1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Theodor Mommsen über den Antisemitismus

Dieses Thema im Forum "Gesellschaft und Politik" wurde erstellt von Samuel Dresden, 24. September 2008.

  1. Samuel Dresden

    Samuel Dresden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Mommsen über den Antisemitismus!

    http://mdz1.bib-bvb.de/cocoon/abwehr/Blatt_bsb00000897,00185.html?prozent=


    1) mit Vernunft kann man nichts machen
    2) auf logische und sittliche Argumente hört kein Antisemit
    3) die hören nur auf eigenen Neid und Haß und schädlichste Instinkte
    4) gegen Vernunft, Recht und Sitte sind sie taub
    5) Man kann nicht auf sie wirken
    6) Der ist nicht mehr zu retten
    7) Gegen den Pöbel gibt es keinen Schutz
    8) Canaillie bleibt Canaillie und der Antisemitismus ist die Gesinnung der Canaillie
    9) Er ist wie eine schauerliche Epidemie, wie die Cholera,
    10) man kann ihn weder erklären noch heilen.
    11) warten bis das Gift sich von selber austobt
    12) Endlich muß sich die Pest ja doch einmal erschöpfen
    13) Wer Gründen und Argumenten zugänglich ist kann gar kein Antisemit sein.
    14) Wer nur seinem wilden Hasse gegen Bildung und Freiheit und Menschlichkeit folgt werden Beweise nicht bekehren.
    15) Der Antisemitismus ist nicht zu widerlegen, wie keine Krankheit zu widerlegen ist.
    16) man könne nur wagen bis die gesunde Natur des Volkes sich aufrafft und den faulen Stoff aus sich wirft.
    17) hofft er auf eine internationale Erklärung führender Autoritäten

    Irgendwie erschütternd:

    Eigentlich hätte ich unvoreingenommen gedacht daß solche Ansichten erst nach dem 2. Weltkrieg zustande gekommen seien, weil sie die heutige Haltung gegenüber Rechten so gut wiederspiegeln. Aber das wurde 1893 geäußert. Theodor Mommsen war nicht irgendeiner,
    sondern stand als Historiker an der Spitze deutscher Lehrstühle. Aif solche leute hören die Geführten der oberen Klassen......und der
    Rest hört sowieso zu.
     
  2. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    shalom dresden,


    wenn du so gegen antisemismus bist ... warum sprischst du dann so wehement für "pro köln" und für die nazis?

    (... wer ist momsen? :danke:)


    shimon1938
     
  3. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Link funzt net!
     
  4. Frater 543

    Frater 543 Guest

    Verstehe ich Dich jetzt richtig, dass Du es erschütternd findest, wie Mommsen über "Antisemiten" spricht?
     
  5. Frater 543

    Frater 543 Guest

  6. Samuel Dresden

    Samuel Dresden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    116
    Werbung:
    Irgendwie kannst Du nicht denken, Shimon, z.B. Pro Koeln, kenne ich kaum, warum sollte ich für sie sprechen.

    Ansonsten ist es zu langweilig irgendwelche Unterstellungen zu korrigieren.

    Lies genau, was ich schribe, dichte nix rein und nichts dazu, deute nichts um.........reiß nichts aus dem Zusammenhang......und übe dich in Achtung vor allen Menschen.

    Tu tust viel Unrechtes, auchhier im Forum!
     
  7. Samuel Dresden

    Samuel Dresden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    116
    eher daß eigentlich kein Unterschied besteht in den Äußerungen zwischen vor den Nazis und hinterher.............dadurch kriegen die Äußerungen ganz andere Stellenwerte und vieles stellt sich anders dar als wenn man diese Hintergründe nicht kennt.
     
  8. Samuel Dresden

    Samuel Dresden Neues Mitglied

    Registriert seit:
    20. Dezember 2005
    Beiträge:
    116
    "Das deutsche Volk darf nicht untergehen, denn es ist - nach dem Wort Schillers - der Kern der Menschheit. An ihm hängt die Zukunft der Welt."

    Mitteilungen aus dem Verein zur Abwehr des Antisemitismus Bd. 24. 1914

    http://mdz1.bib-bvb.de/cocoon/abwehr/Blatt_bsb00000923,00137.html?prozent=


    Ich hab den Eindruck daß Du einen erheblichen Deutschenhaß hast,
    nicht gegen einzelne Deutsche sondern gegen die deutschen als Volk,
    also etwas was man in entgegengesetzter Richtung als Antisemitismus bezeichnen würde.

    Obige Blätter haben aber schon vor dem 1. Krieg genauso mit allen Mitteln gegen Antisemitismus gekämpft wie Du.............aber staune was sie über das deutsche Volk sagen.

    Interessant ist auch die Sicht auf die Kriegsschuldfrage aus der damaligen Sicht.......man erfährt der 1. Krieg sei ein Rassenkrieg gewesen usw.
    Lies mal den ganzen Artikel......der bildet sehr.
     
  9. usagi

    usagi Guest

    Ich würde das Thema des Threads gern verstehen, aber es gelingt mir nicht...


    Ich versuch's dann nochmal.

    Lg, Mala
     
  10. Shimon1938

    Shimon1938 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. Oktober 2006
    Beiträge:
    16.711
    Ort:
    Witzenhausen/Hessen in BRD
    Werbung:
    shalom dresden,

    kennst du "pro köln" kaum?! warum spricjhst du dann für sie???

    shimon1938

    (p. s. "meine frage wer ist momsen war eher ironisch gemeint... welche autorität ist er denn heute noch??)
     

Diese Seite empfehlen