1. Diese Seite verwendet Cookies. Wenn du dich weiterhin auf dieser Seite aufhältst, akzeptierst du unseren Einsatz von Cookies. Weitere Informationen
  2. Willkommen im grössten und ältesten Esoterik-Forum!
    Hier findest Du alles zu Astrologie, Lenormand und Tarot, Karten legen, Feng-Shui, Traumdeutung, Religion und Spiritualität, Engel, Familien-Aufstellung, Gesundheit, Reiki
    Registriere Dich kostenlos, dann kannst du eigene Themen verfassen und siehst wesentlich weniger Werbung

  3. Esoterikforum Adventkalender 2016
    Wir wünschen Dir einen friedlichen Advent.

Taufe lösen?

Dieses Thema im Forum "Religion & Spiritualität" wurde erstellt von tiny3x, 23. April 2016.

  1. tiny3x

    tiny3x Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2016
    Beiträge:
    54
    Werbung:
    Hallo zusammen,

    wie die meisten Christen, wurde ich als Baby ungefragt getauft. Da ich mit der Kirche und dem christlichen Gott nichts zu tun habe, wollte ich das Siegel gegebenenfalls brechen, wenn das möglich wäre.

    Dazu meine Fragen:
    - ist das möglich?
    - wie kann ich das selbst machen? Oder muss es ein erfahrener Magier/Schamane sein?
    - welche Konsequenzen bedeutet das für mich? Könnte mich mein Schutzengel verlassen?
     
  2. Woherwig

    Woherwig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Elsaß
    Hallo tiny3x,

    es gibt kein Siegel durch die Kindstaufe. Sie hat spirituell keinerlei Wert, da kein Bekenntnis dieser Seele selbst vorliegt. Die Geburt in der ein oder anderen Religion hat karmische Gründe.

    Also: Da kein Siegel, gibt es nichts zu lösen. Dein "Schutzengel" bleibt völlig unbehelligt, oder glaubst Du etwa wirklich, daß er nur durch ein Ritual bei einem bleibt?

    Sei mir bitte nicht böse: aber Deine Fragen zeigen, daß Du generell Dich spirituell nicht in weitem Raum bewegst.
    Sammle vielleicht mehr Lernerfahrungen durch Grundlagenwissen.... über alle Richtungen der Spiritualität.

    Sei gesegnet bei Deiner Suche
    woherwig
     
    Shimon1938, Inti und Syrius gefällt das.
  3. tiny3x

    tiny3x Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2016
    Beiträge:
    54
    Ja da hast du recht. Ich fange est an mich mit Spiritualität zu befassen. Ich habe auf diversen Seiten verschiedene Infos gesucht. Aber bisher nichts wirklich "objektives" gefunden. Entweder sehr christlich, was mich abstößt, oder keltisch, was auch nicht 100% meins ist oder aber asiatisch.
     
  4. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Wien
    Ja, es ist möglich, und sollte (bzw. muss) von einem erfahrenen Energetiker gemacht werden.

    Was passiert bei der Taufe? Das Kreuzzeichen wird in deine Aura, in dein 3. Auge (Stirnchakra) eingeschrieben, und dein 3. Auge damit blockiert. Dadurch wird deine Vorausschau und deine Intention behindert. Eine ganz bewusste Aktion der christlichen Kirche (energetisches "klein" halten des Volkes).

    Mal grundsätzlich nicht so das grosse praktische Problem, wenn Du dich nicht unbedingt spirituell weiter entwickeln möchtest. Ab einem gewissen Entwicklungsstand wird es dich dann aber behindern.
    Deine Schutzengel werden dich dadurch aber nicht verlassen ... im Gegenteil, Du wirst Zgang zu wesentlich mehr Helfern bekommen.

    Also ... wenn Du mich fragen würdest, dann würde ich dir raten das Thema zwar im Hinterkopf zu behalten, aber das Symbol im Moment noch nicht entfernen zu lassen. Zumindest so lange Du noch nicht weisst, wie weit Du in der Energteik/Schamanismus/Magie gehen möchtest oder wirst. Wenn Du keine Lehrer finden wirst, die diese Symbole auch entfernen können (davon hast Du sicher, so wie nahezu jeder Mensch, mehrere als nur das Kreuzzeichen), dann wird es für dich auch nicht notwendig sein, dieses Symbol zu entfernen.
     
  5. Yogurette

    Yogurette Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    14. Juli 2009
    Beiträge:
    5.258
    Ort:
    Kassel, Berlin
    und mal wieder das übliche Christenbashing. :rolleyes:

    ich wurde getauft. mit meiner Intuition und dergleichen ist alles in bester Ordnung.

    die Taufe hat dir ermöglicht, Teil der christlichen Gemeinde zu sein.
    wenn du dies nicht willst, nimmst du eben nicht teil. "Zauberei" ist nicht dabei.

    das ist wie die Mitgliedschaft hier im Forum. wenn du keinen Bock mehr aufs Forum hast,
    bleibst du ihm fern und fertig. niemand wird dich verfolgen und dich zurückholen wollen.

    was die asiatischen Religionen und Lehren angeht ... vertu dich da mal nicht.
    die haben grundlegende Bestandteile, die sich auch nicht groß von denen der Christen unterscheiden.
    wahr ist eben wahr, egal wie man´s nennt und ob man Räucherstäbchen oder eben Kerzen anzündet.
    letztlich haben sie alle bloß verschiedene Namen oder Formulierungen, sind aber so verschieden nicht.
     
    Gida, Bougenvailla, 0bst und 4 anderen gefällt das.
  6. tiny3x

    tiny3x Mitglied

    Registriert seit:
    21. Januar 2016
    Beiträge:
    54
    Werbung:

    Ja sicher das ist klar. Die kosmische Energie wird sich in den Völkern nicht unterscheiden. Aber die Herangehensweise oder die Formulierungen passen einfach nicht zu mir. Deshalb bin ich noch auf der Suche nach etwas, das zu mir passt.
    Vielleicht kennt jemand eine gute Seite oder so...

    Solange ich keinen anderweitigen Schutz habe (und ich gehe davon aus, dass auch die christliche Taufe in gewisser Weise schützt) werde ich nichts unternehmen. Es sind halt Überlegungen.
    Wie und wo findet man jemanden, der einem bisschen bei seiner eingenen Entwicklung hilft? Also ein Lehrer oder Dergleichen
     
  7. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Wien
    Das is trelativ schwierig, udn gleichzeitig auch leicht. War es zumindestens bei mir. Ich habe auch mal nur "versuchsweise" angefangen, um mir die Energiearbeit einmal anzuschauen. Und dann gibt's zwei Wege, zum Einen kannst Du in irgendeine "Glaubensrichtung" abdriften (bleibst bei irgendeinem Institut oder einer Technik kleben), oder vielleicht auch zu irgendeinem Guru, dann wirst Du dich wahrscheinlich eh kaum so weit entwickeln dass mit Symbolen blockierte Chakren ein Thema werden.

    Wenn Du dir aber immer weiter neue Lehrer suchst, die dir etwas weitergeben können, die etwas anders machen, die wirklich etwas können ... wenn Du wirklich DEINEN Weg gehst, dann wist Du dich auch dahin entwickeln, dass das mal Thema sein kann (und vieles Anders). Und dann kannst Du dir immer noch überlegen, was Du willst.
     
  8. KingOfLions

    KingOfLions Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    27. März 2012
    Beiträge:
    4.597
    Ort:
    Wien
    Aber überhaupt nicht. Die Christen spielen nur mit energtischen Techniken herum, deren Grundlagen leider seit Chistus in der Kirche - primär durch die Maßnahmen zur Christianisierung der Berbaren - verloren gegangen sind, weil die Wurzeln verleugnet wurden.

    Wie kannst Du unterscheiden, ob Du in einer Schachtel sitzt, wenn die Schachtel seit deiner Geburt deine ganze Welt ist?

    Genau das ist bei diesen energetischen "Einweihungen" - die letztendlich die Taufe auch ist - leider nicht der Fall. Wie Du richtig sagst, man wird mit einer Energiequelle (in dem Fall die christliche Gemeinde) durch das Symbol verbunden, und kann darüber Kraft ziehen.
    Bei den Pfarrern unterscheidet es sich dann, ob jemand tatsächlich die Einweihung macht (machen kann), oder ob er nur ein Ritual ohne Einweihung vollzieht.
     
    GrauerWolf gefällt das.
  9. Lincoln

    Lincoln Sehr aktives Mitglied

    Registriert seit:
    15. Januar 2013
    Beiträge:
    21.940
    Ort:
    VGZ
    @tiny3x - Ich habe diese Taufe gelöst,
    "in dem ich mich taufen ließ".
     
  10. Woherwig

    Woherwig Aktives Mitglied

    Registriert seit:
    17. Mai 2008
    Beiträge:
    825
    Ort:
    Elsaß
    Werbung:
    Weißt Du.... wer auf der Suche ist, der verwirft leicht das Ein oder Andere an den Religionen. Der oberflächlich Suchende erkennt nur die Rituale, Abläufe und sonstige Zeremonien und bildet sich daraus sein Bild.

    So sieht er ganz verschiedene Religionen in dieser Welt. Der Suchende versteht noch nicht, hinter die Dinge auf ihren Urgrund zu sehen - darum verteufelt er, was er nicht verstanden hat.

    Zwischen einem fanatischen Religionsanhänger einer Religion x und einem Suchenden, welcher irgend eine Religion "verteufelt", gibt es im Urgrund des Seins keinen (!) Unterschied. Denn alle jene haben nichts verstanden!
    Der, welcher sucht, wird in jeder (!) Religion fündig - aber nicht mehr heimisch.
    Die, welche die Christen pauschal schlecht reden, sind jene, welche nicht erkennen, daß die meisten christlichen Religionen nicht christlich, sondern "Jesuanisch" sind. Erst in der Tiefe der Christus Lehre ist das wahre Wissen - zugänglich für alle, welche verstehen zu lesen, zu sehen und zu hören.

    So ist es mit dem Buddhismus, dem Hinduismus und der Yogalehre - verlasse die Oberfläche und der Suchende kommt zum Urgrund. Und er wird wahres Verstehen ernten.
    Wer Dir zu diesem oder zu jenem rät - nun ja,... hier beginnt schon der Weg des Suchenden... Lerne genau zu lesen, zu hören und verstehe überall die wahren Aussagen, die wahren Intentionen hinter den Aussagen. So wirst Du die Spreu vom Weizen trennen können. Und wisse: kein Weg ist umsonst....

    Sei gesegnet
    Woherwig
     
    Shimon1938 und Inti gefällt das.
Die Seite wird geladen...

Diese Seite empfehlen