann er flüchten muss und wann er angreift. Da gehst du auch hin, aber das dauert seine Zeit. Die kannst du nicht abkürzen, aber dass du sich durchläufst und auf deinem Weg bleibst, ist wichtig.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen