1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Thread für Lichtarbeiter (Energiearbeiter)

Dieses Thema im Forum "Natur und Spiritualität" wurde erstellt von Ajsha, 12. Februar 2011.

  1. Ajsha

    Ajsha Guest

    Werbung:
    Hmm... mich würde einfach interessieren, auf welche Art und Weise ihr so mit Energie (Licht) arbeitet?
    Viell., falls ihr mögt, einen kleinen Teil eurer Geschichte, wie seid ihr dazu gekommen?
    Was für Erfahrungen macht ihr mit euer "Arbeit"?
    Ich würde mich sehr über einen guten und Interessanten Erfahrungsaustausch freuen!

    Ich wusste nicht so recht wohin mit diesem Thread und hab ihn jetzt hier rein gepackt. Denke, dass passt auch!
    Falls der Mod. anderer Ansicht ist - gern verschieben!
    Thank's!
     
  2. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    weiß nicht ob du mit meiner antwort was anfangen kannnst aber schreib mal was ich so mache,

    ich bete für die toten , bitte um geistige hilfe für ..... und führe seine seele in licht,

    wenn du an die verstorben menschen in liebe denkst hilfst du ihnen auch,

    oder ihnen sagst das es wichtig ist an jesus christus zuglauben der ihnen hilft wenn sie in not sind,

    lieben gruß gilla
     
  3. Ajsha

    Ajsha Guest

    Ich kann damit sehr wohl was anfangen.
    (Ich hatte schon Bedenken, dass hier gar keiner mitschreiben möchte.)
    Danke für deine Antwort.
     
  4. gilla

    gilla Mitglied

    Registriert seit:
    8. Februar 2011
    Beiträge:
    438
    Ort:
    frankfurt
    hallo lichtkriegerin, habe themen hefte gefunden von bertha dudde die das wort Gottes empfangen hat man kann sie im internet runterladen auf der ersten seite von ihr steht oben leseauswahl sehr interiesante themen falls du lust hast dort gibt viele anregungen ,

    lieben gruß gilla
     
  5. lejana

    lejana Guest

    Hallo Lichtkriegerin,

    Nach einer Zeit der Suche, habe ich 1998 den ersten Reikigrad gemacht.
    Das war ein Segen, denn ich lernte an dem WE das Licht Gottes kennen.
    Die helle Zeite der Schöpfung.
    Daraufhin fing ich an anders zu denken.
    "arbeitete" bei mir mit den Chakren und der Aura.
    2000 dann Reiki 2
    nun kam das Thema Verantwortung in mein Leben.
    Reiki war immer ein Weg zur mir!
    Ich habe diese Energie auch bei anderen angewendet, aber letztlich habe ich keine Praxis eröffnet oder bin beruflich in diese Richtung gegangen. Es war und ist ein Weg zu mir selbst und dadurch bin ich anderes in der Welt und begegne Menschen auf diese Weise.

    Ich begann mich selbst zu "heilen".
    In Meditation allein zu Hause:
    inneres Kind, den Schatten, die Archetypen, Anima uns Animus

    dann Reiki 3 der Meistergrad
    Die Meditationen gingen weiter, damit war ich noch nicht zu Ende
    und ich begann mich mehr zu zeigen, wie ich bin!
    Für mich wurde das Leben einfacher.

    dann 2005 das erste Shamballa-Level
    bei uns wird in 4 Level eingeweiht. Das 4. Level ist der Meister.
    Nun sah ich immer klarer, wie die Welt "tickt".
    Ich mußte lernen, jeden Menschen auf seinen Stand zu sehen, ihn dort lassen und dort begegnen.

    2. Shamballa-Level
    In meinem Leben hat sich einiges geändert.
    Sichtweise über den Tod
    Umzug in ein Haus sind zwei Beispiele.

    3. Shamballa-Level
    Wieder neue Sichtweisen
    Wir habe das 13 Chakrensystem, die höheren Auraschichten und die 7 Hauptfarbstrahlen für unsere Erde kennen gelernt.
    Wieder kam für mich zu der Welt, die ich nun schon kannte Neues dazu.
    mit den neuen Chakren "arbeiten"
    die neue Aura kennen lernen.

    2010 Shamballa-Meister
    Wiederholung des Wissens von Sh.3
    Nun bin ich dabei für mich dieses Wissen in mein Leben zu integrieren und damit zu leben.
    Ich möchte gern auf diesem Niveau leben und wirken in der Welt.
    Ich "arbeite" also mehr für mich.
    Aber dadurch bin ich anders und trage es automatisch in die Welt.
     
  6. Ajsha

    Ajsha Guest

    Werbung:
    Hallo,
    klingt ja spannend.
    Mein Weg war deinem ähnlich und Reiki spielt auch eine große Rolle dabei.

