1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tempelritter Ketzer?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von Nefretiri86, 6. April 2009.

  1. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
    Halo Leute

    Ich hab in letzter Zeit viel über die Tempelritter nachgedacht. Da scheiden sich die Nationen. Der ganze Orden ist ausgelöscht worden, weil sie der Ketzerei beschuldigt worden sind. Viele glauben aber auch, dass dies nur geschah, weil der damalige König von Frankreich neidisch auf deren Reichtum war. Also ich halte sie nicht für Ketzer, ganz im Gegenteil. Ich fand sie schon immer sehr faszinierend. Doch wie denkt ihr darüber? Das würde mich interessieren.
     
  2. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    hat bei denen nicht der baphomet gewütet?:D
    feelein ..du...:D
     
  3. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    hm

    die Tempelritter hatten schlicht zuviele Ländereien in Frankreich, das war dem König ein Dorn im Auge

    allerdings bin ich kein Fan der Tempelritter... ich mein deren Aufgabe bestand darin "Ungläubige" abzuschlachten, und das haben sie auch sehr ausgiebig getan

    lG

    FIST
     
  4. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen

    Hey Sternchen das Thema war ernst gemeint du Schlingel.:tomate:
     
  5. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    okay :schmoll: dann macht alleine weiter:)
     
  6. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen
    Werbung:
     
  7. Sternenatemzug

    Sternenatemzug Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    11. November 2007
    Beiträge:
    44.846
    Ort:
    hear(hier)
    aber die sollen ne gottheit gehabt haben ...das war dem papst glaub ich in der tat ein dorn im auge...oder es war schlicht und ergreifend rufmord...soll ja vorkommen so was...
     
  8. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen

    Ja, das war der Vorwurf. Ein dämonischer Götze soll das gewesen sein. Aber das ging nicht vom Papst aus, sondern vom Französischen König. Der Papst hat noch versucht sie zu verteidigen, aber damit hat er sich selbst gefährdet. Sonst währ er auch noch der Ketzerei angeklagt worden.
     
  9. Nefretiri86

    Nefretiri86 Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2009
    Beiträge:
    29.602
    Ort:
    Niedersachsen

    Bist ja trotzdem geblieben.:umarmen:
     
  10. FIST

    FIST Neues Mitglied

    Registriert seit:
    16. Februar 2004
    Beiträge:
    25.988
    Werbung:
    der Papst wollte sie nicht schützen... der Papst sah die Tempelritter mit der Zeit ebenso als Konkurenz, da die Templer immer mehr ein Staat im Staat, eine Kirche in der Kirche bildeten und sie keinerlei Kontrolle von aussen unterworfen waren. z.B. dürfte der Klerus wenig Freude daran gehabt haben, dass im Eroberten Jerusalem die Templer und nicht der Klerus das sagen hatte.

    Ausserdem war die Kreuzzugsidee unpopulär und zu einem Problem geworden, also brauchte man ein Bauernopfer um sich davon zu distanzieren

    ausserdem brauchte das Pandemonium Petri immer wieder Starke Politische Verbündete, da es ja selber keine sehr grosse Streitmacht aufstellen konnte... innerhalb des des immer schwelenden Politischen Klimas in Italien eine Heikle Situation - vorallem da der Deutsche Kaiser auch nicht zuverlässig war und die Konkurenz zwischen Krone und Tiara ein grossteil der Mittelalterlichen Politik ausmachte.. da war die Unterstützung eines Königreiches wie Frankreich (das während dem Shisma dann ja dann, mit Avignion auch zum Hort des Klerus wurde) machtpolitisch wichtiger, als ein Orden mit Kampfsmönchen

    lG

    FIST
     

Diese Seite empfehlen