1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tausendmal Vergewaltigt

Dieses Thema im Forum "Aufgeschrieben" wurde erstellt von Engel_Julie, 22. Februar 2005.

  1. Engel_Julie

    Engel_Julie Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Leipheim
    Werbung:
    Tausend Augen, die mich beobachten,
    tausend Gesichter, die mich ansehen,
    tausend Hände, die mich berühren,
    tausend ..., die ich in mir spüre.
    Tausend Schmerzen, die mich quälen,
    tausend schlechte Gedanken in meinen Seelen,
    tausend Füße, die mich treten,
    tausend Stiche in meinem Herzen,
    tausend mal diese qualvollen Schmerzen.
    Tausend Gedanken rasen durch meinen Kopf,
    tausend von diesen ist er.
    Tausend mal hat er es getan,
    tausend mal hat´s keiner gehört,
    tausend mal hat´s keinen gestört,
    tausend mal war ich sein Ziel,
    tausend mal war für mich zu viel.
    Tausend Tränen liefen aus mir,
    tausend mal waren sie hier,
    tausend Verletzungen, die ich erlitt,
    für DICH war es nur ein Fick!!
     
  2. esperanto

    esperanto Guest

    tausendmal hab'ich gesucht: herzenspracht!

    ohh welch schmach mich inne hielt!

    mein wundern ward zur sucht
    mein herz blind
    die seele in' wind geblast

    verloren mein kopf

    doch immer weiter ging...
    ...mein streben!

    zum glück musste ich dann doch nicht sterben!
    bin aufgewacht!

    nun voller wut...
    ...'gen wen?


    liebe grüsse von mir
     
  3. Engel_Julie

    Engel_Julie Mitglied

    Registriert seit:
    22. Februar 2005
    Beiträge:
    35
    Ort:
    Leipheim
    Was soll das? Warum schreibst du mir sowas auf mein Gedicht??
     
  4. esperanto

    esperanto Guest

    warum schreibst du tausend manchmal gross und manchmal klein?


    (julie, think about your questions...)


    fühlst du dich belogen?
    vielleicht auch betrogen?

    suche in dir!

    ciao
     
  5. Bijoux

    Bijoux Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    10. August 2004
    Beiträge:
    2.383
    Liebe Julie,
    du tust mir unendlich leid!
    Wenn ich dir nur helfen koennte!
    Ich werde nie verstehen, weshalb manche Menschen erdulden muessen, was da ganz offensichtlich aus deinen Worten spricht.
    Wie soll man so etwas jemals bejahen und annehmen koennen!
    Mir hat die seelische Gleichgueltigkeit meiner Eltern mir gegenueber gereicht, um mir mein Leben in den ersten drei Lebensjahrzehnten gruendlich zu versauen, ich glaube, ein koerperlicher Missbrauch zusaetzlich haette mich fuer immer erledigt!
    Bekommst du professionelle Hilfe?

    Fuehl dich umarmt!
    Bijoux
     
  6. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Werbung:
    Julie,
    ein trauriges Gedicht.... :trost:


    Es ist nur am Satzanfang groß geschrieben...

    LG Tarot
     
  7. esperanto

    esperanto Guest

    die frage hätte auch lauten können: warum schreibst du den ersten buchstaben des wortes, welches nach einem punkt steht, gross?



    ein märchen zbsp kann verschieden interpretiert werden.

    das gedicht...
    ...siehe bijouxs post!

    sie weiss genau um julie bescheid - nicht nur um ihre interpretation.

    jede lebensentäuschung bedingt die suche im innern.
    wut? ja!
    suche zuerst in dir...(nicht die schuld!!!)

    lg, esperanto
     
  8. Eberesche

    Eberesche Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Mai 2004
    Beiträge:
    2.175
    Ort:
    vielleicht ein bisschen näher dran
    Esperanto
    steh´ ich auf dem Schlauch???
    Ich hatte nicht das Gefühl, dass Julie das mit Absicht gemacht hat, sondern einfach ganz normale Groß- und Kleinschreibung benutzte. :confused:

    Das ist wohl so. Aber Mitleid - Mitleid ist fehl am Platz. Mitleid heisst nicht zutrauen, angebrachter wäre Mitgefühl. Helfen können wir ihr nicht, aber wir können ihr zeigen, dass ihr Posting uns berührt hat - egal wie.
    LG Tarot
     
  9. Ceseena

    Ceseena Mitglied

    Registriert seit:
    23. Februar 2005
    Beiträge:
    63
    Ort:
    Deutschland
    Hallo,

    gerade erst habe ich mich hier angemeldet...hatte spontan ein gutes Gefühl und bin dem nachgegangen. Und nun lese ich diesen Thread hier und die Reaktion von esperanto und ich bin....sehr verunsichert...*seufz*



    Liebe Julie,

    fühle Dich verstanden und umarmt. :umarmen:
    Es auszusprechen ist ein erster Schritt in die richtige Richtung und bedarf großen Mutes. Ich bin sicher, Du wirst auch die Kraft finden diesen Weg der Befreiung weiter zu gehen und bitte lass Dich nicht von so unsensiblen Kommentaren verunsichern.

    ganz liebe Grüße
    Ceseena
     
  10. Sonnenfeuer

    Sonnenfeuer Neues Mitglied

    Registriert seit:
    24. Januar 2004
    Beiträge:
    22
    Werbung:
    Liebe Julie,

    auch mich berührt dein Gedicht sehr, und es berührt mich noch mehr, weil ich genau weiß wovon du hier schreibst, weil ich es selber erfahren habe.
    Bitte, laß dir eines sagen: es gibt einen Weg der Heilung, und die Entscheidung ob du ihn gehen willst oder nicht, triffst du ganz alleine.
    Du hast Schmerz und Verletzungen erfahren, doch nun Frage dich selber ob Du in diesem Zustand, in diesem verletzt-sein, in diesem abgetrenntsein von deinem Wahren Selbst bleiben willst, oder ob du den Versuch unternehmen willst zu heilen.....heilwerden, bedeutet GANZ werden, bedeutet alle verlorengegangenen Anteile deiner Selbst wieder zusammenzuführen.
    Du allein entscheidest welchen Weg du gehen willst, und Du allein entscheidest auch in welcher Geschwindigkeit du ihn gehen willst. Den ersten und wichtigsten Schritt hast du mit der Veröffentlichung dieses Gedichtes gemaucht, das ist der erste Schritt in Richtung Heilung.......das ist großartig......ich kann dich nur dazu ermutigen den Weg weiter zu gehen.
    Ich habe eine langjährige Psychotherapie hinter mir, und gleichzeitig bin ich den Weg der spirituellen Heilung gegangen. Es war für mich die richtige Kombination. Es gibt -tausend- Wege heil zu werden, das wichtigste ist, den ersten Schritt zu setzen, und dann den zweiten und den dritten...........

    Ich wünsche Dir Licht und Liebe auf Deinem Weg.

    Sonnenfeuer
     

Diese Seite empfehlen