    Nun, da geb ich meine Geschichte dann auch mal kurz wieder:
    Im Jahre 2000 ca. erhielt ich meine Reiki-Weihe Grad 1 und ca. 4-5Monate später Grad 2.
    Freundinnen meinten immer wieder, Reiki sei das Richtige für mich.
    Ich nutzte es anfänglich auch in erster Linie nur zu meiner Selbstheilung - und Selbstfindung.

    Im Jahre 2004/2005 fand ich durch puren "Zufall" eine Lichtfokus-Ausgabe.
    Innen ein Kryon-Channeling "Vom Selbstwert des Kriegers".
    Da wurde ich direkt auf das Thema "Lichtarbeit" ... 2012 ... und all diese ganzen Themen aufmerksam gemacht.
    Auf Grund von Werbung in dieser Zeitschrift bestellte ich mir Bücher incl. Channelings und CD's mit geführten Meditationen.

    Arbeit mit den Strahlen der 7 Erzengel,
    das Thema Eigenliebe/Selbstliebe,
    Karmatransformation (Meister Saint Germain),
    Heilung (der grüne Strahl und Erzengel Raffael)
    und eines mehr standen dann lang auf dem Programm.

    Letztes Jahr kam ich durch Gespräche mit einem alten Bekannten
    auf das Thema "Gesetz der Anziehung"; Kraft unserer Gedanken ect.
    in Berührung.
    Im November fiel mir auf, dass es sich nach relativ bewusstem Umgang
    damit immer mehr durchsetzte und ich mir tatsächlich immer mehr
    meine Realität erschaffte.

    Ich habe inzw. meinen Meistergrad in Reiki, arbeitete übers Reiki
    mit den 7 Strahlen der Erzengel und Christus-Sananda-Energie
    und gebe bei Bedarf gern an Menschen weiter.

    Bei mir ist es so;
    ich habe nen Job im öffentl. Dienst - habe aber letzte Woche eine
    Nebenvereinbarung getätigt,
    damit ich bei Bedarf doch hin und wieder auch Behandlungen geben
    darf.
    Dazu kam (diesmal einer meiner geistigen Helfer und Begleiter) eine
    noch neuere und intensivere Energieform - mit der ich derzeit lerne
    zu arbeiten. Lässt sich gut mit Reikitechniken verbinden.

    Außerdem schmücken jede Menge Kristalle meinen Arbeitsplatz und
    meine Wohnung.
    Ich liebe Kristalle.

    Nun, ich bin ja gespannt, ob doch noch ein paar Antworten in diesen
    Thread hier kommen.

    Liebe grüße
    Lichtkriegerin
     
  7. lejana

    lejana Guest

    Ja, auch ein spannender Weg.

    Ich liebe die Natur, vor allem Blumen und Wälder.
    Und manchmal den Wind, wenn seine Melodie auf meine Haut entlang schwebt.
    Einfach still sitzen und lauschen, oder auf den Punkt kommen, daß ich mitschweben kann. Dann offenbart sich die Schönheit in Allem. und ich bin mitten drin.
     
  8. Brotherhood

    Brotherhood Mitglied

    Registriert seit:
    21. Mai 2005
    Beiträge:
    577
    Ort:
    S-H
    Wie arbeitet man mit LICHT?

    Gar nicht. Man lebt einfach. Alles andere ist Irrsinn und Götzentum. Also das Gegenteil von dem, was man unter Lichtarbeit versteht. Im Unbewussten lebt Deine Wahrheit. Und diese Wahrheit entscheidet über Deine Beziehung zu Gott. Und diese Beziehung bedeutet im Ewigen "Licht". Aus Sicht der Ewigkeit ist Deine Beziehung zu Gott, zur Ewigkeit, das Licht. Nicht die Einbildung darüber, ob "diese oder jene Einstellung" zum "Guten" Licht bedeuetet oder nicht. Deine Beziehung zur Ewigkeit ist das Licht. Und indem man in dieser Beziehung lebt, tut sich das LICHT von selbst. Man arbeitet also niemals mit dem Licht, man lebt es aus der Wahrheit seines Unbewussten heraus. Alles andere ist berechnend und gewollt - und damit kein Licht, sondern das Gegenteil davon. Licht hat immer mit der Ewigkeit des Menschen zu tun.
     
  9. lejana

    lejana Guest

    arbeiten heißt für mich erkennen!
     
  10. Ajsha

    Ajsha Guest

    Werbung:
    Licht"arbeit": es nutzen!

    Zu wissen, dass viel Energie (Licht) fließt und uns zur verfügung steht...
    z.B. um Heilprozesse zu fördern,
    zu erschaffen und kreieren,
    zum erkennen (wie du schreibst),
    zur Bewusstwerdung.

    Klar, das Wort "Lichtarbeit" klingt immer wieder irgendwie putzig .
    Ich denke, viele wissen, wie es gemeint ist.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen