1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tiere in Träumen und etwas in den eigenen Körper ziehen

Dieses Thema im Forum "Schamanismus" wurde erstellt von Nahatkami, 26. April 2006.

  1. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Werbung:
    Hallo an euch alle,

    was bedeutet es, wenn man in Träumen nicht von Tieren beschützt wird, sondern selbst diese beschützt (z.B. Rehe/Hirsche, Katzen, Wölfe) oder auch befreit?

    Und dann träumte ich einst, daß ich Federn auf der Straße finde. Ich sammelte sie auf und "zog" sie in meinen Kröper. D.h. die Traumfedern übernahm ich irgendwie in meinen physischen Körper - zumindest fühlte es sich so an, anders kann ich es nicht beschreiben. Sie sind nun "in" mir. Ich spürte es "energetisch", als es geschah, fühlte sich seltsam an. - Was habe ich da gemacht oder was ist da passiert?
    Im Traum war mir klar, daß ich mit diesen Federn nun etwas "tun" kann, d.h. benutzen - doch für was? Oder wie?

    Viele Grüße,
    Kami
     
  2. lilacmorgan

    lilacmorgan Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    villach und graz
    hi kami,
    nun ich probier mal eine deutung.
    die tiere würde ich als teile von dir ansehen. du beschützt also bereiche von dir selbst. was diese teile sind, solltest du selbst herausfinden, mittels assoziation. nimm jedes tier und lass bilder kommen. wofür steht für dich das reh, der wolf, etc. was fühlst du, wenn du an die tiere denkst. der traum könnte dir zeigen, dass dies die bereiche sind die dein erwachsenen-ich glaubt schützen zu müssen. vielleicht wurde da was verletzt oder vernachlässigt, was von den tieren verkörpert wird.
    und die aufgenommen federn sind teil eines vogels. also frag dich wieder, was der vogel dir mitteilen will. das luftelement steht für freiheit, kreativität, kommunikation und intellekt.
     
  3. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Hallo Lilacmorgan,

    hm, bei den Tieren handelt es sich z.B. um einen 500 Jahre alten schwarzen Hirsch mit sehr tiefen Augen; oder um ein Reh mit Flügeln, die golden glitzern. Oder ich helfe Wölfen aus einem haus hinaus, damit sie nicht von den Menschen umgebracht werden. Dann tauchte mal ein Schwan auf, mit einem Knoten im Hals, dem ich verzweifelt versuchte zu helfen, damit er nicht stirbt.
    Manchmal rede ich mit Raben, dann tauchen Eulen auf, dann sind es Katzen oder Hunde. - Sozusagen habe ich wohl einen ganzen Zoo in mir versammelt. Vielleicht könnte ich die Tiere mal sortieren - Hund und Katze haben eine bestimmte Bedeutung, bzw. diese beiden Tiere tauchten eine zeitlang mal recht häufig auf. Hier würde ich auch sagen, es hat mit Seelenanteilen oder so zu tun. Doch der Rest?
    - Wenn ich das jetzt auf Anteile meiner Seele übertragen soll, weiß ich noch weniger als vorher. Auf einige Träume mag das anwendbar sein, doch auf alle? Dann habe ich sozusagen einen 500 Jahre alten Anteil in mir, der mich sehr stark beeindruckte. Oder was stellt ein Reh dar, an welchem ich plötzlich Flügel erkenne?

    Die Federn des Vogels, stammten von einem toten Vogel. Sie waren eine Art Geschenk für mich. Ich freute mich, sie zu haben, da ich wußte, mit ihnen kann ich "arbeiten" (also ich kann sie in der Realität benutzen - doch für was oder wie? Ich bin keine Schamanin, zumindest wäre mir das nicht bewußt).

    Naja, vielleicht komme ich irgendwann noch dahinter. Ich danke Dir jedenfalls für Deine Antwort. :)

    Viele Grüße,
    Kami
     
  4. Iseeu

    Iseeu Mitglied

    Registriert seit:
    23. August 2004
    Beiträge:
    249
    Ort:
    Hamburg
    Hallo, wenn es dich heftigst interessiert, würde ich dir eine (geführte) Reise zu den Tieren empfehlen (mit der Annahme du hast sowas noch nicht gemacht).

    Von mir und meinen Anfängen kann ich sagen, dass ich auch eine Feder bekam - die Feder war damals eine Aufforderung zu "fliegen" und eine Hilfe dazu. Vielleicht ist das bei dir ähnlich?

    LG Iseeu
     
  5. Nahatkami

    Nahatkami Guest

    Hallo Iseeu,

    nein, solch eine Reise habe ich noch nicht gemacht. Doch Feder und "fliegen" (= es wagen), könnte vielleicht eine Botschaft sein.
    :)

    Kami
     
  6. lilacmorgan

    lilacmorgan Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2005
    Beiträge:
    42
    Ort:
    villach und graz
    Werbung:
    hi

    ja eine geführte reise halte ich auch für sinnvoll. da könnte dann jedes tier und die zusammenhänge "befragt" werden. und auch herausgefunden werden, wie dir die tiere in der realität helfen können. auch eine traumanalyse mit rollenspiel wäre eine möglichkeit die träume zu deuten.

    die deutung wird sicher einige zeit in anspruch nehmen. denn sie hängt immer von dir und deiner derzeitigen situation, abe auch von deiner vergangenheit, deinen wünschen, etc. ab. ist also individuell.
    einige träume mit tieren konnte ich erst jahre später deuten. die tier-kräfte haben abr in der zwischenzeit in mir gewirkt, auch ohne dass ich davon wusste, oder dies verstand.
    positiv sind tierhelfer auf alle fälle!
     
  7. Amazonee

    Amazonee Mitglied

    Registriert seit:
    11. April 2005
    Beiträge:
    487
    Ort:
    Bochum - Wattenscheid
    Werbung:
    Hallo,
    mit einer Feder kann man auch schreiben. Vielleicht ist dies auch einen Gedankengang wert?

    Liebe Grüße

    Amazonee
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen