1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tierrechte und Esoterik

Dieses Thema im Forum "Vegetarier-Forum" wurde erstellt von Muntan, 24. September 2011.

  1. Muntan

    Muntan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    17
    Werbung:
    Guten Morgen,

    ich finde es sehr spannend, dass es in diesem Esoterikforum eine Rubrik für Vegetarismus gibt, das empfinde ich doch als eher selten und vor allem deswegen habe ich mich auch hier angemeldet.
    Denn leider habe ich sehr oft die Erfahrung gemacht, dass Menschen, die sich mit Esoterik beschäftigen eine sehr verquere Weltansicht vertreten, wenn es um Tiere geht.
    Einerseits streben sie nach Liebe, Harmonie, nach Friedne, Glück, etc. viele sogar auch hinsichtlich auf die Natur.
    Andererseits scheinen all ihre gute Ideen lediglich für den Menschen zu gelten, ja sogar die Harmonie innerhalb einer menschlichen Gruppe ist für einige wichtiger alls z.B. das Schwein, welches vllt für dieses Fest sein Leben lassen musste.
    Wie kann jemandem, der angeblich eine innere Verbindung mit dem Großen Ganzen und somit auch der Natur und seinen Wesen inne hat/haben möchte, gleichzeitig geistige Werte und Zufriedenheit von Menschen höher stellen als existentielle Lebenswerte eines anderen Lebewesens?
    Ich finde, hinsichtlich dieser Problematik begegne einem leider immens viel Heuchelei in dieser nach außen so ideal erscheinen wollenden Szene.

    Wie seht ihr das, bzw. wie sind eure Erfahrungen?

    Liebe Grüße an alle Vegetarier hier
     
  2. Eisfee62

    Eisfee62 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. Juli 2008
    Beiträge:
    14.667
    Immer wieder die gehacker...Mann,Esoteriker haben auch mal Hunger,und die Natur sieht eben nicht nur Fleischlose Nahrung vor......Lass es auch mal gut sein..
     
  3. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    die vielfalt im menschen kann eben alles zeigen, und so trifft dies eben immer nur bei einem teil davon zu...ich wie auch mein bekanntenkreis stellt den menschen generell den lebenwesen gleich, nicht mehr oder weniger, wenn du solchen immens oft begegnest und es dich stört solltest du deinen umgang ändern.
     
  4. Afrodelic

    Afrodelic Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. August 2004
    Beiträge:
    2.134
    Bedenke:

    Für die meisten Vegetarier bedeutet "Umgang ändern" entweder "in eine Vegetarier-Hochburg zu ziehen, also in die Stadt, die es nicht gibt" oder aber "keinen Umgang mehr zu haben", außer vlt für jene Glücklichen, die in einer veganen Partnerschaft leben. Für diese Päarchen gilt dann allerdings auch zumeist "keinen weiteren Umgang haben", außer vlt. in Internetforen oder auch konkreten Interessengemeinschaften, deren Treffen beizuwohnen dann wiederum für die meisten Vegetarier eine logistisch recht mühsame Angelegenheit darstellt, was natürlich letztlich eher die Mentalität manifestiert, dass es pragmatischer ist, nicht selbst den Umgang zu wechseln, sondern gezielt den Umgang selbst zu verändern, in dem man diesen auf die definitiv vorhandenen Defizite in dessen Verhaltenskodex aufmerksam macht und ggfs. diesen auch forciert, diese Defizite zu beheben unter denen die von diesem zum Umgang ändern Aufgeforderten zuweilen kritisch zu leiden haben.:D

    Dig that please!

    :D
     
  5. Sepia

    Sepia Guest

    Willkommen hier :)
     
  6. HorAchti

    HorAchti Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. September 2011
    Beiträge:
    2.199
    Werbung:
    Woher hast du diese Info? Weshalb gehts du davon aus der Mensch sei Fleischfresser?

    Bewusstseinserweiterung hat doch auch mit Nahrung zu tun.
    Gesetzt dem Fall ich fühle mich mit ALLEM verbunden und esse Tiere müsste ich mich dann nicht auch selbst zum frass anbieten?
     
  7. Muntan

    Muntan Neues Mitglied

    Registriert seit:
    23. September 2011
    Beiträge:
    17
    Guten Morgen,

    schön, dass ich nicht nur in der Luft zer(Achtung, schlechter Wortwitz)fleischt wurde! ;)

    Ich finde es einfach immer so schade, weil viele Spirituelle meiner Erfahrung nach (ich betone, ich möchte nicht verallgemeinern, ich weiß, dass ich mich nur auf die Menschen beziehen kann, die ich selsbt bereits kennen gelernt habe) ja im Prinzip sehr schöne Ansichten haben... diese aber leider so häufig bei der Grenze Mensch-Tier schlagartig aufhören. Während dem Menschen oft fast uneingeschränkte Toleranz geschenkt wird, positive Gedanken, Harmonie, etc. schlägt Tieren von vielen Spirituellen die gleiche Qual, Ignorranz, Gleichgültigkeit entgegen. Dabei hatte ich immer gehofft, dass gerade Menschen, die die Natur und ihre Energien lieben und spürne können, diesen Schritt, auch Tiere in ihre positive Welt mit einzubeziehen, leichter gehen könnten...

    Ich persönlich habe viel Umgang zu anderen Veganern, da ich im Tier- und Umweltschutz recht aktiv bin. Aber meine spirituellen Interessen mit anderen Menschen zu teilen gestaltete sich schwieriger, weil ich von diesen, was das Thema angeht, leider fast immer sehr enttäuscht wurde. Ich empfinde es als Heuchelei, wenn jemand zwar Menschen gegenüber so betont wohlgesonnen und offen ist, aber dann pltzlich Tire einfach isst und dann nicht einmal bio meistens, was ja noch ein klein bisschen verständlicher wäre... Und damit komme ich schwer klar, aufgrund dessen kann ich dnan den gesamten Menschen in seinem Selsbtverständnis nciht mehr absolut ernst nehmen, den Zwiespalt finde ich zu groß.
     
  8. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    hi muntan,ich pflichte dir absolut zu.bist mit der meinung nicht allein.gloria:umarmen:
     
  9. marlon

    marlon Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. August 2008
    Beiträge:
    2.573
    du weisst, für einige gibst lebewesen,für andere mensch und tier, und wer sich über das tier stellt brauchst´s anscheinend um sich besser zu fühlen...zeigt aber das er es nicht ist.
     
  10. gloria66

    gloria66 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. Mai 2010
    Beiträge:
    1.235
    Werbung:
    es ist doch kein tier,es ist nee currywurst,der gute braten,das krosse hähnchen.nutztier,nutznutznutz.weder ethik noch verstand noch herz.
     

Diese Seite empfehlen