1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tiere und Salat

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von GladiHator, 12. November 2014.

  1. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Werbung:
    Heute hätte ich auch gern mal eine Deutung von auswärts, geht um diesen Traum von letzter Nacht:

    Vom Anfang nur noch die Ahnung, dass da was mit irgendwelchen Leuten in einem Gebäude war.
    Dann war ich auf einem Hügel, der war oben rum relativ kahl, keine oder nur wenig Bäume, trockenes Gras, etwa auf halber Höhe dann ein gedrungener Wald, Vegetation mediterran. Auf dem Gipfel gab es ein Tiergehege, in dem verschiedenen Tiere lebten, jeweils durch sehr hohe Zäune voneinander getrennt. In einem wohnten zwei oder drei braune Hühner. Ich war bei denen im Gehege drin und beobachtete eines davon, das ca. doppelt so groß war und irgendwie aus der Form geraten schien, breiter, kürzere Beine, wo war der Kopf? Ich sah nur aufs Hinterteil, denn dort sah es aus, als würde es ein Ei legen, etwas Weißes drückte sich heraus ins Stroh, bzw den Mist, auf dem es lag. Aber das Ei war wohl eine weiche, weiße Kackwurst, die dann darin lag. Sah widerlich aus und ich hatte das Gefühl, ich müsste es Jörg (einem Freund) sagen, dem die Hühner gehörten (er hat tatsächlich zwei braune Hühner und einen weißen Hahn).
    Jörg hatte sein Haus da irgendwo hinter dem Gehege auf der anderen Seite des Gipfels (da waren wohl auch Bäume).
    Ich musste aber, um da hin zu kommen, lauter Gatter öffnen und wieder schließen, mindestens drei verschiedenen Tiergehege lagen da nebeneinander. In einem waren auch seine zwei Lamas, die in dem Moment, als ich durchwollte, angetrabt kamen. Ich sah zu, dass ich mich beeilte, wollte nicht nochmal bespuckt werden ^^(das ist mir letztens tatsächlich passiert und es verfolgt mich scheinbar).
    Ich glaub, in einem anderen Gehege war auch ein Pferd oder zwei.
    Ja jedenfalls wurschtelte ich mich also von Gatter zu Gatter, von Zaun zu Zaun, zwischen dem vorletzten und dem letzten war ein schmales Stück von vlt einem Meter. Hier lag ein Zaun etwa in Hüfthöhe waagerecht auf einer Art Strebe? oder Schiene, und man musste ihn nach links rollen/schieben, um an das letzte Tor zu gelangen.
    Dort stand Jörg, dann unterhielten wir uns, kA über was, die Hühner hatte ich afair schon vergessen, nun ging es glaub ich um den Bonobo, der in dem letzten Gehege vor dem schmalen Bereich lebte. Das Gehege war recht karg, es gab da im Grund nur felsigen Untergrund und ich (oder jemand) meinte, dass der Affe sich wohler fühlen würde, und es auch artgerechter wäre, wenn er Laub in seinem Käfig hätte, damit er sich da rein setzen, ein Nest machen könnte. Der Affe selber war eigentlich nicht zu sehen, der turnte etwas unterhalb durch die Bäume?
    Nun stand ich im Gehege und sah den Berg runter, an dieser Stelle war der Hügel sehr steil, der Fels schroff am Rand zuende, dahinter gings steil runter ins Gebüsch. Dort lebte gefühlt auch ein Krokodil.
    Jedenfalls überlegten wir nun wohl, wie man dem Affen Laub in sein Gehege tun könnte. ich denke, hier waren wir mindestens zu dritt da oben.

    Dann war ich in einem Chinesengeschäft. Das befand sich gefühlt in einer Einkaufspassage, hatte aber auch was von einem Bazar. Hier wurden wohl überwiegend Salate verkauft, verschiedenste Sorten. Dazu standen auf dem Boden, der an einer Stelle twas höher war, so eine Art Schüsseln in Form von Blüten mit langen Blütenblättern, ziemlich bunt lasiert, sah interessant aus. Darin dann eben die verschiedenen Salatsorten.
    Jemand, der mit mir da war, suchte sich einen Kopf mit sehr großen Blättern aus, vlt war es auch ein Grünkohl. Die Szene war sehr umfangreich, esgab auch noch eine Interaktion mit der Verkäuferin? oder wem... vergessen.
    Irgendwann befand ich mich im Eingang des Geschäfts und rollte auf dem Boden? ein großes Salatblatt ein ein dünnes, langes anderes Salat/Kohlblatt, das offenbar zu diesem Zweck benutzt wurden. Irgendwas kam dann dazwischen
    ------


    Also Jörg hat real zwei Lamas, die Hühner nen Hund und eine Katze oder zwei, die restlichen Tiere sind Traumauswüchse.
    Das mit dem Salat hab ich bei dem Traumthema, das ich mir gestellt hatte, öfter, hab ich auch noch keine Deutung für.
     
  2. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Hat denn keiner eine Idee hierzu? Muss ja keine komplexe Deutung sein...
     
  3. johsa

    johsa Guest

    Dann geht es vielleicht genau darum in deinem Traum. Um die Ursache, warum es passiert ist.

    Alle Menschen und Tiere im Traum sind ein Teil von/in dir, das Lama, die Hühner, der Affe, die Pferde usw..
    Das Lama ist klar, es steht für deine Angst, nochmal bespuckt zu werden.
    Die Hühner stehen vielleicht für deine aufgeregten durcheinander wirbelnden sinnlos 'gackernden' Gedanken.
    Hühnerkacke. Du produzierst sie. :D Im Geiste, in Gedanken.
    Der Affe steht wahrscheinlich für die Dummheit in dir. Und die Pferde für den Verstand.
    Dem Affen - der Dummheit in dir - willst du ein Nest bauen, damit er/sie es sich richtig bequem machen kann. Damit er/sie dauerhaft Wohnung nehmen kann in dir.

    Ich schätze, das bedeutet, du suchst vielleicht die Schuld beim anderen und verharrst in dieser Stellung, machst es dir dort bequem?

    Dein Blick nach unten könnte ein innerer Blick in deine Tiefen sein, in deine dunklen unbewußten Winkel deiner Seele.
    Und das Krokodil steht für ein hinterhältiges unsichtbares, nicht erkennbares Muster in dir.
    (es lauert immer unter Wasser auf sein Opfer).
     
    GladiHator gefällt das.
  4. Solinda

    Solinda Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Home is where the heart is
    Hallo GladiHator!

    Oke, hier jetzt meine Idee:
    Du möchtest mit Deinem Kumpel Jörg was besprechen. Da geht es um irgendwelchen Dinge, die nicht alltäglich sind (siehe Huhn).
    Es ist für Dich ziemlich schwer, das auszusprechen (Umwege, Hindernisse bevor Du zu Jörg gelangst)-
    es gibt vielleicht Menschen im Umfeld, die Dich respektlos behandeln (Lama, Spucke). Vielleicht auch die Angst vor Spott?
    Als Du Jörg dann erreichst, redet Ihr über was anderes, nicht über die Hühner...über den Affen, dem Ihr ein Nest machen wollt. Hier geht es um Geborgenheit und Komfort- sich wohlfühlen.
    Was die Tiere im Einzelnen da jetzt genau bedeuten, weiß ich nicht.

    Mit dem Salat....Nahrungsmittel....die Du einrollst...? Der Salat ist in dem Traum eher Deko oder? Also er ist schön anzuschauen. Vielfalt (reiche Auswahl) Individualität fällt mir dazu ein, Kreativität. Hier geht es vielleicht um Deine Talente und Ziele. Welchen Salat wählst Du aus?
    Du siehst, dass jemand anders sich schon entschieden hat für einen Salat... Du rollst am Ende zwei verschiedene Blätter ein, ein Mix aus verschiedenen Sorten? Individualismus.

    Vielleicht inspiriert Dich die Deutung ja.

    GLG, solinda
     
    GladiHator gefällt das.
  5. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Hallo ihr Zwei.
    Danke für eure Ideen, da ist vieles bei, was ich interessant und zutreffend finde, das mit dem Spott beim Bespuckt-werden zB, und auch, dass ich Probleme habe, das mit den Hühnern bei Jörg anzusprechen. Die Tiere könnten durchaus für persönliche Aspekte stehen, die gackernden Gedanken, sich grundlos Sorgen machen, ja das passte offenbar.
    Das mit den Bonobos sehe ich aber noch anders, denn die verbinde ich nicht mit Blödheit, sondern eher mit ihrer hervorstechenden Eigenschaft, Spannungen jedweder Art durch Sex zu lösen, egal wer da mit wem und wann. Wenn ich dieser Eigenschaft ein Nest bauen möchte, dann vermutlich, um sie mir irgendwie warm zu halten.
    Meine Frage vor der Nacht handelte sich um einen Verdacht bzgl. einer Kastration, der sich allem Anschein nach wohl nicht bestätigt hat ^^" *schwitz*

    Der Salat gibt mir noch Rätsel auf. Individualität und Kreativit, ja vielleicht, muss ich noch drüber nachdenken. Inspiriert haben mich beide Deutungen, danke dafür ;D
     
  6. Solinda

    Solinda Mitglied

    Registriert seit:
    5. November 2014
    Beiträge:
    54
    Ort:
    Home is where the heart is
    Werbung:
    Zum Salat im Allgemeinen fällt mir noch Fantasie ein und auch Durcheinander, wenn ich da an "Kabelsalat" denke.

    Das war dann wohl das Traumthema, der Auslöser des Traums.

    VLG, Solinda
     
    GladiHator gefällt das.
  7. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Ja das mit dem Salat beschäftigt mich deshalb, weil der eben oft bei einem bestimmten Traumthema auftaucht, aber immer in Variationen. Mal ist es jemand, der zB einen Salat zubereitet, oder wäscht, mal stimmt was nicht mit der Soße, einmal hatte sogar jemand anstelle der Haare Salat auf dem Kopf, und zwar sah der aus, als wäre er teils gefroren, also matschig. Im Traumlexikon finde ich zur Symbolik auch Deutungen, die zB Freundschaft betreffen, und das passt eigentlich meistens auch sehr gut zu den Szenen, aber in dem Fall hier bin ich nicht ganz sicher, wie ich es einschätzen soll.
    Ich suche mir was aus dem reichen, schön dekorierten Angebot heraus und rolle es auf dem Boden im Eingang in ein "Bündel"...
    Naja, ich lass es erstmal einfach so stehen. vlt ergibt es sich ja irgendwann.
    Danke jedenfalls für deine Ideen :)
     
    Solinda gefällt das.
  8. Leminta

    Leminta Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    43
    GladiHator, bist du ein Vegetarier?
    Denn Zusammenhang mit den Tieren und Salat bringt mich auf Gedanken dass Unterbewusst magst du es vielleicht sein? Du hast dem Ort wo die Tiere waren kahl beschrieben und mit vielen Türen, Gehegen...Und dem Markt eher positiv.
    Andere Variation wäre-du machst dir um was Sorgen, hast schwierigkeiten und erwartest eine Ergebniss (das Ei, das Baby). Das kommt aber anderes raus als du dachtest , als etwas unwichtiges aber positives (weiße Hünerkake!). Das war so unwichtig dass du es ganz vergessen hast dem Jorg zu sagen. Salat-Geld?Nahrungsmittel (Energie)... Auf russisch sagt man zum Beispiel zum Geld "Kapusta" -( Weiskohl). So wie auf deutsch "Kole".
     
    GladiHator gefällt das.
  9. GladiHator

    GladiHator Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Dezember 2012
    Beiträge:
    849
    Ort:
    ungefähr hier *auf Landkarte zeig*
    Hallo Leminta,
    nein, ich bin kein Vegetarier, aber ich würde einen Salat jederzeit einer Fleischmahlzeit vorziehen. Ist ein interessanter Ansatz. Auch die Erklärung zum Ei und der Hühnerkacke scheint stimmig, wobei ich in dem Moment ein eher angeekeltes Gefühl hatte, als ich sah, was es ist, was sich da raus drückt.

    Noch zum Weißkohl un der Kohle ^^
    Bist du Russin? Vielleicht weiß du es ja nicht, aber Kohl ist etwas völlig anderes, als Kohle (Wort für Geld), Kohle ist verbranntes Holz ;)
    Dennoch scheint es auch mit Geld zu tun zu haben, zumindest laut Traumdeuter:
    • sehen: verheißt bessere Einnahmen,- die eigenen Fähigkeiten werden das Fortkommen sichern,-
    • zubereiten oder essen: bringt Glück nach harten Prüfungen durch eine sorgsame Hausfrau,- sein Augenmerk soll man auf einen sorgsamen Hausstand richten, wo der Erfolg und das Wohlergehen ruhen,-
    • eine große Schüssel voll Salat sehen: man sollte sich auf eine bestimmte Prüfung sehr gut vorbereiten, sonst gerät man in arge Verlegenheit,-
    • frischer grüner Salat: man wird sich nach einer kleinen Unerfreulichkeit über einen ersehnten Vorteil freuen können,-
    Und das passt wiederum auch zu dem jeweiligen Traumthema
    Aber das hier dann wieder nicht:

    grünen Salat kaufen: bedeutet, den eigenen Untergang herauszufordern,-


    wobei, jetzt wo ich da so drüber nachdenke... vielleicht doch.

    Danke jedenfalls für deine Anregung, das bringt mich ein Stück weiter.
     
  10. Leminta

    Leminta Mitglied

    Registriert seit:
    29. November 2012
    Beiträge:
    43
    Werbung:
    Nein,nein, GladiHator, ich meinte, dass auf russisch Weißkohl bedeutet das gleiche wie hier Kohle. Bin schon 10 Jahren hier, fühle mich gar nicht wie eine russin, lach...
    Was Traumdeutung angeht mache ich es so. Falls ich die Symbole nicht verstehe lese ich natürlich im Internet aber sortiere danach was mehr zu mir passt vom Gefühl und Logik her. Denn dort ist immer so vieles-komplettes durcheinander!
    Und da ich jede Nacht ein paar Träume habe das ist schon mein Hobby geworden. Deuten und dann schauen ob es so zutrifft an dem Tag. ZB. :
    Gestern träumte ich von Fliegenpilze die aber essbar waren. Das bedeutet für mich kleine Glück, Möglichkeit. Gestern rufte mich jemand mit einem Jobangebot. =)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen