1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tiere die nacheinander sterben

Dieses Thema im Forum "Sterben, Tod, Leben nach dem Tod" wurde erstellt von JasminundElisa, 14. Juni 2013.

  1. JasminundElisa

    JasminundElisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    Hallo

    Ich wohne auf einen Bauernhof und habe viele Katzen, die nacheinander alle sterben in kurzen Abständen.

    Warum ist das so ? Liegt es mit dem Ort zusammen ? oder welche Bedeutung kann ein Massensterben von Katzen bedeuten?

    Schonmal danke im Vorraus für die Antworten

    Mfg JasminundElisa
     
  2. Asaglia

    Asaglia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Imladris
    wie sind denn die katzen gestorben?

    lg
     
  3. JasminundElisa

    JasminundElisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Wir wissen nicht wie sie gestorben sind, aber sie sind immer dünner geworden und am nächsten Tag Tod dagelegen.

    Lg
     
  4. Asaglia

    Asaglia Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.909
    Ort:
    Imladris
    vielleicht vergiftet ja irgendjemand eure katzen,oder sie waren krank.
    wart ihr mal beim tierarzt? würde ich bei der nächsten machen und
    genau untersuchen lassen
     
  5. JasminundElisa

    JasminundElisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    wir haben sie untersuchen lassen aber es ist immer wieder das gleiche und ihr Verhalten ist auch nicht normal.
     
  6. JasminundElisa

    JasminundElisa Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juni 2013
    Beiträge:
    4
    Werbung:
    der arzt sagt nur das man Ihnen nicht helfen kann und so überleben manche katzen und andere nicht.

    Das komische daran ist das die Tiere meistens noch ganz jung sind und bis zum 2 monate überleben.

    doch mittlerweile finde ich das alles nicht mehr normal weil wirklich schon viele Tiere so gestorben sind. und darum stellt sich mir die Frage ob es vll etwas mit dem Ort zu tun hat oder ob es irgendeine andere Bedeutung haben könnte das die Tiere sich so komisch verhalten und dann sterben.
     
  7. holger

    holger Mitglied

    Registriert seit:
    2. Februar 2013
    Beiträge:
    114

    Dann hast du einen schlechten Tierarzt. Den würde ich wechseln. Tote Katzenkörper kann man auch untersuchen lassen, um die Todesursache festzustellen. Das würde ich machen lassen, denn wenn das Thema mit Infektionen oder mit Vergiftungen zu tun hat, kann das Problem auch den Menschen betreffen, und da ist Vorsorge mehr als angebracht.

    Holger
     
  8. EviiiRalph

    EviiiRalph Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    3. September 2007
    Beiträge:
    1.005
    Ort:
    Wien
    Katzen die einen tödlichen Virus in sich tragen und das tun sehr viele Katzen die sich unkontrolliert vermehren sterben im ersten Halbjahr ihres Lebens ... wenn man sie impft kann man das zurückdrängen, gelingt aber nicht bei allen ... das ist keine Unnatürlichkeit sondern ganz normal bei Katzen die nicht kastriert werden, nicht geimpft, eine Inzucht betreiben!!! wenn man das nicht unterbricht werden hier immer nur kranke Tiere geboren :-(((
     
  9. Brigikatze

    Brigikatze Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    73
    Ort:
    Wien
    Hallo!

    Meine Tiere hatten leider viel mit Giardien zu tun, das sind Einzeller, die sich in der Darmschleimhaut festsetzen. Wirklich wegzubekommen sind diese kaum mehr!!! Und ich musste mich (trotz Tierarzt) von einigen meiner Tiere verabschieden.
    Für mich sind Giardien Staatsfeind Nr. 1! Da werden die Viecherln auch immer dünner und schlimm ist, dass die Katzen das Medikament sehr oft erbrechen. Dadurch kann es nicht wirken.

    Ich wünsche alles Liebe!

    LG
    Brigikatze
     
  10. PsiSnake

    PsiSnake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    5. August 2007
    Beiträge:
    16.230
    Ort:
    Saarland
    Werbung:
    Es kann schon am Ort liegen, insofern, dass da eine Krankheit grassiert. Eine esoterische Begründung gibt es da sicher nicht.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen