1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Teufel auf Muschelthron?

Dieses Thema im Forum "Magie" wurde erstellt von Glückskeks333, 22. August 2014.

  1. Werbung:
    Meine Eltern haben antike Ofenplatten (1840) erstanden.
    Leider konnten wir bisher nichts genaueres über die Herkunft in Erfahrung bringen.

    Rechts und links zwei Säulen.
    In der Mitte sitzt ein Wesen mit zwei Hörnern,der Mund ist geöffnet.
    Erinnert ganz entfernt an die 15te Arkana, kommt aber alles sehr harmonisch rüber.
    Die Hände sind nicht zu sehen.

    Die Rückenlehne des Throns sieht aus wie eine große stilisierte Muschel.
    Zu den Füßen liegen Früchte.
    Granatäpfel oder ganz dickfleischige Tomaten.
    Über den Kopf sind verschiedene Blumen.
    Es könnte vielleicht ein altes Wappen sein.

    Kennt jemand von euch es, oder die Symbolik?



    Bilder kommen so bald es geht, ich fahre morgen zu meinen Eltern und versuche ein paar gute Foto`s hinzubekommen;-)
     
  2. Reinhold

    Reinhold Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2011
    Beiträge:
    1.564
    Es sind Ofenplatten an den man sich die Fingerverbrennen kann.
    Deine Eltern haben sie ersteigert, also müssen sie ja gefallen, die Symbolik scheint offensichtlich zu sein.
     
  3. hnoss

    hnoss Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Mai 2007
    Beiträge:
    5.962
    Ort:
    Berlin
    Persephone.........
     
  4. Offensichtlich schon, aber vielleicht gibt es ja noch was anderes, ein bestimmtes Wappen oder ein Siegel?

    Und danke für die Warnung mit dem Fingerverbrennen, das ist mal was richtig Positives für so ältere Leutchen, die werde ich gleich morgen weitergeben.:D
     
  5. Abbadon

    Abbadon Guest

    Wesen mit zwei Hörnern sind ehemals häufig in Fruchtbarkeitskulten verwendet worden, Muschel, Granatäpfel , etc. Geht auch in diese Richtung. Aber ob sich da der Künstler ernstlich Gedanken drüber gemacht hat, oder nur ein wenig rumgespielt hat, wer weiß .
     
  6. Werbung:
    Soweit waren wir auch schon, trotzdem danke!:)

    Der Künstler hat wahrscheinlich nach Auftrag gehandelt,deshalb denke ich nicht, dass diese Symbolik "zufällig" entstanden ist, sondern sie wurde irgendwo abgezeichnet, bzw. wurden ganz konkrete Vorgaben gegeben.

    Bis nachher....:winken5:
     
  7. Grey

    Grey Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Oktober 2007
    Beiträge:
    2.308
    Ort:
    -
    Seit der Renaissance waren Darstellungen aus der griechischen Mythologie "en vogue". Im 19.Jh. besonders. Und genau das wird hier auch der Fall sein. Hat allerdings nichts mit Magie zu tun.
     
  8. Konkret meinte ich Wappen von Orden, Logen oder Freimaurern , um das hier mal auf den Punkt zu bringen,aber das hat vielleicht nicht viel mit Magie zu tun;-):D
     
  9. sibel

    sibel Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    31. Oktober 2004
    Beiträge:
    6.076
    Ort:
    Hinter den 7 Bergen
    Poseidon ?
     
  10. Hedonnisma

    Hedonnisma Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. Juli 2010
    Beiträge:
    16.878
    Werbung:
    Naja, was haben wir denn für eine Zeit um 1840: Biedermeier, Empire, Klassizismus. Das heißt historisierende Motive, wuchtige Formen waren "in".
    Unter dem ästhetischen Gesichtspunkt lesen sich die Früchte und Säulen und Thron als dekorative, ins Repräsentative gehende Elemente.
    Und ob das magisch ist.

    Bin gespannt auf deine Fotos.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen