1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

tierkreis & märchen

Dieses Thema im Forum "Astrologie" wurde erstellt von marabu, 28. August 2005.

  1. marabu

    marabu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.092
    Ort:
    rottweil
    Werbung:
    zuordnung nach:arthur schult
    widder der königssohn, der sich vor nichts fürchtet
    stier die kristallkugel
    zwillinge die goldkinder
    krebs jorinde und joringel
    löwe das singende, springende löweneckerchen
    jungfrau marienkind
    waage der vogel greif
    skorpion der teufel mit den 3 goldenen haaren
    schütze der eisenhans
    steinbock das BORSTENKIND!
    wassermann schneeweißchen und rosenrot
    fische das mädchen ohne hände

    für mond neptun hat akron schneewitchen
    für mond saturn rotkäpchen, was ich aber nicht so recht glauben mag.
    marabu
     
    Jonas gefällt das.
  2. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.281
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Marabu,

    also, da ich Widder bin, muß es der Königssohn sein?
    Geht nicht in meinem Fall auch die Königstochter, da ich weibl. bin?
    Und wenn ja, nehme ich am liebsten Dornröschen, die
    gefällt mir, weil ungehorsam ihren Eltern gegenüber.
    (Geht trotz Verbot in die geheime Kammer). Das passt.



    Liebe Grüße
    Urajup
     
  3. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo,

    Schneewittchenaspekt ist auch Mond-Neptun oder Venus Konj. MC= Rivalität mit Muttern =wer ist die Schönste im ganzen Land?

    Schönen Sonntag
    Tintenfisch
     
  4. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Hallo Forum.

    Was wäre "der Fischer und seine Frau" für eine Zuordnung?

    Viele Grüße

    Jonas
     
  5. Arnold

    Arnold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    4.971
    Ort:
    Kirchseeon/München
    Hallo Jonas,

    Dieses Märchen hat mich als Kind sehr fasziniert, weil es so eine Steigerung hatte und am Schluss war alles so wie vorher. Pluto herrscht ja esoterisch in den Fischen und Neptun ist ebenso ein "Mann mit den dunklen Haarlocken". Jedesmal schickt ja die Frau den Fischer zum Strand und er ruft den großen Butt an. Und dieser erscheint und erfüllt den Wunsch nach einem gemütlichen Haus und später nach einem Kaiserreich und sogar nach dem Amt des Papstes. Und als er so wie Gott werden wollte, da war er wieder der Fischer. Also geht es da sehr viel um Transformation, was für Pluto spricht. Das Umfeld wäre am Meer natürlich der Neptun, auch er kann ja aus den Tiefen aufsteigen und seinen Wagen fahren, welcher von Nymphen und Seepferdchen gezogen wird. Neptun könnte eher wunschlos glücklich machen, während die Fallstricke von Pluto Macht und Reichtum wären. Vielleicht war der Fischer die Sonne und seine Frau Isebill der Saturn..

    Liebe Grüße!

    Arnold
     
  6. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Hallo Arnold.

    Einerseits verstehe ich das Märchen so, das man vielleicht mehr versucht seine eigene Meinung durchzusetzen. Immerhin hatte der Fischer den Fisch gefunden aber er hat seine Wünsche hinten angestellt. Und er hat immer gemacht, was seine Frau gesagt hat, weil sie immer mehr äußere Macht und Reichtum bekommen hat. Aber das Märchen sagt auch, das äußere Macht nie so stark ist, wie die innere Macht im Herzen, wo Gott wohnt. Das war ja alles äußere Macht wonach die Frau strebte. Und vielleicht ist das Ende gar keine Bestrafung, sondern sie zeigt wo Gott wirklich ist. Nämlich nicht versteckt in hohen Positionen.

    Viele Grüße

    Jonas
     
  7. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.281
    Ort:
    Achtern Diek

    Hallo Tintenfisch,

    zeigt nicht auch Rivalität mit der Mutter der Aspekt Mond/Venus (Quadrat oder Opp.) an?


    Liebe Grüße
    Urajup :)
     
  8. Tintenfisch

    Tintenfisch Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Mai 2005
    Beiträge:
    775
    Hallo Urajup, :)

    du hast natürlich recht. Im Kopf hatte ich auch Mond-Venus, geschrieben habe ich aber Mond-Neptun. Das sind dann so Fälle, Mutter immer toll angezogen und tochter wird in Klamotten von aldi gesteckt.


    Wo hat der Fischer und seine Frau eine plutonische Transformation? Mag sein, es sind Veränderungen, aber nicht jede Veränderung ist unbedingt eine Transformation. Die Frau in dem Märchen ist ein wundervolles Beispiel für die "göttliche" Unzufriedenheit von Neptuniern und wohin es führen kann.
    Noch ein Neptun-Märchen ist die Prinzessin auf der Erbse, die wegen ihrer Hypersensibilität sogar eine kleine Erbse durch 9 Matrazen stört. Auch so eine Neptun-Unzufriedene. Prinzessinnen symbolisieren in Märchen auch generell lebensunfähige unreife Menschen.

    Ein Pluto-Märchen ist der Froschkönig, der erlebt mit seiner Verwünschung und dem anschließenden Kuss und der Verwandlung wirklich eine Transformation vom Frosch in den Prinzen. Frau Holle ist ebenfalls plutonisch. In den anderen Sagen, die es von ihr gibt, ist sie als Holda oder Percht auch die Seelenführerin der Toten. Das Märchen beschreibt, dass nur wer, sich ehrlich auf den Weg in die Unterwelt oder Anderswelt begibt und die von der Göttin aufgetragenen Aufgaben auch durchführt (und so schwierig sind sie im Märchen ja nicht), anschließend positiv transformiert wieder herauskommt. Pechmarie erlebt eher eine negative Transformation, aber sie kommt auch verändert zurück.

    Was sind des Kaisers neue Kleider? Eher ein Löwemärchen, jedenfalls ein Löwe ohne saturnische Substanz. Dem sein Bewusstsein allen möglichen Unsinn an Kleidern vorgaukelt (vielleicht ist er auch Sonne/Neptun), ohne auf die Realität zu achten, nämlich dass er nackt ist. Die Umgebung macht diese falsche Wahrnehmung der Realität mit. Wer weiß, vielleicht lachen sie sich hinter dem Rücken des Löwen auch eins über ihn. Der einzige, der diese Seifenblase durchschaut ist ein Kind, das noch ganz frei seine Meinung sagt.

    Gibts noch mehr Märchen mit astrologischem Bezug? Als Kind wurde mir immer Der Wolf und die 7 Geißlein erzählt. Hat glaub ich, was von Neptun (Retter der anderen) und Pluto (Wolf).

    LG

    Tintenfisch
     
  9. marabu

    marabu Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Juli 2005
    Beiträge:
    1.092
    Ort:
    rottweil
    Frau Isebill der Saturn.. kaum
    eher jupiter schütze
    ist wie jonas, will astrologie machen ohne den eintritt zu bezahlen

    saturn ist bescheiden
    marabu
     
  10. Jonas

    Jonas Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. März 2005
    Beiträge:
    3.199
    Ort:
    Köln
    Werbung:
    Liebes Forum.

    Habe jetzt in letzter Zeit ein wenig das Märchen "Frau Holle" näher kennengelernt.
    Das Märchen könnte für die Stier-Skorpion Achse stehen. Die Goldmarie lebt diese Achse positiv. Sie arbeitet an sich, und ist hilfsbereit und kommt an ihren inneren Schatz. Frau Holle hat ja etwas vom Pluto. Bei Frau Holle hat sie es auch sehr gut, das könnte auch die Venus sein, die gut genießen kann, nach getaner Arbeit. Und der Goldregen, der steht dann auch für den Stier, der das ganze dann auch genießen kann.
    Die Pechmarie dagegen ist träge und faul, das ist eine negative Eigenschaft des Stiers und denkt auch nur an das Geld, auch negativer Stier. Sie arbeitet nicht wirklich, und geht den Problemen immer wieder aus dem Weg. Ein nicht wirklich gelebter Skorpion, der sich an die Grenzen tasten möchte. Als belohnung gibt es dann von der Frau Holle auch nur Pech. Das ist warscheinlich auch das Gefühl der Unzufriedenheit, wenn man die Ganze Zeit faul im Bett gelegen hat, und seine Grenzen garnicht ausgelotet hat.

    Viele Grüße

    Jonas
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen