1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Tauschen statt zahlen

Dieses Thema im Forum "Allgemeine Diskussionen" wurde erstellt von bergfee, 20. Mai 2009.

  1. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Werbung:
    Hallo ,
    guckt mal da:
    www.tauschkreise.at

    Euro ade!!!!!!!!:D:D:D

    Dienstleistung gegen Dienstleistung oder Waren bzw umgekehrt.
    Find ich genial.

    Herzliche Grüße Gabrielle
     
  2. Silverhawk

    Silverhawk Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    25. September 2008
    Beiträge:
    1.597
    Ort:
    VL
    Gute Sache solange die Profitgeier noch die Finger davon lassen. :)



    Silver
     
  3. puenktchen

    puenktchen Guest

    wow, find ich interessant
    gibt es sowas in Deutschland auch?
    spätestens wenn irgendwann mal womöglich ein Bund Radieschen 400 Euro kostet, muß man ja Alternativen haben....
    gruß puenktchen
     
  4. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Hallo Pünktchen,
    ja, das soll national und international aufgezogen werden.
    Es gibt sogar einen Verein der heißt WWOOF (we are willing working on organic farms) siehe wwoof.at
    Da gibts Freiwillige, die gegen Kost und Logis am Biohof mitarbeiten. die sind auch versichert. Dies ist übrigens in mehreren Ländern.

    Lieben Gruß Gabi
     
  5. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Wie sollns denn profitieren, wenn das Zahlungsmittel jedenfalls KEIN Geld ist?
    Lg Gabi
     
  6. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    Tradition der Tauschkreise wird in England gepflegt.

    In Österreich kannte ich in den 80ern EBC (European Business Exchange), wir waren dabei, ein Tauschkreis von Firmen und Selbstständigen, professionell aufgezogen. Gibts schon lange nicht.
     
  7. EnergyOfLight

    EnergyOfLight Mitglied

    Registriert seit:
    18. März 2009
    Beiträge:
    394
    Ort:
    Steiermark
    Sowas gibts in Graz auch: http://talentetauschgraz.at/

    lg
    EnergyOfLight
     
  8. bergfee

    bergfee Mitglied

    Registriert seit:
    11. März 2006
    Beiträge:
    599
    Ort:
    hoch droben in den Nordalpen
    Gibts in ganz Österreich und anderen Ländern.

    Lieben Gruß Gabi
     
  9. SilverWolf

    SilverWolf Mitglied

    Registriert seit:
    7. Februar 2005
    Beiträge:
    205
    Ort:
    Oberösterreich
    Die Idee fand ich so toll das ich gleich Mitglied in einem Tauschkreis wurde.
    Leider konnte ich meine Arbeit nur gegen Marmelade tauschen, dem Babysitter waren 15 km zu weit weg.
    Die Handwerker (unter anderem ich) waren sehr begehrt und es kommen da auch gleich viele Stunden (Talente hieß die Währung) zusammen.
    Und die Handwerker die zum brauchen waren,waren sehr rar, wollten alle nach spätestens einem Jahr keine Marmelade mehr und verwiesen darauf, dass sie lieber gegen Geld arbeiten.

    Ich hab dann irgenwann meine Talente in den Wind geschrieben und mich wieder abgemeldet.
    Das dieser Tauschkreis nicht funktionierte lag wohl auch ein bisschen an der Organisation.
    Wenn einer einen Tauschkreis in OÖ kennt der funktioniert, hab ich aber trotzdem Interesse.

    LG Silver
     
  10. Xchen

    Xchen Guest

    Werbung:
    so ungefähr, wie Deine Erfahrungen SilverWolf, erlebte ich es bei EBC.
    Die englische Tradition ist ein wengerl anders - man tauscht sich in einem vertrauten Umkreis aus, in einem Dorf und Umgebung. Ist eher als Netzwerk zu verstehen, Nachbarschaftshilfe bei kleinen Gschichterln. Ein ganzes Badezimmer mit pipapo krieget nicht für meine hervorragenden Konfitüren, ein Horoskoperl oder Catering für Dinner for Two. Da müßte ich schon mit größeren Kalibern rausfahren, aber mehrjährige Begleitung für Doktoratstudium des hochaspirierten Installateurbuben wäre mir so ein Badezimmer trotzdem nicht wert.
     
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen