1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Terry Pratchett

Dieses Thema im Forum "Bücher" wurde erstellt von Zahya, 12. September 2005.

  1. Zahya

    Zahya Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    30. Juni 2004
    Beiträge:
    416
    Ort:
    Graz AT
    Werbung:
    hallo liebe foris,

    ich hab mal die forensuche befragt, damit ich hier nicht ein altes thema nochmal bringe, aber anscheinend hat doch tatsächlich noch niemand Terry Pratchetts büchern einen eigenen thread gewidmet?! *ungläubig dreinschau* ich kann es nicht fassen!! [​IMG]

    ich liebe die scheibenweltromane, nicht nur weil dieser mann einfach einen umwerfenden humor hat, sondern weil ich auch total viel weisheit in seinen werken finde - nicht zuletzt die weisheit, nicht immer alles so todernst zu nehmen und auch mal über sich selbst und die welt lachen zu können. [​IMG]

    für mich schafft Pratchett es, sensible themen mit einem liebenswürdigen, subtilen humor zu behandeln, durch den neue sichtweisen eröffnet werden können. die art und weise, wie er themen und dinge von teilweise völlig absurd scheinenden standpunkten aus beschreibt, finde ich total inspirierend.

    und: seine bücher sind meines erachtens nach absolut empfehlenswert für "magische bibliotheken". ;)
    meine lieblingsfiguren: die drei hexen Oma Wetterwachs, Nanny Ogg und Margrat ... denn der igel ist in jedem fall besser dran. [​IMG]

    ein auszug aus "Der Zeitdieb", meiner aktuellen lektüre:

     
  2. Naturkind

    Naturkind Neues Mitglied

    Registriert seit:
    15. September 2004
    Beiträge:
    24
    Ort:
    Wien
    Hi Zahya!
    Kann dir nur beipflichten - Terry is klasse :) Wobei ich sagen muss, dass ich den Humor von Douglas Adams angenehmer finde.. vielleicht sollte ich mir aber auch mal wieder Neuigkeiten aus der Scheibenwelt holen.
    Kennst du Rankin? Der Humor is auch spitze!
    lg,
    Christina
     
    Zahya gefällt das.
  3. Miramoni

    Miramoni Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    1. Januar 2005
    Beiträge:
    1.528
    Ort:
    münchen
    das hab ich mal geschrieben...

    ein buch vorstellen – das habe ich noch nie gemacht, möchte es auch eigentlich nicht versuchen, eher möchte ich euch neugierig machen, selbst mal auf der fan-seite zu schmökern oder als glanzpunkt ein buch von pratchett in die hand zu nehmen.

    aber vorsicht – es hat bei menschen mit sinn für humor und offen für völlig andere konzepte des lebens die tendenz in der hand kleben zu bleiben und dann –
    ist der tag futsch, bzw alles, was geplant war, kann sich selbst vergessen,
    das bücherregal verlängert sich automatisch, denn da wollen plötzlich viele neue kreationen ihr lager aufschlagen
    und mitreisende in s-bahnen werden euch verwundert angucken – ihr lacht laut und immer wieder mit einem buch in der hand!

    neu ist seine welt nicht, dass die erde eine scheibe ist – dachten wir auch in unseren früheren leben, und dass man vom randfall abwärts vier elefanten auf einer schildkröte sieht - völlig normal, irgendwer muss diese welt ja tragen.

    ein klein wenig anders ist sie ja schon. licht tropft morgens wie honig über die hügel, der tod hat eine enkelin und wird einmal von den revisoren in pension geschickt. peinlicherweise kann in dieser zeit niemand sterben...
    die magische universität ist innen logisch größer als außen und der bibliothekar wurde bei einem zwischenfall zu einem orang utan, der sich zwischen den teilweise angeketteten büchern bestens bewegen kann. (er braucht zum beispiel keine leiter)

    die themen sind nun beinahe langweilig:

    elfen sind böse, machtgierige geschöpfe,
    brutha ein etwas einfältiger mönch,
    märchen wollen sich durch spiegelmagie in die realität schleichen,
    zauberer essen am liebsten und halten sich zum wohl der übrigen menschen gegenseitig in schach und beschäftigt,
    das phantom in der oper züchtet unsichtbare rosen,
    gevatter tod nimmt einen lehrling,
    pyramiden entziehen dem land nicht nur geld sondern auch zeit,
    hauptmann karotte ist zwar mensch, wurde aber von zwergen adoptiert und nimmt alles und jedes absolut wörtlich,
    ... holy wood passiert ...
    und bei rollenden steinen geht es um sex, drogen und steinen mit musik innen drin…

    meine lieblingsfigur (nach dem tod) ist großmutter wetterwachs,
    unbestechlich und unausstehlich klug, da sie die anwendung der magie vermeidet... (irgendwie...)

    einige staubtrockene kostproben aus den büchern:

    "Das Licht glaubte zwar, schneller als alles andere zu sein, aber da irrte es sich. Ganz gleich, wie schnell es dahinraste: Die Dunkelheit erreichte das Ziel immer eher und wartete dort bereits."

    "Mit einem Verstand, so scharf wie ein Pinsel."

    "Stille folgte. Es war jene besonders wachsame Stille, die darauf achtet, möglichst leise zu sein."

    ach ja, und der link:
    scheibenwelt
    lg moni
     
    Zahya gefällt das.
  4. Shanna1

    Shanna1 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    29. März 2005
    Beiträge:
    1.527
    Ort:
    Graz
    Hi,

    ich oute mich auch als Pratchett-Fan!
    Sein Schreibstil ist wirklich witzig, seine Fußnoten einfach genial...muss man gelesen haben! Und die Hexen haben vor allem Hausverstand, lösen die meisten Probleme mit "Kopfologie" und viel Frechheit *gg*

    Lg

    Shanna
     
    Zahya gefällt das.
  5. Sororcula

    Sororcula Mitglied

    Registriert seit:
    7. März 2005
    Beiträge:
    147
    Hallo Zahya,

    bin ebenso Terry Pratchett Fan und hab nun schon fast alle Bücher mit Oma Wetterwachs und co durch. Da könnt ich mich stets kringeln vor Lachen ...

    Alles Liebe Dir! :kiss4:
    Sororcula
     
    Zahya gefällt das.
  6. Maraiah

    Maraiah Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    26. Juli 2005
    Beiträge:
    7.663
    Ort:
    Siebengebirge
    Werbung:
    ich hab terry leider erst entdeckt, als es mit meinen finanziellen mitteln bereits abwärts ging *lol* ... daher besitze ich nur zwei seiner werke, war aber davon total fasziniert.

    gevatter tod und den titel von dem anderen weiß ich jetzt gerade nicht, aber ich erinnere mich besonders an die alte hexe mit dem schild "binne nich tot", weil sie versuchte ihren geist in einem bienenschwarm aufgehen zu lassen, was ihr zum schluss auch einmal gelang und an die engel, die abgrundtief böse waren und die menschen mit ihrer vollkommenheit in den wahnsinn trieben ...

    mir haben seine bücher auch viel zu denken gegeben und ich habe daraufhin für mich selbst angefangen die dinge auch mal von der anderen seite zu sehen und auch diese betrachtungsweise zuzulassen. er stellt unsere/meine "vorstellungen" und "werte" völlig auf den kopf und das gefiel mir ausgesprochen gut ...

    ich hätte gerne mehr von ihm gelesen ... :)

    danke für die erinnerung, tina. ich werde mir die bücher noch mal zur hand nehmen.

    ich finde adams und prachett kann man irgendwie nicht miteinander vergleichen. da liegen sprichwörtlich welten zwischen :lachen:
     
  7. kollybriee

    kollybriee Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Oktober 2007
    Beiträge:
    1.655
    Ort:
    ab märz in Klagenfurt
    hallo leute och ich liebe terry er ist grossartig hab 24 hörbucher und eine menge bücher von ihm, hab mir eben das kochbuch von nanny ogg und die strassenkarte von ankh morpork bestellt.. nur eines is komisch, ich mein dafür das bereits 2007 alzheimer festgestellt wurde schreibt er noch wunderbar, doch beim neuen, mitternachtskleid war ich doch etwas verwirrt, so viel gewalt zumindest in der art kam in keinen buch sonst vor, kann auch sein das ich mich irre, nun ja egal

    I <3 Terry
     
  8. Tarbagan

    Tarbagan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    16. September 2010
    Beiträge:
    6.880
    Werbung:
    Terry Pratchett ist großartig. Lese ihn, seit ich 12 bin oder so. Aber angefangen hat das ganze eher mit Douglas Adams. Den ersten Teil seines Magnum Opus Per Anhalter durch die Galaxis hat mir mein Bruder im Alter von 10 Jahren ins Krankenhaus gebracht, als ich dort für mehrere Wochen bleiben musste... und ich hab gelesen und ich b gelacht - und gelacht - und gelacht.

    Terry Pratchett kommt mir - von der Dichte des Humors her - immer ein bisschen vor wie Douglas Adams, nur stark verdünnt. Bei keinem Pratchett hab ich so durchgehend so viel Lachen müssen wie bei den Adams Romanen - was jetzt nicht heißen soll, dass ich Pratchett's Werk nicht genial finde und über alle Maßen liebe.

    Maraiah kann ich allerdings nicht zustimmen; ich finde, man kann die beiden Autoren sehr wohl miteinander vergleichen. Sie haben beide diesen abgedrehten, schwarzen, makabren, britischen Humor voller Fantastereien, sie schreiben sehr ähnlich, nur dass Pratchett's Plots etwas stringenter sind, wohingegen Adams lieber eine Seltsamkeit an die andere reiht und dafür seine Protagonisten mir-nichts-dir-nichts 100.000 Jahre in die Vergangenheit schickt.


    P.S.: Wo ich so drüber nachdenke, glaub ich der Grund, warum mir Adams mehr zusagt ist, weil seine Protagonisten etwas lebendiger sind, etwas "persönlicher" - man baut eine Beziehung zu ihnen auf. Er hatte dafür aber auch eine größere Plattform (eine Reihe).
     
Die Seite wird geladen...
Ähnliche Themen
  1. Joey
    Antworten:
    5
    Aufrufe:
    307
  2. Joey
    Antworten:
    11
    Aufrufe:
    969

Diese Seite empfehlen