1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Teenager Streit

Dieses Thema im Forum "Träume" wurde erstellt von Berlinerin, 9. September 2007.

  1. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Werbung:
    Hallo,
    Traum von heute Nacht,
    Nur ein bischen schwer zu beschreiben:

    Wir waren mit mehren Jugendlichen irgendwo zusammen, Cafe, Schule oder ähnliches. Ich war im Traum Teenager. Da war noch ein Mädchen, diese war sehr sehr frech zu mir bedrohte mich sogar und hatte eine große Fresse sozusagen, und drohte mir auch Schläge an. (Um was es nun genau ging weiß ich nicht und ob überhaupt ein Grund vorhanden war.)

    Wir waren dann alle im Cafe und ich - obwohl ich (im Traum) nicht so mutig und kräftig bin, bin aufgestanden und hin zu der Teenagerin und sagte ihr: (ähnlich) Ich werd`s dir schon zeigen, wer hier recht hat (und gewinnt) wenn`s sein muß, werde ich dich auch schlagen können!!! Ich habe gar keine Angst vor Dir, du kannst mir keine Angst machen!!! Basta!(Jetzt hatte ich die große Klappe). *lach

    Ich wunderte mich schon (im Traum) dass ich soo mutig sein kann und so gut kontern konnte, gerade so einem Mädchen gegenüber, die ja bekannt dafür ist, dass sie immer Oberhand hat (oder ähnlich). Gegen die kam wohl noch kaum einer an.

    Ich sprach dann mit Freundinnen von mir dort im Cafe über sie und diesen Vorfall, alle gaben MIR recht. Das ich völlig im recht bin, sie mir gar nichts anhaben kann und dass ich gewinnen werde. Das sie das ungehörig finden ihr Verhalten. Sie bestätigten mich alle. Und dass sie im Unrecht ist.

    Das Mädchen war ja auch mit in dem Cafe, sie war aber irgendwie in der Zeit wo ich mit meinen Freundinnen dort sprach irgendwie im Koma oder schlief dort. Sie saß dort auf einen Stuhl. Sie wachte dann aus dem Koma auf und kam dann zu mir rüber.

    Aber sie tat so, und handelte so, als hätte sie nun ehrfurcht vor mir (oder war es) und sie meinte, wir bräuchten uns nicht zu zanken, ich habe ja recht - oder ähnlich. Der Zank war nicht mehr wichtig. Sie muß wohl irgendwas eingesehen haben. Wie gesagt, schwer zu beschreiben das alles.

    Ich fühlte mich aber am Ende als Siegerin irgendwie. Aber ich selbst wunderte mich schon sehr darüber. Ich staunte über mich selbst.

    Hier zu diesem Traum habe ich nichtmal die leiseste Idee.
    Kann mir bitte jemand helfen mit einer auch noch so kleinen Idee?

    Lieben Dank
    und Gruß,
    Berlinerin
     
  2. Nordluchs

    Nordluchs Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2006
    Beiträge:
    2.208
    Ort:
    Schleswig Holstein
    Hallo Berlinerin!

    Ich weiß ja nicht, was für ein Typ Mensch du bist, aber kann es sein, dass du dir im realen Leben viel zu viel gefallen läßt und dass du davon allmählich die Nase voll hast? Es passt zumindestens ganz gut zu deinem anderen Traum.

    Wenn das stimmt, dann zeigt dir der Traum, dass man ruhig mal was sagen sollte und sich nicht alles gefallen lassen muss. :)

    Liebe Grüße
    Nordluchs
     
  3. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Liebe Nordluchs,

    danke Dir, auf den ersten Blick könnte man das so deuten,
    aber vermutlich ist es das nicht ganz so mit dem "alles gefallen lassen". Oder nicht direkt. Irgenwo stimmt aber deine Deutung teils doch.

    Diese Teenagerin kann evtl. auch ein unreifer Anteil/Aspekt von mir gewesen sein, dem ich entschlossen entgegengetreten bin und habe meine Grenzen gesetzt. In dem anderen Aspekt als Sieger hervorgegangen und die Kampfhaltung wich dem Frieden. Oder ähnlich.


    Im realen Leben lasse ich mir nicht zuviel gefallen (glaube ich), obwohl es teilweise schon vorkommen kann. Aber ich meine, vielleicht ist es noch normales Maß sozusagen.
    Es kann ja auch sein, dass hier im Traum eine ganz bestimmte Situation gemeint war.
    Ich werde noch drüber nachdenken.

    Danke Dir!
    Liebe Grüße
    Berlinerin
     
  4. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Hi Berlinerin,
    ein sehr schöner Traum, und ein wichtiger Schritt nach vorn.
    Dieses Mädchen, mit dem du Streit hattest, ist deine sekundäre Persönlichkeit. Sie entstand aufgrund der restriktiven Konditionierungen unserer Gesellschaft, und ist für dich (also für deine primäre Persönlichkeit) ein Störfaktor.
    Du hast mit ihr gekämpft und hast gewonnen. Sehr gut. Deine Freundinnen, andere Persönlichkeitsteile von dir (die guten), helfen dir. Noch besser.
    Und am besten ist, dass diese sekundäre Persönlichkeit dann im Koma war (also im Unbewussten, wo sie letztlich hingehört), und dann deine Überlegenheit anerkannte.
    Wirklich ein guter Traum, und du solltest das Feeling, dass du bei deinem Sieg hattest, unbedingt behalten.
    LG,
    Sternenspiel
     
  5. Berlinerin

    Berlinerin Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. August 2007
    Beiträge:
    4.552
    Ort:
    Berlin - Charlottenburg
    Hi Sternenspiel,

    so sehe ich den Traum auch (ich konnte ihn nur nicht gut deuten, aber jetzt nachdem Du schriebst ist er mir klar.)

    Sehr schön!!!!:liebe1:

    Prima. Vielen Lieben Dank für deine Mühe!!

    Liebe Grüße,
    Berlinerin
     
  6. Sternenspiel

    Sternenspiel Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    2. September 2007
    Beiträge:
    1.283
    Ort:
    Werbung:
    Nichts zu danken. Die Mühe hast du dir gemacht, weil du dich auf den Weg begibst, um dich selber zu begreifen. Für mich ist es eher eine Freude, aus den Träumen anderer was zu lernen.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen