1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Teure Nachwirkungen?

Dieses Thema im Forum "Familienaufstellung" wurde erstellt von Katze1, 2. März 2009.

  1. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo,

    ich wende mich hier an Erfahrene :)

    Hatte eine "geistige einzel Aufstellung" (Kombination, kinesiolog. Austesten und stellen sie sich vor, sie sind...) und bekomme Homöopathika.

    Nun mußte kurz darauf ein Zahn gerissen werden (heftige entzündete Zyste, keine Chance mehr für das geliebte Zähnchen) und einen Wasserrohrbruch haben wir auch - der ganze Keller stand unter Wasser. (Ja, ich habe heute einen Muskelkater)

    Solche Nachwirkungen kenne ich von einem chinesischem Orakel, wo ich auch groß "hier" gerufen habe :rolleyes:

    Kann das nach FA bzw. in Kombination mit Hochpotenzen auch auftreten oder ist das einfach ein saudepperter Zufall?
     
  2. A.1526

    A.1526 Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2006
    Beiträge:
    515
    Ort:
    Am Unterwasserschiff...
    Hallo Handwerkprofis,

    vielleicht ist derjenige, mit dem Du derart gearbeitet hast eher die einzig richtige Adresse, um diese Fragen zu klären.

    Dass Zähne durchaus einen Bezug auf systemische Familiendynamiken haben, kann ich Dir aus meiner Aufstellererfahrung bestätigen. Ob es bei einem Wasserrohrbruch so ist würde ich mal dahin gestellt sein lassen.

    Über Zusammenhänge von Wasserrohrbrüchen und Homöopathie ist mir nichts bekannt und ich kann mir das auch kaum vorstellen. Aber da bin ich nicht der von Dir geforderte "Erfahrene". Ich halte diesbezüglich aber die Herstellung eines solchen für sehr gewagt!

    Gute Besserung und viel Erfolg beim Beseitigen der Wasserschäden!
    A.
     
  3. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.289
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Handwerksprofi,

    ich nehme mal an, du hast z.Zt. einen wichtigen Plutotransit am Laufen.... Das sind Zeiten, in denen man Innenschau hält und in Folge dessen oft Institutionen/Workshops besucht, um die inneren, transformativen Prozesse besser verarbeiten zu können.....(hier FA).
    In diesem Prozess der Umwandlung können oft drastische Veränderungen in einem vorgehen. Jahrelange Muster kann man nun von sich abstreifen und eine vollkommen neue Lebensweise beginnen......
    "Weltliche" Nebeneffekte des Plutotransites können einem dann auch schon mal Wurzelprobleme an Zähnen oder einen Wasserrohrbruch "bescheren", denn Pluto geht manchmal im buchstäblichen Sinne an "die Wurzel" eines Problems.....:)


    LG
    Urajup
     
  4. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Danke für eure Antworten :)
     
  5. Gawyrd

    Gawyrd Guest

    Liebe Profi,

    Zahnprobleme und Zahnverlust bei wichtigen Entwicklungsschritten - das gibt's.

    Beim Wasserrohrbruch wär ich vorsichtig - bereits vom Denkansatz her. Wie Du richtig schreibst - IHR hattet einen Rohrbruch, nicht DU allein. Da schleichen sich leicht (ungewollt) die Überschätzung der eigenen Macht - und die Unterschätzung der Wirkkraft der anderen ein. Und damit verbunden eine Selbstbelastung mit übergroßem Verantwortungsgefühl für alle und jedes.

    Gawyrd

    PS.: Manchmal ist ein Wasserrohrbruch ganz einfach ein Wasserrohrbruch.

    PPS.: Ich hatte gerade zwei kleine Überschwemmungen im Haus. Warst das auch Du ?
    .
     
  6. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Werbung:
    Hallo Gawyrd,

    wir ist das eheliche Wir. Das Haus gehörte meinem Vater und läuft auf meinen Namen ... daher diese Egozentrik. :)

    Und: Nein, ich fühle mich für dein Wasser nicht zuständig :tomate:
     
  7. Das ist ja interessant!

    Nach dem Tod meines Mannes sind mir die Zähne buchstäblich reihenweise ausgefallen, ohne dass sie irgendwie beschädigt gewesen wären :confused:
     
  8. Katze1

    Katze1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    21. September 2005
    Beiträge:
    11.870
    Ort:
    Wien
    Meiner war auch nicht rissig, wie vermutet.
     
  9. Urajup

    Urajup Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. November 2004
    Beiträge:
    22.289
    Ort:
    Achtern Diek
    Hi Sunny,:)

    bei tiefer Trauer fallen manchen Menschen auch die Haare aus. So wie damals bei der Princessin Caroline, als ihr Ehemann tödlich verunglückte. Ich denke mir, wenn die Seele traumatisiert ist, geschehen solche Auswirkungen des Körpers.....


    LG
    Juppi
     
  10. jake

    jake Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. Juli 2003
    Beiträge:
    5.379
    Ort:
    Graz
    Werbung:
    Ich hatte lange Zeit eine ziemlich explosive Art, mit meiner Mutter zu kommunizieren - bis sich das dann als gute Wirkung einer FA legte. Vorher einmal: Ein Telefonat mit meiner Mutter, ich sitze gerade vor meinem damals noch sündteuren 21-Zöller, und gerade in dem Augenblick, als bei mir die mentalen Sicherungen durchzubrennen drohten, zeigte der Bildschirm ein hübsches Zickzackmuster, eine leichte Rauchsäule stieg aus den Lüftungsschlitzen auf, und das Ding war irreparabel hin. Ich konnte nur noch laut lachen.

    Kausale Zusammenhänge sind da freilich lächerlich... aber, ich zitiere Matthias Varga von Kibéd (aus dem Gedächtnis): "Ich habe keine korrekte Definition für den Begriff 'systemisch', aber ich kann es mit dem Komparativ umschreiben: ein Zusammenhang ist umso systemischer, je mehr ich auf kausale Erklärungsmodelle verzichten kann." Solche Spitzfindigkeiten kann sich halt nur ein Konstruktivist leisten, der grundsätzlich davon ausgeht, dass Zusammenhänge nicht per se bestehen, sondern erst im Wahrnehmen als Zusammenhang konstruiert werden. In diesem Sinn wäre ich auch beim Wasserrohrbruch (und bei meinem Bildschirm) vorsichtig...

    Alles Liebe,
    Jake
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. ChaliceQueen
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    2.426

Diese Seite empfehlen