1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

therapeut auspendeln, bitte um tipps oder hilfe

Dieses Thema im Forum "Pendel, Tensor und Rute" wurde erstellt von Pat72, 11. Mai 2009.

  1. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    Werbung:
    guten morgen alle miteinander :)

    ich habe folgende frage: ich weiss nicht, für welchen therapeuten ich mich entscheiden soll, der mein pferd behandelt. es hatte anfangs januar eine blutvergiftung und es besserte sich nur langsam. die letzten zwei wochen machte die heilung rechte fortschritte, aber samstag hatte sie wieder eine neue infektion.

    ich habe nun drei therapeuten zur auswahl und kann mich nicht entscheiden. selbst auszupendeln finde ich schwierig, da ich zu sehr drin bin mit meinen emotionen und das ergebnis beeinflussen könnte, ausserdem habe ich noch etwas wenig übung.
    oder habt ihr tipps, wie ich das anders lösen könnte? oder gäbe es jemanden mit sehr viel erfahrung, der das für mich auspendeln würde (bitte dem pferd zuliebe wirklich nur sehr geübte pendler, keine anfänger)?

    danke euch, eure pat
     
  2. puenktchen

    puenktchen Guest

    also ich würd mein Pferd in eine Uni- Tierklinik geben
    und mir mal den Reitstall, das Futter genaustens unter die Lupe nehmen und ggf. etwas ändern
    gute Besserung Deinem Pferdi!!!
    gruß puenktchen
     
  3. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    du hast meine frage wohl falsch verstanden. meine frage war, welchen therapeuten ich nehmen soll und nicht, welche vorgehensweise ich wählen soll.

    mein pferd wird im akutfall vom tierarzt behandelt und der kann nicht mehr machen. ich will sie aber alternativ unterstützen. das wird wohl nicht so schwierig sein, zu begreifen. ich will künftig nicht wieder auf eine neue infektion warten, um dann das pferd wieder mit chemie vollzustopfen. da will ich lieber vorsorgen.

    also halt dich bitte mit deinen vorschlägen, welche meiner meinung nach auf einer falschen annahme beruhen, zurück.

    ich weiss wohl, sehr genau, was ich mache. nur in der wahl des alternativ-therapeuten bin ich unschlüssig.;)
     
  4. puenktchen

    puenktchen Guest

    warum fühlst du dich denn gleich auf den Schlips getreten?
    du hast nach tipps gefragt und nur die hab ich dir gegeben.
    laß das futter mal untersuchen
    aber keine angst, ich schreib nichts weiter, könnt ja was dran sein nicht wahr;)
     
  5. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    ich habe gefragt, wie ich den geeigneten therapeuten auspendle und nicht nach tipps ;)
    lesen ist glückssache.
    futter wurde bereits getestet und der stall kommt nächstes wochenende dran. also lass deine weiteren ergüsse über mich.
    solange du nicht weisst, wie so eine infektion beim pferd entsteht, kann du deine weiteren tipps gerne für dich behalten. ende der diskussion.
     
  6. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    ja, genau ende der diskussion
    hier werden sicherlich noch viele wissen was passiert wenn pferde sich jetzt im Mai mit zu viel Futter/ gras vollschlagen und sich nicht genügend bewegen...
    viel erfolg bei der therapeutensuche
     
  7. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    *lach* mit dieser aussage hast du dich selbst disqualifiziert, resp. dein (un-)wissen gezeigt :D
     
  8. puenktchen

    puenktchen Guest

    hahaha das wird langsam lustig hier:rolleyes:
    und du hast dein unwissen gezeigt in dem du das wohl, das leben und die gesundheit deines Pferdes, das an einer lebensgefährlichen krankheit leidet, an einen pendel hängen willst
    anstatt daß du deinen verstand einschaltest und dich an Fachleute wendest!
    hab nicht geschrieben daß ich Tiermedizin studiert hab, aber ich im gegensatz zu dir weiß wo es die nächste gute Tierklinik gibt! und würde mit so etwas Ernstem nicht in einem Forum rumeiern und mich dann auch noch entsetzt beleidigt aufblähen wenn ich den tipp bekomme in eine uni- klink zu fahren:rolleyes:
     
  9. Pat72

    Pat72 Mitglied

    Registriert seit:
    21. August 2007
    Beiträge:
    99
    Ort:
    Schweiz, Zürich
    wer lesen kann, ist klar im vorteil, gell? denn wenn du das könntest, würdest du sehen, dass das pferd in tierärztlicher behandlung ist. du urteilst hier über mich und mein vorgehen, obschon du von den hintergründen keine ahnung hast. wie z.b. tierarztkosten (der tierarzt ist sogar von einer spezialisierten pferdeklinik, man staune) von über 5000 euro und täglich aufwand für die pflege von über 4 stunden. dies seit januar täglich, ohne einen tag pause!!!! dazu den stress und die sorge. also lass mich in ruhe.
    vielleicht erstaunt es dich, wenn ich dir jetzt sage, dass es fälle gibt, wo die westliche medizin nicht weiterhelfen kann. ;)
    meine eingangsfrage war ganz einfach und es steht niemanden zu, über mich zu urteilen.
    also verschwinde einfach, deine frechheiten haben eine grenze überschritten.
     
  10. puenktchen

    puenktchen Guest

    Werbung:
    mit dem Verschwinden, das ist nicht so einfach. Dies ist ein öffentliches Forum und jeder hat das Recht zu posten.
    du könntest mich aber einfach auf die ignor- liste setzen und gut ist.
    mit den frechheiten hast DU begonnen, lies dir nochmal einfach alles durch, falls es deine Nerven zulassen. und dann wirst du falls du noch nicht zu verbrettert bist, erkennen, daß ich nur deinem Pferdi helfen möchte.
    Ich hoffe, daß du endlich zur Ruhe kommst und euch jemand hilft und dein Tierlein gesund wird. Vielleicht kommt jemand dahinter, was deinem Pferd tatsächlich fehlt, was es schwächt, bzw. durch was es dauerhaft gesund wird, was ihm hilft.
    Ich hab da schon die unglaublichsten Geschichten miterlebt. Alternative Medizin o.k., aber nach meiner Erfahrung nur o.k. im Zusammenhang/ Zusammenarbeit mit der Schulmedizin. Aber das ist jetzt wirklich nicht mehr mein Ding... das mußt du selber wissen was du machst. und noch mal: gute Besserung für dein Pferdi!!
    uuund tschüß
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen