1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Thema zur Seele

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von intrabilis, 6. Juli 2006.

  1. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Werbung:
    Hi,

    Mit dem Begriff Seele tue ich mir ziemlich schwer.

    Er taucht in streng wissenschaftlichen Abhandlungen genauso auf, wie in philosophischen Ansichten. Überall "stolpere" ich über diesen Begriff als eine Quasi-Voraussetzung.

    Seelenheil, spricht mir aus der Seele,...wären ganz allgemeine Redensarten.
    Ich konnte nichts handfestes finden, egal ob in religiösen, spirituellen, wissenschaftlichen Schriften, die auf eine tatsächliche Existenz von Seele hinauslaufen.
    Ziele, Wege, Gründe, welche auf Seele hindeuten sollen, scheinen mir mitunter mehr als fragwürdig.

    Wie handhabt ihr Seele?

    lg
     
  2. Elli

    Elli Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. Januar 2006
    Beiträge:
    6.014
    Ort:
    im Wald
    Ich theoretisiere und fabuliere und lass mich am Ende überraschen :)

    :zauberer1
     
  3. SaraIna

    SaraIna Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2006
    Beiträge:
    111
    Ort:
    linz
    hallo!

    der mensch besteht aus Körper (= materie, also verdichteter geist, bewusstsein)
    geist (= ratio, überbewusstsein, der göttliche funke in dir) und seele (= emotionales fühlen, unterbewusstsein, speicher all deiner individuellen erfahrungen und erinnerungen, karma)

    man könnte auch sagen der körper ist die maschiene, der geist der fahrer und die seele der treibstoff. d.h. die seele ist dafür verantwortlich in welche richtung das leben dich "treibt".

    und noch was: es ist nicht gut sich treiben zu lassen!

    p.s.: das ist nur meine sicht und ich beantrage damit keinen absoluten wahrheitsanspruch

    greetz
     
  4. Andri

    Andri Mitglied

    Registriert seit:
    13. Januar 2005
    Beiträge:
    220
    Seele Geist und Körper, das fällt mir dazu ein, wen der Körper stirbt legt die Seele den Körper ab wie ein verbrauchten Gegenstand.Die Seele aber setzt in der geistigen Welt die ihr eigentliches zu Hause ist. Ihre freie endmaterialisierte existenz fort, bis zu nächsten Inkarnation.

    Andri
     
  5. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo Elli,

    Genau ums theoretisieren und fabulieren geht's mir eigentlich.
    In meinen theoretischen Fabeln (fabelhafte Theorien:) ) ist kein "Platz" dafür.

    Drum meine Frage.

    lg
     
  6. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Werbung:

    Grüß Dich,

    Unlängst habe ich folgendes zur Funktion (Maschine Körper) gelesen.

    Reiz->Einschätzung->Emotion(Reaktion)->Gefühl->Gedanke
    Tests ergaben, dass ein Lernprozess in der Reihenfolge abläuft, wobei die Emotion von der Physis (als Prozess) kommt. Gefühl und Gedanke durchaus dem Geist zugehörig sind.

    So gesehen wäre "Deine" Seele "mein" Geist, der eigentliche Fahrer der Körper, was nicht bedeuted, dass Geist keinen Führerschein hat.:)

    Ob es nicht gut ist sich treiben zu lassen, lasse ich dahingestellt.

    lg

    PS.: Ich genauso wenig. Steht einem Austausch nix im wege.
     
  7. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hallo Andri,

    Meinst Du das in etwa so wie einen vorübergehenden Zweitwohnsitz?

    lg
     
  8. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    die psyche ist für mich meine ein-stellung. die ist veränderbar durch suchen nach neuen blickwinkeln.

    der körper hat bedürfnisse.
    die seele hat bedürfnisse.

    wenn die psyche im einklang mit körper und seele denkt und handelt, bin ich in harmonie und gesund.

    lust und schmerzgefühle, irritation und stimmigkeit,...sind für mich die "dolmetscher" von körper zu psyche...und auch von seele zu psyche.

    gehandelt wird dann aber intuitiv aus der seele oder "einstudiert" aus der psyche. das kann ganz schön verwirrend werden, wenn beide sich nicht einig sind.

    der geist "übersetzt" das gefühl zu nehmend in verstehbare worte. so kann bewusst angeschaut und verändert werden.
    in stimmigkeit und harmonie als ziel.

    so ungefähr seh ich das für mich.

    :) Jo
     
  9. intrabilis

    intrabilis Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    1.541
    Ort:
    ungefähr da
    Hi,

    Das ist ziemlich genau auch meine Vorstellung.
    Besonders das Streben nach Harmonie, Geistig und Körperlich, kann ich bei mir und nahezu allen meinen Bekannten entdecken (auch die Harmonie selbst:) )
    Bei meiner Anschauung ist die Seele allerdings (schon wieder) nicht enthalten.
    Oder kann ich sie im Streben oder sogar der Harmonie selbst sehen?

    lg
     
  10. Jovannah

    Jovannah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. November 2005
    Beiträge:
    2.609
    Werbung:
    schau mal, ...

    mit welchen bedürfnissen genau "sprichst du dir aus der seele" ?

    was ist es ?

    :) Jo
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen