1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

"tierkommunikation"

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von MedusaKundalini, 19. Februar 2011.

  1. MedusaKundalini

    MedusaKundalini Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Weit weg in der Fantasie meiner Fantasie...
    Werbung:
    Ich komme einfach nicht mehr weiter!!
    Ich frage das Tier oder die Pflanze immer zu erst ob ich mich bei ihr einfühlen kann. Dannn stelle ich mir vor das mein Geist in dieses Lebewesen hineinschlüpft. Ich fühle dann genau wie es (da ist).
    Danach kommen mir manchmal bilder aber dann nichts mehr.
    Ich dachte das es wegen der schlechten konzentration ist, die doofe idee es gleich zu bewerten was ich bekommen habe oder zu wenig selbstvertrauen (das aber weniger)
    Hat jemand ein Tipp..... ich möchte echt weiter kommen....:D
     
  2. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Hallo Medusa

    Für mich liest sich das so, als käme dir dein Verstandeskörper in die Quere, kann das sein? Ich mache zwar keine Tierkommunikation, aber derartige Situationen kenne ich auch von mir sehr gut, wenn es darum geht, Texte zu empfangen. Oberstes Gebot: Verstandeskörper leeren (Originalaussage von Metatron ;) ) bzw. den Verstand völlig beiseite legen. Sobald der dazwischenfunkt, ist die Verbindung unterbrochen.

    Das Einzige, was ich dir raten kann ist, ganz bewusst *es* fliessen zu lassen - nicht gleich die bekommenen Bilder bewerten (Verstand), sondern sie registrieren, evtl. Notizen machen - und sie erst dann verstandesmässig bewerten/verarbeiten, wenn die Übertragung beendet ist. Das merkt man. Erfordert Übung, ist nicht einfach :schmoll: ... aber m.E. der einzige Weg. Unterstützen kannst du diese Übung (falls du z.B. zuhause, mit Tierfoto arbeitest), indem du Entspannungsmusik einlegst und Kopfhörer aufsetzt (Impulse von aussen abschalten). Ich selbst zünde auch immer eine Kerze an.

    Ich wünsche dir viel Erfolg! :)

    lichtbrücke
     
  3. Ahorn

    Ahorn Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Mai 2007
    Beiträge:
    23.784
    Ort:
    wo ich Wurzeln schlage
    Bei mir funzt das IMMER über Bilder. Die Tiere benutzen nicht unsere Worte, sondern Bilder. Was stellst Du Dir vor, was da passieren soll?
     
  4. MedusaKundalini

    MedusaKundalini Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Weit weg in der Fantasie meiner Fantasie...
    du (ahorn) bekommst nur bilder weil du ein visueller Mensch bist.
    Wenn ein auditiver mensch das gleiche Tier fragen würde, würde er keine Bilder sondern "wörter" bekommen.

    Was stellst Du Dir vor, was da passieren soll?

    was meinst du ?





    Danke lichtbrücke
    es ist wirklich schwer
    ich habe es heute wieder ausprobiert
    Aber mir kam ein schwarzes Auto im Sinn. Dann dachte ich wieder das das Tier nicht das gemeint hatte und ich mir das nur vorgestellt habe (was ich jetzt nicht mehr denke)
    aber es versaute wieder mal alles!

    naja, Übung macht den Meister!!!
     
  5. du vertraust dir zuwenig. lass es einfach mal eine weile ruhen und beschäftige dich mit etwas anderem, das dir freude macht und wo du das gefühl hast, ja da komme ich jetzt weiter und das macht mir jetzt gerade richtig spass.

    tierkommunikation geht vorallem übers herz. du darfst nichts erwarten. lass es einfach fließen und es kommt was kommt. vertraue, lasse los von irgend welchen techniken und gedanken, lass es fließen, verbine dich mit dem tier und lass es fließen. es ist im grunde so einfach, wenn man loslässt und vertrauen in sich hat.

    wenn du noch fragen hast, ich antworte gerne.
    ich mache selbst ab und zu TK! :)

    liebe grüße
    Carolin
     
  6. lichtbrücke

    lichtbrücke Guest

    Werbung:
    Ja, kenn ich... Ich glaube, es würde Sinn machen, dich ganz bewusst in diese Richtung zu "erziehen", die aufgenommenen Bilder entweder aufzuschreiben, und wenn du die Möglichkeit nicht hast, irgendwo im Gehirn abzuspeichern und den Fokus bei den ankommenden Bildern, Sätzen, was auch immer, zu lassen. Und dann, wenn die Kommunikation beendet ist, die erhaltenen Infos - intuitiv - puzzlemässig zusammenzusetzen, dann ergibt das ein ganzes Bild.

    lichtbrücke
     
  7. MedusaKundalini

    MedusaKundalini Mitglied

    Registriert seit:
    16. November 2010
    Beiträge:
    210
    Ort:
    Weit weg in der Fantasie meiner Fantasie...
    Werbung:
    Ich werds auch mit einer kleinen Pause probieren....
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen