1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Teetrinker unter sich - und andere Getränkevorlieben

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von Aurelia, 20. April 2005.

  1. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Werbung:
    Ja, heute kam meine Professorin in die Institutsküche. Und zwar geschwind wie der Wind. Jaja, sie ist immer in grosser Eile, sie rennt, denkt, spricht und liest mindistens dreimal so schnell wie ich. Ja, mindestens dreimal so schnell. Ja, und dann kam sie also geschwind wie der Wind in die Institutsküche, wo ich gerade am Herd stand (ich muss mich ja schliesslich auf mein Leben vorbereiten) und wunderbar duftenden Apfel-Zimt-Tee kochte. Ja, dieser wunderbar duftende Apfel-Zimt-Tee hatte ich erst kürzlich im kleinen Einkaufsladen um die Ecke gekauft, weil ich den letzten Beutel des wunderbar duftenden Pfirsich-Blüten-Tees aufgebraucht hatte. Und schliesslich ist es nur recht, wenn man, sobald man etwas aufgebraucht hat, wieder neues und frisches dazutut. So ging ich eben diesen wunderbar duftenden Apfel-Zimt-Tee einkaufen. (Ok, dieser wunderbar duftende Apfel-Zimt-Tee hat zusätzliche Aromen drin, also war ich erst unsicher, ob ich ihn nehmen sollte, da ich etwas gegen zusätzliche Aromen im Tee und überhaupt in Lebensmittel habe; trotzdem habe ich mich für den Tee entschieden, da es 1. keine Alternativen in diesem Laden gab, und 2. dachte ich mir, dass man auch mal ne Ausnahme machen muss - und überhaupt war ich ja nicht die einzige in der Institutsküche, die Tee kochte.)

    Ja also, da stand ich also am Herd und die Professorin kam herbei geeilt, geschwind wie der Wind eben, und machte sich daran, Kaffee zu kochen. Ja, und dann habe ich zu ihr gesagt: "Frau Professorin, ich habe so wunderbar duftenden Tee gekocht. Möchten Sie nicht eine Tasse davon?" Und dann hat sie gesagt: "Ach, das duftet ja wirklich wunderbar." Und dann hab ich gesagt: "Jaja, das ist Apfel-Zimt." Und dann hat sie gesagt: "Ach, deshalb duftet das so wunderbar." Und dann habe ich ihr erneut eine Tasse dieses wunderbar duftenden Apfel-Zimt-Tees angeboten, doch sie löffelte sich bereits den Kaffee in ihre Tasse und sagte: "Neenee, ich hatte bereits heute morgen meine Tasse Tee. Jetzt ist Kaffee dran."
    Und dann hab ich gesagt: "Aha."
     
  2. Maud

    Maud Guest

    Hay Aurelia

    Und für diese Wuderbare Geschichte bekamst du dann die beste und wunderbarste Note von deiner Profesorin.Ich muss schnon sagen sehr Sensationell kratuliere.

    Alles liebe Maud
     
  3. mond

    mond Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Hi Aurelia,

    das ist wirklich merkwürdig: wenn Du mir diese Tasse Tee angeboten hättest - ich hätte sie genomen. :maus:

    Vielleicht nimmt die Professorin nie etwas von Student/innen an, weil sie überkorrekt ist und nicht bestechlich erscheinen will?

    mond
     
  4. Stephan

    Stephan Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    9. Januar 2005
    Beiträge:
    1.693
    Hi Aurelia,
    ein weiteres Beispiel dafür, wie unsinnig und kontraproduktiv "Quotenregelungen" zuweilen wirken können... :D

    *duckundrenn* *)

    :escape:

    liebe Grüße, Stephan

    ________________________________________
    *) (c) ironwhistle, 2004
     
  5. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Nee, die nimmt keinen Tee, weil sie so aufm Speed ist. Würde sie anstatt Kaffee Tee trinken, wäre sie nur noch zweimal schneller als ich. Jaja, höchstens zweimal schneller. ;-)

    Aurelia
     
  6. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Werbung:
    Und nochmals, Mond: :danke:
     
  7. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
     
  8. mond

    mond Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Na - gesund scheint der Lebens-Stil Deiner Professorin nicht zu sein.

    mond
    (prostet Dir mit einem leckeren Vanille-Roibush-Tea zu)
     
  9. Aurelia

    Aurelia Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2005
    Beiträge:
    333
    Hi Mond


    Tja, gesund, nee. Es geht um Geschwindigkeit, weisst du. Je mehr die Menschen wissen müssen, desto schneller müssen sie rotieren, um das Wissen immer wieder zu repetieren (sonst würden sie es vergessen). Und desto mehr müssen sie sich mit Speed-Mitteln aufpeppen, um diese Geschwindigkeit aufrechtzuerhalten. Kaffee ist eine der "legalen" Speed-Drogen, sozusagen der Beschleuniger und Umsatzsteigerer unserer Gesellschaft.

    Vanille-Roibush!! Danke für diese Idee. Ich wäre dafür, dass unsere Gesellschaft umsteigt auf Vanille-Roibush-Tee.

    :angry2: :angry2: Kaffee :angry2: :angry2:

    :guru: :guru: :guru: Vanille-Roibush :guru: :guru: :guru:

    Aurelia
     
  10. mond

    mond Mitglied

    Registriert seit:
    28. Dezember 2004
    Beiträge:
    311
    Ort:
    Frankfurt am Main
    Werbung:
    Stell Dir mal vor, unsere Politiker würden sich statt zu Fest-Essen mit viel Fleisch, Alkohol und Kaffee zu einer Tasse Tee treffen. Meinst Du, das hätte Auswirkungen auf die zu treffenden Entscheidungen?

    mond
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen