1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Telepathie im Alltag

Dieses Thema im Forum "Wissenschaft und Spiritualität" wurde erstellt von Sternenspiel, 14. April 2010.

  1. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Werbung:
    Ich war etwa 20, da bin ich eines Tages im Freibad gelegen und habe mich gesonnt, die Augen waren geschlossen, auf einmal juckte es mich voll am Kinn, ich hab wie der Blitz meine rechte Hand dorthin und mich gekratzt, und im selben Augenblick fällt ein Ball auf meinen Unterarm, der mich am Hals getroffen hätte, wenn ich mich nicht bewegt hätte. Und als ich mich umschau, steht etwa 10 Meter entfernt ein Typ, der guckt voll doof, und das war der, der ungewollt den Ball hergeschossen hat.

    Erklärung?

    1. Gott hat mich gerettet, indem er mir mitteilte, ich müsste mich schützen, aber mein Gehirn wäre nicht schnell genug gewesen, also hat er ihm gesagt, ich muss mich jetzt mal unwahrscheinlich sofort wo kratzen.

    2. Mein Gehirn hat hellgesehen und den Ball bemerkt, aber weil mein Ego ein bisschen zu langsam gewesen wäre und vorher wohl "ha, was ist los? wirklich? ein ball fliegt auf mich zu?" gesagt hätte, hat es einen Trick verwendet.

    3. Mein Gehirn hat gar nicht hellgesehen, sondern durch meine geschlossenen Augen schimmerte der Schatten des Balls herein. (Eher unwahrscheinlich, weil sich das mit der Zeit wohl nicht so ausgeht, aber für den materialistischen Skeptiker die einzige Variante.)

    4. Es gab eine telepathische Interaktion, entweder hat der Typ mitgekriegt, dass mich der Ball gleich trifft, und einen Schock bekommen, und mein Gehirn hat das bemerkt, oder es kam von jemand anderem.

    ...

    Jener Trick funktioniert so, dass ein Teil in mir die Handbewegung einleitete und durchführte, lange bevor mein Ego überhaupt was mitkriegte, und das Ego hat einfach eine Erklärung dazugezimmert, und sich wo kratzen müssen funktioniert immer, und den Juckreiz kann man sich im Nachhinein dazueinbilden. (Unsere Katzen müssen sich auch immer kratzen, und oft ist es nur eine Übersprungshandlung, es juckt sie gar nichts, aber sie wollen irgendwas tun, und wissen nicht, was.)

    ...

    Ich weiß nicht, welche Erklärung hier am plausibelsten ist, vielleicht treffen alle ein wenig zu, ich würde auch meinen, dass Telepathie verschiedene Wirkungsweisen haben könnte, es ist nicht gesagt, dass immer der gleiche Mechanismus dahintersteckt, vielleicht war es hier, und ist bei anderen Fällen, wo räumliche Nähe gewährleistet ist, etwas, das rein mit elektromagnetischen Wellen geht, und in anderen Fällen ist es etwas anderes.

    S'gibt ja auch die Idee, dass verschränkte Quanten instantan miteinander Information austauschen, und dann ist es so, dass anno dazumal, kurz nach dem Urknall, ALLE Quanten miteinander verschränkt waren, was heißt, dass dieser Effekt theoretisch jederzeit zwischen sämtlichen Teilen des Universums auftreten könnte, vorausgesetzt natürlich, das eine Gehirn weiß, wie man darauf zugreift, und das andere auch. (Würde auch Hellsehen erklären, vielleicht auch Telekinese.)
     
  2. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    dann verwebe mal die schranken ;)

    unodeundoderundoder...


    oder entschranke das gewebte... :D
     
  3. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Du fragst nach der Erklärung mit der höchsten Wahrscheinlichkeit. Diese lautet schlicht: Zufall, denn dieser dominiert ja neben unserer Planung den gesamten Alltag. Außerdem braucht diese Deklaration keine unbegründeten Zusatzannahmen im Gegensatz zu allen anderen Erläuterungen, womit sie gemäß Ockhams Rasiermesser zu präferieren ist.^^ Wie viele Menschen bekommen täglich derartige Bälle an den Hals oder ins Gesicht? Ist einer Freundin erst neulich während der Sportunterrichts beim Volleyball wieder passiert. Da gab es dann wohl keine "telepathische Interaktion" oder eine "quantenmechanische Korrelation". :D

    Nein, das Thema sollte schon Ernsthaftigkeit behalten, ansonsten wird es vor allem für Skeptiker unglaubhaft und zu spirituell!
     
  4. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    siehst du dich selbst als skeptiker?
     
  5. Alice94

    Alice94 Neues Mitglied

    Registriert seit:
    14. März 2010
    Beiträge:
    3.103
    Ja, ich bin Agnostikerin. Und Du?
     
  6. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
    Werbung:
    kA... bin flexibel ;)
     
  7. blue

    blue Guest

    :lachen:


    blue
     
  8. 5teve23

    5teve23 Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2006
    Beiträge:
    6.420
    Ort:
    über-all
  9. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:

    Na ja, der Zufall scheidet hier wohl aus, weil es gab schätzungsweise 667 andere Gelegenheiten, wo ich mit geschlossenen Augen im Freibad lag, und kein einziges anderes Mal musste ich mich genauso plötzlich kratzen, und kein einziges anderes Mal ist mir ein Ball gegen das Gesicht geflogen.

    Dass das kein "Beweis" für die Skeptiker sein kann, ist schon klar, aber es geht in erster Linie darum, was man bei solchen Gelegenheiten erlebt, und für sich selber als Individuum kommen dann schon ein paar Beweise zusammen. (Weil mir wäre die Telepathie ehrlich gesagt wurscht, wenn es sich dabei nur um Hörensagengeschichten von irgendwo handelte, das Thema interessiert mich bloß deswegen, weil es das anscheinend auch im Alltag gibt, bzw. bei mir hin und wieder auftrat.)

    Wenn du eine normale Erklärung möchtest, wäre hier (und in vielen anderen Fällen auch) nicht der Zufall heranzuziehen, sondern subliminale Wahrnehmung. (Ich hätte also den Schatten des Balls durch die geschlossenen Lider wahrgenommen, der Rest meiner Reaktion ist ganz normale Psychologie.)
     
  10. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Werbung:
    Eher pro oder eher kontra?

    Ach ja, du wolltest ja eine Theorie beweisen, wahrscheinlich ist es dir egal, in welche Richtung sie geht, Hauptsache sie ist neu und sie ist deine.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen