1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Thema: Sensitive Energie der Worte zur Empfindung

Dieses Thema im Forum "Sensitivität und Empathie" wurde erstellt von Lincoln, 28. Dezember 2015.

  1. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.010
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    1) In diesem Thema geht es nicht um richtig oder falsch, um korrekt oder inkorrekt und die Zitate haben thematisch nichts mit dem Urheber der Worte zu schaffen, sie dienen nur als Beispiele zur Sichtung.

    2) Es geht wie im Titel aufgezeigt, um die sensitive Energie, welche Worte aussenden und wie sie in der ankommenden Empfindung wirken, ebenso um die empathische Schwingung, welche Wortsender und Wortempfänger betreffen können.

    3) Das "Herz Gefühl" ist gefragt, nicht der "Kopf Verstand".


    Eine Gabe zugleich "scheinbar" & "sicher" haben.

    - Empfindest du?
    - Nimmst du nicht wahr?
    - Bemerkst du nur den Stolperstein?
    - Löst du den Widerspruch auf, in dem du verbindest?
     
  2. LynnCarme

    LynnCarme Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    8. Mai 2014
    Beiträge:
    4.325
    Ort:
    deutschsprachig
    Wozu zählst Du die Intuition? Für mich liegt sie zwischen Gefühl und Verstand. Weiß also jetzt nicht, ob ich mitschreiben kann, da Gefühle für mich eher nicht so geeignet sind für die sensitive Wahrnehmung. Sie vernebeln meiner Erfahrung nach eher die sensitive Wahrnehmung. Übrigens: Sehr schöner Titel!
     
  3. DruideMerlin

    DruideMerlin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    22. August 2008
    Beiträge:
    6.543
    Ort:
    An den Ufern der Logana
    Liebe Lynn,

    nun ja, mancher möchte halt die Kontrolle über alles haben – auch über die Gefühle. Am Anfang steht immer ein Gefühl und so steigen auch die sensitiven Wahrnehmungen aus dem unbewussten Seelenbereich in den Dunstkreis des Bewussten auf. Die Ratio agiert dann gerne nach dem Motto: „Was nicht sein darf, kann auch nicht sein!“

    Die Nebelkerzen werden bei der Intuition oder Empathie also von der Ratio geworfen, denn Gefühle sind reale Fakten, während die Vernunft ein Kind der Illusion und des Wollens ist. Ich fühle in mir tiefe Liebe zu einem Gegenüber und da spielt es zunächst keine Rolle, ob das vernünftig ist oder nicht.

    So ist das auch mit der Intuition, da ist auch zunächst ein undefinierbares Gefühl, das aus dem unbewussten Brunnen der sensitiven Wahrnehmungen geschöpft wird. Gefühle, die uns warnen oder auch ermutigen und daraus schöpfen wir dann den Mut, auch einmal das Ungewisse zu wagen.

    Insofern sehe ich da auch im Titel dieses Threads einen gewissen Widerspruch zwischen Punkt zwei und drei.



    Merlin
     
  4. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    22.010
    Ort:
    VGZ
    Werbung:
    :D

     
    DruideMerlin gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen