1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tierfabriken

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Schlangenstab, 21. Januar 2011.

  1. Werbung:
    Es ist erstaunlich, dass man Fleisch so billig produzieren kann und somit auch Fleisch als alltäglich ansehen kann. Wäre man bereit auf Tierfabriken zu verzichten und mehr für Fleisch zu bezahlen?
    Ich wäre dafür, dass hier die Gesetze strenger werden, denn das Tierleid ist ja zum Teil enorm und Fleisch ist zu billig, denke ich, denn sonst könnte man ja nicht in Hochpreisländern wie Deutschland Fleisch produzieren und billiger im Ausland verkaufen. Dh. sogar billiger als auf dem Markt in Drittweltländern. Ich frage mich, wie sowas möglich sein kann, denn eine Arbeitsstunde kostet ja ein mehrfaches in einem Land wie Deutschland. Ebenfalls wenn man noch den Transport und die Kühlkette dazurechnet ist es ja eigentlich vermutlich eine Ware, die so nicht rentieren kann, ... ?
    Ich Frage mich wirklich, wie sowas möglich ist. Aber Geiz ist geil macht die Wirtschaft ja immer mehr kaputt, zumindest ist es das was mir so auffällt in den letzten Jahren.
    lg
    Cyrill
     
  2. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Ich wär absolut dafür, daß der Fleischpreis steigt, dafür sollten aber andere Grundnahrungsmittel wie Brot billiger werden.
     
  3. Merlinambrosius

    Merlinambrosius Mitglied

    Registriert seit:
    8. Januar 2011
    Beiträge:
    95
    Ort:
    Stadlberg im Waldviertel
    Es liegt wie immer an der eigenen entscheidung, wer billiges fleisch einkauf, isst auch ne menge hormone etc. mit. Massentierhaltung ist gar nicht anders möglich. Es gibt ja fast keine bauern mehr, sondern agrarökonomen, die tiere produzieren.

    Kauft bio mit zertifizierter kennzeichnung und nicht jeden schmarrn.
     
  4. Ich denke man sollte zumindest den Tieren mehr Recht zugestehen, denn das was hier zum Teil abgeht ist wirlich erschreckend. Vorallem wenn man bedenkt, dass diese Tiere nicht einmal Tageslicht haben. Ebenfalls auch, dass man die irgendwie so hält, dass sie sich nicht mal bewegen können, ich denke die Gesetze müssten strenger werden.
    Ich finde Fleisch sollte wieder höheren Stellenwert haben und mehr kosten dürfen.
    Dafür verzicht auf Antibiotika und andere Medikamente. Dh. besser weniger Tiere dafür Artgerecht halten. Dh. also alles was gegen die Art verstösst verbieten.
    Dh. Hühner dürften nur noch mit Freilaufhaltung und Bodenhaltung gehalten werden etc..
    Ich würde sogar behaupten, für die Gesundheit des Menschen wäre es besser, Fleisch wäre teurer, denn dann würde weniger konsumiert werden. Der Fleischüberkonsum ist ja auch verantwortlich für viele Krankheiten.
    lg
    Cyrill
     
  5. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.208
    Ort:
    Niedersachsen
    Es gibt immer noch viele Menschen, die Tiere nur als Produkt sehen und damit Geld verdienen wollen und die andere Seite von der Ladentheke konsumieren will, möglichst viel und möglichst billig. Deshalb haben wir ja auch unsere Zivilisationskrankheiten, weil einfach zuviel Fleisch gegessen wird und dann noch Tiere, die unter entwürdigenden Umständen leben müssen und selber gar nicht gesund sein können und das essen wir mit.

    Dieser Massenkonsum hat sich entwickelt nach dem zweiten Weltkrieg, die Menschen hatten damals nicht viel und haben eben das Bewußtsein entwickelt, dass das nicht mehr geschehen darf. Und durch die Bibel ist den Menschen auch im Bewußtsein, dass sie das recht haben, sich die Erde untertan zu machen, alles sei zu ihrem Nutzen. Dann kann man eben nur alles als "Nutzsache" sehen und nicht als eigenständige Lebewesen.
    lg Siriuskind
     
  6. Werbung:
    Ich gehe davon aus, dass vielen Menschen nicht bewusst ist, was es heisst billiges Fleisch zu produzieren. Ich finde Tiere sollten auch ein Anspruch haben auch wenn sie Nutztiere sind, dass sie zumindest Artgerecht gehalten werden. Bei Haustieren sehe ich das Selbe. Bei den Haustieren sind die Menschen dermassen empfindlich und reagieren sofort wenn sie sehen das Tiere gequält werden. Aber bei den sogenanten "Nutztieren" nicht. Ich kann nicht verstehen, dass man überhaupt so produzieren will, denn es müsste ja eine Wertschöpfungskette sein, dh. jeder sollte davon profitieren können, das Tier, der Mensch, der Konsument etc..
    Die Konsumgesellschaft hat eben viele Schattenseiten, es fängt bei Kinderarbeit an und hört bei Tierfabriken auf. Die Mentalität und auch ein Teil der Wirtschaftskrise hat mit dem immer billiger zu tun. Ich denke ein umdenken auf weniger ist mehr, würde die Menschen wieder besser dastehen lassen.
    lg
    Cyrill
     
  7. Siriuskind

    Siriuskind Moderatorin und Alien in geheimer Mission Mitarbeiter

    Registriert seit:
    23. Oktober 2009
    Beiträge:
    31.208
    Ort:
    Niedersachsen


    Aber diese Massen, die produziert werden, die kannst Du nicht "natürlich" halten, deshalb müssen die Leute eigentlich ihren Fleischkonsum reduzieren, damit es den Tieren wieder besser geht.
    lg Siriuskind
     
  8. prinzessin89

    prinzessin89 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    17. Januar 2011
    Beiträge:
    22
    ich bin dafür, dass BILLIGFLEISCH komplett abgeschafft wird, weil es reine Tierquälerei ist. ein Bekannter von mir lebt mit seinen Eltern auf einem Bauernhof und die Betreiben eine sozusagen "Hühnerfabrik". da kommen die Kücken rein, zu tausenden, und wenn sie in 3 Wochen ausgewachsen sind, werden sie abgeholt und geschlachtet. wie das verläuft ist extrem grausam, viele Tiere sterben dabei oder werden verletzt. und wie hier schon gesagt worden ist, sie sehen kein Tageslicht, leben auf engsten Raum zusammen, laufen im eigenen Kod und verletzen sich gegenseitig. ich habe das einmal gesehn und wollt nie wieder hin.

    andererseits ist hier auch schon erwähnt worden, dass es immer weniger Bauern gibt. Nachbarn von mir sind Kuhbauern, sie sind total lieb den Tieren gegenüber, kümmern sich extrem. leben jedoch vom Existenzminimum, denn wieviel kostet schon eine Packung Milch heute?

    ich wär zwar dafür dass das abgeschafft wird, jedoch ist es unmöglich, wenn wir uns ehrlich sind, da müsste die ganze Welt umdenken..... :(
     
  9. Ruhepol

    Ruhepol Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    20. März 2007
    Beiträge:
    11.875
    Ort:
    An der Nordsee
    Das ist ein wichtiges und richtiges Thema, es wurde hier schon so oft diskutiert, aber es ändert nichts an der Situation. Die Diskussionen drehen sich im Kreis, nach 5 Seiten verschwinden sie in der Versenkung und irgendwann eröffnet irgendwer einen neuen Thread und das Ganze beginnt von vorne.

    Es sind immer die gleichen User die sich austauschen, aber durch reine Theorie im Eso-Forum passiert halt gar nichts.
    Wenn alleine die (im Moment) hier registrierten 37.710 User kein Fleisch aus der Massenproduktion kaufen würden, wäre schon viel geholfen, aber glaubst du dass es so ist? Glaubst du, dass jeder der hier von sich sagt dass er nur Fleisch aus artgerechter Haltung, oder sogar gar keines konsumiert, ehrlich ist?

    Ich esse nur Fleisch vom Metzger (mit Herkunftsnachweis) und vom Biolanden oder -hof.
    Na und? Deswegen wird trotzdem weiter produziert. Solange die Bauern vom Staat subventioniert werden, wird es diese Form der Fleischproduktion geben und solange das Gros der Menschheit nicht gerade mit Intelligenz gesegnet ist, wird genau dieses Fleisch für 1,29€/100g auch täglich verzehrt werden.

    R.
     
  10. Mondin

    Mondin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    24. Juni 2010
    Beiträge:
    3.590
    Werbung:
    Spürt jemand, wie absurd es klingt: "Fleisch produzieren" ?

    Nachdenklich, Mondin
     

Diese Seite empfehlen