1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Texte von U.G. Krishnamurti

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Cerion, 21. November 2010.

  1. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    gibt ja einen Thread von Jiddu, so soll auch der andere Krishnamurti erwähnt werden (der mich wesentlich mehr anspricht)
    Die Menschen nennen mich einen 'erleuchteten Mann'- ich verabscheue diesen Ausdruck - sie können kein anderes Wort finden, um die Art und Weise zu beschreiben, wie ich funktioniere. Gleichzeitig weise ich aber darauf hin, daß es so etwas wie Erleuchtung gar nicht gibt. Ich sage das, weil ich mein ganzes Leben lang danach gesucht habe; ich wollte ein erleuchteter Mensch sein, und ich habe entdeckt, daß es so etwas wie Erleuchtung überhaupt nicht gibt - also stellt sich auch die Frage nicht, ob ein bestimmter Mensch erleuchtet ist oder nicht. Ich schere mich keinen Deut um einen Buddha aus dem sechsten vorchristlichen Jahrhundert, geschweige denn um all die anderen Prätendenten, die wir in unserer Mitte haben. Sie sind ein Haufen Ausbeuter, die von der Leichtgläubigkeit der Leute profitieren. Es gibt keine Macht außerhalb des Menschen. Der Mensch hat Gott aus Angst geschaffen. Also ist die Angst das Problem und nicht Gott.
     
  2. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    dieser Krischnamurti ist mir einiges sympatischer als der andere Krishnamurti :)
     
  3. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    mir auch...der andere ist zu ernst.
    Hier noch was:

    Ich habe für mich selbst herausgefunden, daß es kein Selbst gibt, das man erkennen kann - das ist die Erkenntnis, von der ich spreche. Sie kommt als ein Vernichtungsschlag. Sie trifft einen wie ein Blitzstrahl. Man hat alles in eine Sache - die Selbsterkenntnis - investiert, nur um am Ende plötzlich herauszufinden, daß es kein Selbst zu entdecken gibt - da sagt man sich doch: "Was zum Teufel habe ich nur mein ganzes Leben lang getan?!" Das erschlägt einen.

    tja...ich hab auch noch kein Selbst gefunden, noch nichtmal ein "ich"
     
  4. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
    U. G. Krishnamurti
     
  5. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    dieser Krishnamurti da hat was von einem Nietzsche der versucht die Wahrheit ungeschminkt von Schönfärberei zu finden - egal wie unbequem und unbefriedigend sie dann schlussendlich ist
     
  6. Fingerfraktur

    Fingerfraktur Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Zürich
    Werbung:
    :thumbup:
     
  7. Fingerfraktur

    Fingerfraktur Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2010
    Beiträge:
    380
    Ort:
    Zürich
    Momentan lese ich sein Buch "Mythos Mind - Märchenhafter Verstand". Auf der Rückseite des Buches lässt sich folgendes lesen: "U.G. ist eine Art Antichrist, die Reinkarnation Nietzsches auf dem spirituellen Parkett."
     
  8. Faydit

    Faydit Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. November 2009
    Beiträge:
    12.206
    Ort:
    zu südlich, zu östlich von dort wo mein Herz ist
  9. Cerion

    Cerion Neues Mitglied

    Registriert seit:
    25. Dezember 2009
    Beiträge:
    1.755
    Ort:
    Wien
    aus obigen Link:

    "Es ist notwendig, daß sich der Mensch nicht nur von seiner individuellen Vergangenheit befreit, sondern von der Vergangenheit der gesamten Menschheit. Das bedeutet, Sie müssen sich von dem befreien, was jeder Mensch vor Ihnen gedacht, gefühlt und erlebt hat, nur dann ist es Ihnen möglich, Sie selbst zu sein. Der ganze Sinn meines Redens zu den Menschen besteht darin, Sie auf die Einzigartigkeit jedes Einzelnen hinzuweisen. Kultur und Zivilisation, oder wie immer Sie das nennen, haben immer versucht, uns in einen Rahmen zu zwängen. Der Mensch ist gar kein Mensch; ich nenne ihn ein 'außergewöhnliches Tier' - und der Mensch wird ein außergewöhnliches Tier bleiben, solange er mit der Kultur belastet ist".
     
  10. Lizzy56

    Lizzy56 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    28. April 2010
    Beiträge:
    6.755
    Ort:
    Rheinland -Pfalz
    Werbung:
    Das Frage ich mich auch was er sein Leben lang getan um dann zu sagen er habe nichts gefunden nur weil er nichts gefunden hat. Denn wer sucht der wird nicht finden und was aus seinen Worten klingt will ich lieber nicht sagen. Und aus demselben Grund hat er ja auch Jiddu Krishnamurti rumgehackt.Klar das es Menschen gibt die die Sprüche von U.G. K. gefallen da sie ja auch nicht das finden was sie so gerne hätten.:)
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen